HolgerSchwarz

Wirtschaftsrecht (LL.M. eoc.) - Erfahrungen

197 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich plane die Immatrikulation für den Studiengang Wirtschaftsrecht (LL.M. eoc.) an der TU Kaiserslautern im WS 2008.

Mich interessiert im Grunde alles zu erfahren, was bisherige Studenten in diesem Studiengang so erlebt haben, also z. B. Informationen und Erfahrungen zu sammeln über

- Studentenbetreuung

- Schwierigkeitsgrad der Inhalte

- Vor-/Nachteile der Print- bzw. Online-Variante

- Präsenztermine

- Anrechnung von Prüfungsleistungen

- uvm.

Herzlichen Dank bereits an dieser Stelle für die zahlreichen Antworten!


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

schade, dass in diesem Bereich noch niemand geschrieben hat.

Ich möchten den LL.M. ab WS 2008 beginnen und freue mich auf jede informative Zeile zu diesem Aufbaustudium.

Besten Dank.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holger,

dieser Master-Studiengang (wenn es denn einer wird - bisher bekommt man nur ein Zertifikat) ist in optimaler Weise geeignet, einem Diplom-Wirtschaftsjuristen(FH) den Zugang zum Höheren Dienst im Öffentlichen Dienst bei minimalem Arbeitsaufwand zu ermöglichen. Lernen müßtest Du wahrscheinlich nichts, allenfalls ein paar Sachen vor den Prüfungen wiederholen, und den Slang des jeweiligen Professors imitieren können.

Konkret: Dieser Studiengang ist für juristische Laien konzipiert und hat einen Umfang von 60 Credit Points - weniger geht nicht für einen Weiterbildungs-Master ! Davon entfällt ein Drittel auf die Masterarbeit.

Das entspricht ca. einem Jahr Vollzeitstudium, also etwa einem Viertel Deines jetzigen Studiums. Und der Preis ist unschlagbar niedrig, nur ca. 3300 Euro für das gesamte Studium. Also, fang so bald wie möglich an, denn nach der Akkreditierung werden die Preise garantiert gewaltig ansteigen !

http://ecampus.zfuw.uni-kl.de/jura/faq.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ceggert,

danke für Deine Information.

Sind wir also gespannt, ab die Akkreditierung kommt.

Doch zum Verständnis: Das "Zertifikat" berechtigt dann zum Tragen des akad. Grades "LL.M"? Müsste ja, denn sonst macht das Aufbaustudium keinen Sinn.

Dieses Aufbaustudium ist also der "Weg des geringsten Widerstandes" um einen LL.M. zu bekommen. Ich finde die Inhalte dennoch interessant, da hier Fächer gelehrt werden, die in meinem Studium nicht dabei waren... so z. B. grenzüberschreitende Verträge, Internetrecht u. gewerbl. Rechtsschutz.

An meiner FH wird nun auch ein LL.M. angeboten, doch ist dieser sehr wirtschaftslastig. Ich möchte mich nun nicht wirklich noch weiter mit internat. Rechnungslegung etc. beschäftigen... > Jura-Anteil gesucht.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holger,

das Zertifikat berechtigt nicht zum Tragen des LL.M. Dieser ist ja ein akademischer Grad und muß von der Hochschule verliehen werden. Die FernUni Hagen bietet auch einen Zertifikats-Studiengang Wirtschafts- und Arbeitsrecht an, der mir aber vom Anspruch und den Inhalten her wesentlich gehaltvoller erscheint als der von der TU Kaiserslautern. Aber an der FernUni ist keine Akkreditierung dieses Studiengangs für einen Master vorgesehen, soweit ich weiß.

http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/studiengaenge/warecht.shtml

Eine echte Alternative und einen wirklichen "Sprung nach vorne" würde für Dich der Master of Laws in Rechtswissenschaften an der FernUni Hagen bedeuten. Dieser ermöglicht eine nachfolgende Promotion in Jura, was mit dem geplanten LL.M.(oec.) der TU Kaiserslautern nicht möglich wäre. Zur Zeit ist damit in Deutschland zwar noch keine Tätigkeit als Rechtsanwalt möglich, aber es ist einiges in diese Richtung in Bewegung.

Allerdings ist dafür ein mit mindestens 1.3 abgeschlossenes FH-Studium in einem Studiengang "auf dem Gebiet des Rechts" nötig. Das sollte Diplom-Wirtschaftsjuristen(FH) einschließen, denke ich. Zur Sicherheit sollte man an der FernUni wohl noch mal nachfragen, ob das für Deinen Studiengang an Deiner FH zutrifft.

http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/studiengaenge/m_law.shtml

http://www.fernuni-hagen.de/imperia/md/content/studium/infomaterial/h5.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Genti,

im FAQ

http://ecampus.zfuw.uni-kl.de/jura/faq.pdf

wird dezent auf folgendes hingewiesen:

"Welche Leistungen müssen erbracht werden?

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Zuordnung der Module auf die einzelnen

Semester und über die geforderten Leistungs- und Prüfungsnachweise. Das Studium soll bei

Erfüllung aller Anforderungen mit einem Masterabschluss* abschließen.

* Die Akkreditierung wird beantragt. Die Einschreibung erfolgt daher vorerst in einen

Zertifikatsstudiengang!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ceggert,

Ich weiß nicht, ob die FAQs aktuell sind, da dort Stand 05/2006 steht (auch der Preis mit 630/Semester ist nicht mehr aktuell). Ich habe hier einen aktuellen Studienführer und dort steht: "Nachdem alle Studien- und Prüfungsleistungen erbracht sind, soll das Fernstudium "Wirtschaftsrecht" mit einem Master-Zertifikat (akademischer Grad: Master of Laws (Wirtschaft) - LL.M. (Oec.)) abschließen. Die Akkreditierung des Studiengangs ist in Arbeit."

Das Sternchen ist dort nicht mehr vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...ich bin auch immer wieder überrascht, dass zu diesem Thema so gut wie keine Einträge zu finden sind. Wir, meine Frau und ich, werden uns dieses Jahr im WS einschreiben und dann mal hoffen, dass die Akkreditierung erfolgreich sein wird.

grüße

srv

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

auch ich interessiere mich für das Fernstudium Wirtschaftsrecht..meine Unterlagen habe ich bereits an das Jurist Prüfungsamt geschickt, um festzustellen ob mein FH-Abschluss für das Studium ausreicht...

Ich hoffe, dass es den einen oder anderen Fernstudenten hierher verschägt, um Erfahrungen zu erlangen....

Gruß Manuel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden