Springe zum Inhalt
Markus Jung

Welche Anbieter haben in Hamburg ihren Sitz?

Empfohlene Beiträge

Markus Jung

In wohl keiner anderen deutschen Stadt gibt es so viele Fernstudium- und Fernunterrichts-Anbieter wie in Hamburg. Alleine das Institut für Lernsysteme (ILS) als Deutschlands größte Fernschule hat nach eigenen Angaben schon rund 75.000 Teilnehmer jährlich.
 

Hamburg.jpg


An Hamburg, der Stadt mit der Alster und an der Elbe, kommt man kaum vorbei, wenn man sich intensiver mit dem Thema Fernstudium und Fernunterricht beschäftigt. Es gibt wohl keine deutsche Stadt, in der mehr Fernschulen und Fernhochschulen ihren Sitz haben bzw. von der aus mehr Fernschüler und Fernstudenten betreut werden. Zu Recht kann man also bei Hamburg von einem der Fernstudien-Zentren Deutschlands sprechen. Ähnlich bedeutsam ist für das Fernstudium vielleicht allenfalls noch Hagen durch den Sitz der dortigen FernUni Hagen. Wobei es natürlich auch in vielen anderen Städten bedeutsame Fernschulen und Fernhochschulen gibt - aber eben nicht in dieser Konzentration und mit dieser Vielzahl an Teilnehmern.
 
In Hamburg-Rahlstedt ganz in der Nähe des Bahnhofs ist in einem großen Gebäudekomplex das Bildungszentrum des Instituts für Lernsysteme (ILS), der Klett Fernakademie für Erwachsenenbildung, der Hamburger Akademie für Fernstudien mit der Schule des Schreibens und der Europäischen-Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) untergebracht. Alle Firmen sind Unternehmen der Klett-Gruppe. Das ILS,  die Fernakademie sowie die Hamburger Akademie mit der Schule des Schreibens sind Fernschulen, die Euro-FH ist eine Fernhochschule. Das Institut für Lernsysteme ist die größte Fernschule Deutschlands. Die Fernakademie ist vor allem eine weitere Marke, mit der ein etwas anderes Konzept verfolgt wird bzw. eine andere Zielgruppe angesprochen werden soll.
 
Im Klett-Fernstudienzentrum befindet sich außerdem die Bundesgeschäftsstelle des Fachverbandes Forum DistancE-Learning. Diese verfügt auch über eigene Mitarbeiterinnen, die nur für die Verbandsarbeit zuständig sind.

Aber nicht alle Anbieter zum Fernstudium in Hamburg gehören zur Klett-Gruppe. Im Bereich der akademischen Fernstudium-Anbieter ist auf jeden Fall die Hamburger Fern-Hochschule (HFH) in Hamburg Barmbek zu nennen. Die HFH bietet die Fachbereiche Wirtschaft, Technik sowie Gesundheit und Pflege an.
 
Eine der Hochschulen aus der AKAD-Gruppe hatte ihren Sitz mit Pinneberg zumindest sehr nahe bei Hamburg. Mittlerweile hat die AKAD das Konzept mit mehreren Hochschulen aufgegeben und statt dessen befindet sich ein AKAD Prüfungszentrum in Hamburg selbst.
 
Vorteil von Hamburg ist sicherlich auch, dass es verkehrstechnisch sehr gut per Bahn und Flugzeug zu erreichen ist (auch per Auto, sofern man nicht ganz tief aus dem Süden anreist) und ein großes Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten in allen Preisklassen zur Verfügung steht.
 
Außerdem gab es auch rechtlich einige Vorteile, die mit dazu beigetragen haben, dass es in Hamburg so viele Fernunterrichtsanbieter gibt, so konnte dort unter anderem bereits sehr früh unter bestimmten Voraussetzungen ohne Abitur studiert werden. Mittlerweile  gibt es diese Möglichkeiten auch in anderen Bundesländern.

Bearbeitet von Markus Jung
Bild ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

psychodelix

Hamburg ist ja auch die schönste Stadt der Welt. :wink:

Und sehr liberal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung