Zum Inhalt springen

Wie erlebst Du deine Arbeitstätigkeit im Home-Office?


HomeOfficer
 Teilen

Hast Du bereits teilgenommen?  

7 Benutzer abgestimmt

  1. 1. Hast Du bereits teilgenommen?

    • Ja!
    • Nein!
      0
  2. 2. Fiel Dir das Ausfüllen leicht?

    • Sehr leicht!
    • Eher leicht!
    • weder noch!
      0
    • Eher schwer!
    • Sehr schwer!
      0
  3. 3. Hat alles funktioniert?

    • Ja, keine Schwierigkeiten!
    • Nein, es gab Schwierigkeiten!


Empfohlene Beiträge

Da ich im Rahmen meiner Abschlussarbeit das Erleben der Arbeitstätigkeit im Home-Office untersuche, habe ich einen Online-Fragebogen erstellt. Der Fragebogen richtet sich an alle berufstätigen Personen jeden Alters, die einen Teil ihrer hauptberuflichen Arbeitszeit von zu Hause (im „Home-Office“) arbeiten. Ziel der Studie ist, dass Erleben der Arbeitstätigkeit im Home-Office besser zu verstehen und Empfehlungen abzuleiten, wie flexible Arbeitsmodelle optimal genutzt werden können.

 

Ich lade Euch herzlich ein an der Umfrage teilzunehmen, wenn Ihr

- berufstätig seid

- in den letzten 3 Monaten (gelegentlich) im Home-Office gearbeitet habt

 

Du gelangst zur Studie unter folgendem Link: https://www.unipark.de/uc/Studie_Homeoffice

 946569315_RingHO7mitQRCode.png.2b079017784fbbd0cca52943fae181a9.png

Die Beantwortung der Fragen wird etwa 10-15 Minuten in Anspruch nehmen. Der Online-Fragebogen kann an jedem Gerät mit Internetzugang, z. B. am Handy oder Tablet, ausgefüllt werden. Am bequemsten ist das Ausfüllen am PC oder Laptop.

Die erhobenen Daten dienen ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken und werden vertraulich behandelt sowie in anonymisierter Form verarbeitet, sodass zu keinem Zeitpunkt Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich sind. Alle im Rahmen der Studie erhobenen Daten werden strikt vertraulich gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen behandelt.

 

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Handy-erleben-der-arbeitstaetigkeit-im-home-office-TOPSTUDIE.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager

Ich habe teilgenommen als Selbstständiger (mit Fernstudium-Infos.de) und Selbstständigkeit ist ja auch eine der Optionen bei der Abfrage der Tätigkeiten. Allerdings hatte ich bei vielen Fragen den Eindruck, dass diese sich eigentlich nur auf eine Angestelltentätigkeit beziehen. Ich habe diese beantwortet, so gut es mir möglich war. 

 

Außerdem gab es eine Frage dazu, wie lange ich bereits im Home-Office arbeite. Hier war nur eine zweistellige Anzahl möglich. Ich arbeite aber schon seit 15 Jahren, also 180 Monaten, ausschließlich im Home-Office. Dort habe ich dann 99 eingegeben.

 

Ansonsten eine interessante Umfrage. Ich würde mich freuen, wenn Du hier auch eine Zusammenfassung der Ergebnisse postest. 

Bearbeitet von Markus Jung
Ergänzung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Markus,

ich danke Dir für Deine Teilnahme und das Feedback.

Die Umfrage richtet sich tatsächlich an Alle, also Angestellte, Beamte, Freiberufler und Selbstständige..
Die Selbstständigkeit geht oftmals mit ganz eigenen Herausforderungen und Freiheiten einher, sodass einheitliche Fragen, beispielsweise zum Entscheidungsspielraum, anders bewertet werden können.

Bei der Frage nach der Erfahrung mit der Arbeitstätigkeit von zu Hause geht es eher um mögliche kurzfristige Effekte (vgl. Honeymoon-Hangover-Effekt), die ich berücksichtigen möchte. Bei über 8 Jahren Home-Office-Erfahrung endet insoweit die Betrachtung, da eine gewisse Adaptation an die Bedingungen vermutet wird.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Bitte wäre noch, die Einladung zur Studienteilnahme weiterzugeben, z.B. an Arbeitskolleginnen und Kollegen, Freundinnen und Freunde, soziale Netzwerke..
 

So erhalten wir ein umfassendes Bild der Situation und aussagekräftige Ergebnisse. Bei Interesse kann ich dann gerne eine Zusammenfassung der Studienergebnisse zur Verfügung stellen.



Danke im Voraus an alle Teilnehmenden und eine leckere Erfrischung 🍶  🍵

Kaffee HO1.PNG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Ich hab es auch ausgefüllt.

 

Wir differenzieren auf der Arbeit jedoch zwischen "Home-Office" und "mobilem Arbeiten". Ich hab das jetzt für den Fragebogen gleichgesetzt. Wir dürfen zB gemäß Betriebsvereinbarung bis zu 60 % mobil Arbeiten (egal wo, innerhalb von Deutschland) und bekommen monatlich eine kleine Pauschale für Unkosten (z.B. Strom). Home-Office wäre bei uns dann gegeben, wenn wir einen gesonderten Home-Office Vertrag hätten und der Arbeitgeber uns die komplette Ausstattung bezahlt. Das ist die absolute Ausnahme bei uns.

 

Viel Erfolg bei der Ausarbeitung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 19.9.2022 um 14:28 schrieb Cocooned:

Ich hab es auch ausgefüllt.

 

Wir differenzieren auf der Arbeit jedoch zwischen "Home-Office" und "mobilem Arbeiten". Ich hab das jetzt für den Fragebogen gleichgesetzt. Wir dürfen zB gemäß Betriebsvereinbarung bis zu 60 % mobil Arbeiten (egal wo, innerhalb von Deutschland) und bekommen monatlich eine kleine Pauschale für Unkosten (z.B. Strom). Home-Office wäre bei uns dann gegeben, wenn wir einen gesonderten Home-Office Vertrag hätten und der Arbeitgeber uns die komplette Ausstattung bezahlt. Das ist die absolute Ausnahme bei uns.

 

Viel Erfolg bei der Ausarbeitung!

Vielen Dank fürs Ausfüllen und Dein Feedback!

 

Als "geregelte" Begriffe gibt es z. B. Heimarbeit und Telearbeit (HAG - Heimarbeitsgesetz und ArbStättV - Arbeitsstättenverordnung).

"Ein Telearbeitsplatz ist nach der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) vom Arbeitgeber erst dann eingerichtet, wenn Arbeitgeber und Beschäftigte die Bedingungen der Telearbeit arbeitsvertraglich oder im Rahmen einer Vereinbarung festgelegt haben und die benötigte Ausstattung des Telearbeitsplatzes mit Mobiliar, Arbeitsmitteln einschließlich der Kommunikationseinrichtungen durch den Arbeitgeber oder eine ihm beauftragte Person im Privatbereich des Beschäftigten bereitgestellt und installiert ist"
"Die beruflich bedingte „mobile Arbeit“, zum Beispiel das gelegentliche Arbeiten mit dem Laptop in der Freizeit oder das ortsungebundene Arbeiten, wie unterwegs im Zug, ist hingegen nicht vom Begriff Telearbeit umfasst und unterliegt nicht der Arbeitsstättenverordnung." (Weitere Informationen z.B. http://www.vbg.de)


In dieser Studie wird der "populäre Begriff Home-Office" genutzt, der sowohl Telearbeitsplätze erfasst als auch die Arbeit von zu Hause ohne formelle Regelungen.

 

Hier die Definition, die im Online-Fragebogen vorliegt:

"Die Umfrage beschäftigt sich mit dem Erleben der Arbeitstätigkeit und der Arbeit im Home-Office. Der Fragebogen richtet sich an alle berufstätigen Personen jeden Alters, die mindestens einen Teil ihrer hauptberuflichen Arbeitszeit von zu Hause (im „Home-Office“) arbeiten." (Fragebogen Begrüßungsseite)


Wer also vollständig oder einen Teil seiner hauptberuflichen Arbeitszeit im Home-Office (von zu Hause)  ausführt, ist Gegenstand dieser Untersuchung. Es nehmen Menschen teil, die einen Telearbeitsplatz inne haben und Menschen, die über andersartige oder über keine formellen Vereinbarungen verfügen, da Sie alle von zu Hause (umgangssprachlich: "im Home Office") arbeiten.

Mobile Arbeit ist insoweit eher ein Überbegriff (im Inland/im Ausland, beim Kunden, im Café, im Zug, im Auto..) und kann Home-Office beinhalten, muss es aber nicht (z. B. 100% vor Ort beim Kunden).

 

Der Fragebogen erfasst z. B. Deine Wahlmöglichkeit über den Arbeitsort, also z. B. für 60% der Arbeitszeit steht es Dir vereinbarungsgemäß zu einen Arbeitsplatz außerhalb des Büros zu bestimmen (mobile Arbeit). Diese 60% kannst Du dann -wenn ich Dich richtig verstehe- auf die Arbeitsorte aufteilen, die Dir passend erscheinen, also z. B. im Home-Office, auf dem Campingplatz, im Café Deiner Wahl..

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...