Springe zum Inhalt
MrSaHa_Aachen

Erfahrungen mit dem Bachelor und Master Mathematik der FernUni Hagen

Empfohlene Beiträge

MrSaHa_Aachen

Hallo zusammen. 

 

Ich suche Leute die Erfahrungen mit dem Studiengang Bachelor und Master Mathematik an der FernUni Hagen haben. 

 

Lg SaHa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Weasel

Hallo

 

was genau willst du denn wissen?

Ich studier Informatik in Hagen und hatte einige Kurse mit den Mathematikern zusammen, über die ich dir was schreiben könnte

 

VG

Weasel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MrSaHa_Aachen

Hallo Weasel.

 

Das wäre Super. Mich interessieren folgende Punkte:

 

- Wie schwer sind die Mathemodule in Bezug auf Zugang zur Materie/Verständnis, Didaktische Aufbereitung der Studienhefte?

- In welchen Abständen werden die einzelnen Kurseinheiten der Module versendet und wann und wie oft/wie viele Einsendeaufgaben sind zu bearbeiten/einzusenden pro Modul?

- Wie gut ist der Austausch unter den Studierenden und die Betreuung durch Tutoren etc. ( in Präsenzunis wird im Mathestudium ja viel durch Hausaufgaben/Gruppenarbeiten gelernt)?

- Wie schwer sind die Informatik-Module wenn man in dem Bereich keine Vorkenntnisse hat (Programmiersprache/Programmieren) bzw. welche Vorkenntnisse sind von Nöten auch in Bezug auf Mathe?

- Wie oft und wie Hilfreich sind Präsenzveranstaltungen und Online Vorlesungen? 

 

Überlege auch noch ob ich eher Mathe oder Informatik noch nebenbei studiere. Da mir aber Vorkenntnisse in Informatik fehlen ist die Frage ob man das schaffen kann?

 

So das waren meine Fragen. Hoffe du bist nicht vom Hocker gekippt bei der Masse an Fragen 😊

 

LG SaHa

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weasel
vor einer Stunde, MrSaHa_Aachen schrieb:

- Wie schwer sind die Mathemodule in Bezug auf Zugang zur Materie/Verständnis, Didaktische Aufbereitung der Studienhefte?

Hallo

 

das was ich bisher hatte an Mathe-Kursen war durchaus anspruchsvoll.

Uni-Mathe-hochschul-Niveau halt

Die Skripte fand ich Ok, die Betreuung wirklich super.

Zb durch Newsgroups wo untereinander und mit der Kursbetreuung diskutiert werden kann und alles an Fragen beantwortet wird.Daneben gibts noch freiwillige Studientage (geblockt an Wochenenden) oder Mentoriate (in den Studienzentren oder teilweise auch online).

 

Du wirst im Internet auch nur wenig Diskussionen von Hagener Informatikern oder Mathematikern finden, denn die tummeln sich großteils in den internen (nur für eingeschriebene Studenten zugängliche) Fernuni Newsgruops.

 

 

vor einer Stunde, MrSaHa_Aachen schrieb:

- In welchen Abständen werden die einzelnen Kurseinheiten der Module versendet und wann und wie oft/wie viele Einsendeaufgaben sind zu bearbeiten/einzusenden pro Modul?

 

Skripte kommen meist im 2 oder 4 Wochentakt je nach Kursumfang. Es gibt auch Kurse wo alle Skripte zusammen am Semesterbeginn kommen.

Einsendeaufgaben sind meist im selben Takt und in den meisten Kursen freiweillig. In einigen Kursen muss man ausreichend EAs für die Klausurzulassung haben.

Ich mache alle EAs egal ob Pflicht oder freiwillig, weil das die beste Klausurvorbreitung ist

 

 

vor einer Stunde, MrSaHa_Aachen schrieb:

- Wie gut ist der Austausch unter den Studierenden und die Betreuung durch Tutoren etc. ( in Präsenzunis wird im Mathestudium ja viel durch Hausaufgaben/Gruppenarbeiten gelernt)?

 

die meiste Kommunikation läuft über die Newsgroups, daneben gibts auch selbstorganisierte Lerngruppen

 

vor einer Stunde, MrSaHa_Aachen schrieb:

- Wie schwer sind die Informatik-Module wenn man in dem Bereich keine Vorkenntnisse hat (Programmiersprache/Programmieren) bzw. welche Vorkenntnisse sind von Nöten auch in Bezug auf Mathe?

 

das mit Informatikmodule ist für mich schwer zu beantworten, denn ich hatte vor dem Start schon paar Vorkenntnisse. Ich glaube aber die informatikkurse sind ohne Vorkenntnisse machbar, es geht zb beim Kurs 1613 mit den Basics los

 

Mathevorkenntnisse schaden sich nicht, Mathe auf gymnasialniveau macht den Einstieg sicher leichter, aber hilft eh nur die ersten Wochen.

Hagen bietet einen Vorkurs (1012) an, den ich uneingeschränkt empfehlen kann. Ich hatte seit 10 Jahren keine Mathe mehr gebraucht vor dem Studium, der Vorkurs hat bei einsteigen wirklich geholfen.

