Springe zum Inhalt
Emmma

Zeitaufwand/Semesterplanung für ein WiWi-Studium (Teilzeit)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen. Ich habe mich gerade hier angemeldet, weil ich mich mit dem Gedanken beschäftige, ein WiWi-Studium an der Uni Hagen zu beginnen. Dabei gibt es allerdings noch einige offene Fragen und ich hoffe, hier kann man mir weiterhelfen.

Für ein TZ-Studium werden offiziell 9 Semester (statt 6) veranschlagt, was mich direkt stutzig machte, da in anderen Bereichen einfach der Stoff/die Anzahl der Module halbiert wird. Hier werden 2/3 veranschlagt. Da ich im Sommer ein Baby bekomme, interessiert mich natürlich schon, mit welchem Zeitaufwand ich rechnen muss und ob dieser im Teilzeitstudium bei WiWi größer ist als in anderen Studiengängen.

Im ersten Semester würde ich also "Einführung in die Wirtschaftswissenschaften" und "Grundlagen der Wirtschaftsmathematik" belegen. Soweit ich las, bestehen diese Module wiederum aus mehreren Kursen mit eigenen Einsendearbeiten und auch separaten Klausuren. Klingt das nur viel oder ist das wirklich so viel Arbeit? Es fällt mir schwer zu glauben, dass man das mal eben so in Teilzeit nebenbei wuppt. :huh:

Könnte ich im ersten Semester (es wäre dann das WS12/13) auch einfach nur ein Modul belegen, um erstmal zu schauen, wie ich klarkomme? Zumal die Zeit mit Säugling auch schwer planbar ist und ich somit etwas Druck wegnehmen könnte. Oder kann ich beides belegen und dann einfach nur eine Klausur mitschreiben und das andere Modul notfalls im folgenden Semester wiederholen? Wobei ich dann vermutlich doppelt bezahlen müsste, oder?

Hui, ich mache hier erstmal nen Schnitt. Es kommen sicher noch mehr Fragen auf, aber ich will ja nicht gleich alle mit meinem ersten Beitrag verschrecken. :)

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi

soweit ich weiß, musst Du die Klausur nicht mitschreiben und kannst das Modul im folgenden Semester als Wiederholer belegen.

Mir geht es auch so wie Dir. Ich habe noch keine Vorstellung, was genau auf mich zukommt und wie das zeitlich zu bewältigen ist. Wir werden es sehen....

Ich mache aber Vollzeit und arbeite nebenher ein bisschen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde mich erstmal an den Studienplan für das Teilzeitstudium orientieren. Das ewige Hinausschieben von Modulen kann dazu führen, dass man später bei der Vergabe der Seminararbeiten benachteiligt wird. Wichtig ist, dass man erstmal die Klausurzulassung in der Tasche hat und die Einsendearbeiten bearbeitet. Die kann euch dann keiner mehr nehmen. Auf den Teil Einführung in die BWL des Moduls Einführung in die Wirtschaftswissenschaften kann man sich gut mit Hilfe des Buches BWL-Klausuren (Unibibliothek - kostenlose als elektronische Ressource verfügbar) von Prof. Hering vorbereiten. Das ordentliche Durcharbeiten der Kurseinheiten erfordert schon eine Menge Zeit.

Einführung in die BWL besteht aus

KE 1 (116 Seiten) -> Einführung und Leistungsprozess -> Def. Unternehmen; Rationalprinzip; absolute und relative Kennzahlen; Unternehmerbegriff (Schumpeter; die anderen habe ich leider wieder vergessen; Knight?); Unternehmensgründung - ökonomische Bedeutung, Phasen der Unternehmensgründung, Aufbaugründung, Unterschied zur Existenzgründung; ,Produktionsprogrammplanung; Produktionsfunktionen

KE2: Fortsetzung Produktion u. Losgrößenplanung, Absatz, Organisation, Personal (114 Seiten)

KE3: Investition und Finanzierung (70 Seiten)

KE4: Internes u. Externes Rechnungswesen (70 Seiten) -

Einführung in die VWL

KE1: Einführung u. Einführung in die Haushaltstheorie; externe Kosten (112 S.)

KE2: Einführung in die Makroökonomie - volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (90 S.)

KE3: Wirtschaftspolitik (die Problemfelder außenwirtschaftliches Gleichgewicht, Arbeitslosigkeit, Inflation und dergleichen werden behandelt) (50 S.)

~ 600 Seiten.

Mathe u. Statistik

Der Statistikteil umfasst drei Kurseinheiten (Deskriptive Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechung, Inferenz-Statistik) mit 168, 160 u. 120 Seiten =450 Seiten.

Zum Matheteil kann ich nichts sagen, da er aufgrund der Zusammenfassung mit Statistik verkürzt wurde. Ich schätze den Umfang auf 400 Seiten.

Insgesamt umfassen die 2 Module rund 1500 Seiten.

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften = 6 SWS = 10 ECTS = 300h Bearbeitungszeit/Semester

Mathe/Statistik = 6 SWS = 10 ECTS = 300h Bearbeitungszeit/Semester

Bearbeitet von Buecherwurm74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das WiWi Studium besteht aus 6 Semestern mit je 3 Modulen. Es ist schwierig, diese für Teilzeit einfach durch 2 zu teilen, dann hätte man halbe Module, man müsste also einige Module auf zwei Semester aufteilen. Prinzipiell geht das natürlich, die Klausuren werden auch jedes Semester angeboten. Aber dann hätte man bei diesen Kursen einen hohen zeitlichen Abstand zwischen Lernen und Klausur.

Im ersten Semester erst einmal nur ein Modul zu wählen, ist eine gute Idee, insbesondere auch weil gerade die Einführungsmodule auch recht anspruchsvoll und zeitaufwendig sind. Und mit Baby kann man das ganz sicher nicht mal so eben nebenbei wuppen, gerade in der ersten Zeit ist ein Baby ein Vollzeitjob.

Es ist aber auch problemlos möglich, Kurse/Module, die man in einem Semester nicht schafft, im nächsten Semester kostenfrei zu wiederholen (auch mehrmals, ich glaube bis zu 6x). Man kann sich dann einfach zur Klausur anmelden, wenn man sich enstprechend vorbereitet fühlt.

Grüße

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich würde mich erstmal an den Studienplan für das Teilzeitstudium orientieren. Das ewige Hinausschieben von Modulen kann dazu führen, dass man später bei der Vergabe der Seminararbeiten benachteiligt wird. Wichtig ist, dass man erstmal die Klausurzulassung in der Tasche hat und die Einsendearbeiten bearbeitet. Die kann euch dann keiner mehr nehmen. Auf den Teil Einführung in die BWL des Moduls Einführung in die Wirtschaftswissenschaften kann man sich gut mit Hilfe des Buches BWL-Klausuren (Unibibliothek - kostenlose als elektronische Ressource verfügbar) von Prof. Hering vorbereiten. Das ordentliche Durcharbeiten der Kurseinheiten erfordert schon eine Menge Zeit.

Genau das, was ich befürchtet habe. ;)

Nein, mal ernsthaft: Das ist ja im Moment mein eigentliches Problem. Auch wenn du schreibst, es wäre ratsam, nach dem Teilzeitstudienplan zu gehen, so nützt es mir ja wenig, wenn ich am Ende des ersten Semesters weder die eine noch die andere Sache richtig auf die Reihe bekommen habe.

Ich müsste mich für's Wintersemester anmelden, bevor mein Baby auf der Welt ist und habe keine Ahnung, ob ich ein pflegeleichtes oder ein anstrengendes Kind bekomme. Kann natürlich auch sein, dass ich zwei Module locker wegstecke, aber nach allem, was ich hier zum WiWi-Studium lese, befürchte ich langsam, eher das Gegenteil erwartet mich.

Zumal es doch ein ganz ordentlicher Druck ist, der da besteht, oder irre ich mich? Einsendearbeiten mit Fristen, zwei Klausuren am Ende, vier doch ziemlich unterschiedliche Themengebiete...

Das WiWi Studium besteht aus 6 Semestern mit je 3 Modulen. Es ist schwierig, diese für Teilzeit einfach durch 2 zu teilen, dann hätte man halbe Module, man müsste also einige Module auf zwei Semester aufteilen. Prinzipiell geht das natürlich, die Klausuren werden auch jedes Semester angeboten. Aber dann hätte man bei diesen Kursen einen hohen zeitlichen Abstand zwischen Lernen und Klausur.

Diese Problematik entsteht ja aber nur, weil hier das Teilzeitstudium mit neun Semestern veranschlagt wird. Man könnte es ja auch entzerren, indem man die Regelstudienzeit auf zwölf statt neun erhöht wie in anderen Studiengängen. Gut, es wird sicher Gründe geben und ich will auch nicht nörgeln. Ich frage mich nur, ob das WiWi-Teilzeitstudium nicht deutlich stressiger ist als andere Teilzeitstudiengänge. Ganz von ungefähr kommt meine Überlegung übrigens nicht, weil es da noch ein "Herzensfach" gäbe, was ich gern studieren würde. WiWi wäre sozusagen eine Vernunftentscheidung. ;) Hm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

du kannst auch weniger Module studieren als der "Teilzeitplan" vorschlägt, dann dauert es eben nur länger. Und eine Regelstudienzeit ist doch nur relevant, wenn man BaföG bezieht. Die Länge des Studiums kann man als in der Regel selber festlegen, man kann es also ohne Probleme entzerren.

Zu den Formalitäten im Wiiw-Studium kann ich nicht viel sagen, da ich mich an einer anderen Fakultät rumtreibe.

LG Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Formalitäten im Wiiw-Studium kann ich nicht viel sagen, da ich mich an einer anderen Fakultät rumtreibe.

Wo treibst du dich denn rum?

du kannst auch weniger Module studieren als der "Teilzeitplan" vorschlägt, dann dauert es eben nur länger. Und eine Regelstudienzeit ist doch nur relevant, wenn man BaföG bezieht. Die Länge des Studiums kann man als in der Regel selber festlegen, man kann es also ohne Probleme entzerren.

Na ja, hier wurde auch schon damit "gedroht" es gäbe dann eine mögliche Benachteiligung bei den Seminararbeiten. ;) Ich möchte mir halt nur nicht unnötig das Leben schwer machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na ja, hier wurde auch schon damit "gedroht" es gäbe dann eine mögliche Benachteiligung bei den Seminararbeiten.

Dummes Gerede. Ich wollte dir nur Angst machen. Verzeihung! Du schaffst das schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wo treibst du dich denn rum?

Studiere Bildungswissenschaft und bin damit sehr zufrieden und bin fast auf der Zielgerade. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:001_unsure: Ich lasse das jetzt einfach mal so im Raum stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...