 

 

vor einer Stunde, MrSaHa_Aachen schrieb:

- Wie oft und wie Hilfreich sind Präsenzveranstaltungen und Online Vorlesungen? 

 

Studientage und Mentoriate in den Studienzentren sind sehr hilfreich.

Onlinevorlesungen gibts leider kaum wobeis allmählich mehr wird, d.h. gelernt wird in erster Linie aus dem Skript und durchs üben mit den Einsendeaufgaben.

 

vor einer Stunde, MrSaHa_Aachen schrieb:

 

Überlege auch noch ob ich eher Mathe oder Informatik noch nebenbei studiere. Da mir aber Vorkenntnisse in Informatik fehlen ist die Frage ob man das schaffen kann?

 

ich denke ja, Informatik geht auch ohne Vorkenntnisse, macht halt am Anfang mehr Arbeit beim Einsteigen.

 

Man kann in Hagen übrigens sowohl ein relativ mathelastiges Informatikstudium machen, als auch ein informatiklastiges Mathestudium und es gibt eine Schnittmenge bei den Kursen.

D.h. die ersten  Semster wäre zwischen den Studiengängen wechseln recht einfach

 

 

vor einer Stunde, MrSaHa_Aachen schrieb:

 

So das waren meine Fragen. Hoffe du bist nicht vom Hocker gekippt bei der Masse an Fragen 😊

 

kein Thema 🙂

 

ich hatte auch an anderer Stelle schonmal was zu meinen Erfahrungen geschrieben, vielleicht hilf dir das auch weiter:

 

Viele Grüße

Weasel

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MrSaHa_Aachen

Vielen Dank @Weasel.

Was ist denn eher zu empfehlen: Ein mathelastiges Informatikstudium oder eher ein informatiklastiges Mathestudium?  Ich knobel gerne und mir macht es auch nichts aus Stundenlang an einer Aufgabe zu knobeln bis ich die Lösung gefunden habe. Ich möchte später im Bereich des Gesundheitstechnologie-Managements arbeiten (absolviere gerade in Teilzeit diesen  Studiengang an der Apollon Hochschule) und möchte das Mathe-/Informatikstudium für mich rein Interessehalber absolvieren. Egal wie lange es dauert. Wenn nötig auch nur 1 Modul pro Semester.

 

Lg SaHa

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weasel

Hallo SaHa

 

ein mathelastiges Informatikstudium oder ein informatiklastiges Mathestudium ist einfach eine Frage der persönlichen Vorlieben. Ich finde es schwierig da eine generelle Empfehlung auszusprechen.

 

Bzgl komplexen, abstrakten Denken lernen und Knobelaufgaben nimmt sich das aus meiner Sicht nichts.

Selbst in den rein informatischen Fächern gibts jede Menge herausforderndes zum Knobeln, halt großteils an informatischen Beispielen.

 

Für mich selber war die Entscheidung 100% zu Informatik, weil ich die Anwendungsorientierung drinhaben wollte,  und Informatik eine schöne Kombi mit meinem Erststudium bildet.

 

Wenn du eh in Teilzeit anfängst würde ich mit 1141 Mathegrundlagen und die imperative Programmierung ( 01613 ) anfangen, das sind gute Kurse für den Start und die werden sowohl im Mathe als auch Informatik Bachelor benötigt.

 

Viele Grüße

Weasel

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MrSaHa_Aachen

Vielen Dank @Weasel.

 

Hast du evtl. noch Literaturempfehlungen? 

 

Lg SaHa

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weasel

Hallo SaHa

 

was ich richtig schöne geschrieben und fürs Studium nützliche Bücher finden sind

Mathematik für Informatiker: Band 1 & 2 von  Teschl

und

Wie man mathematisch denkt von Houston

 

Und hast du schon entschieden obs mit Mathe oder Informatik losgeht, die Einschreibephase startet ja bald 🙂

 

Viele Grüße

Weasel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Hier mal die Amazon-Affiliate-Links zu den Büchern:

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wird über diese kostenloses Infomaterial angefordert, ein Studienangebot gebucht oder ein Kauf durchgeführt, erhält Fernstudium-Infos.de eine Vergütung, ohne dass es für euch teurer wird.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MrSaHa_Aachen

Vielen Dank euch beiden. 

Nein. Ich habe mich noch nicht entschieden. Habe jetzt folgenden Plan:

Einschreiben für 1 Semester als Akademiestudierender und Belegung der ersten beiden Module des Teilzeit Mathe-/Informatikstudiums. Dann habe ich schonmal Einblick in die Module.  Nach dem Semester weiss ich was mir mehr Spaß macht bzw. liegt. Dann erst schreibe ich mich in den entsprechenden Studiengang entgültig ein und lass mir die Module anerkennen,ohne Zeitverlust. 

So mein Plan. Bin noch hin und her gerissen wegen meinen fehlenden Programmierkenntnissen. Da habe ich ja Null komma Null Ahnung von. Das bereitet mir noch Kopfzerbrechen. 

 

Lg SaHa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung