17 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

ich sitze hier gerade an den ersten beiden Studienbriefen Werkstofftechnik und ehrlich gesagt ist das echt zäh... und ich versteh nur Bahnhof... Kann mir vielleicht einer von den "Älteren" verraten worauf es bei diesem Fach ankommt? Bin voll planlos....:(


5. Semester Wirtschaftsingenieurwesen

HFH / Studienzentrum Hamburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Pino,

ich kann Dir auch (noch) nicht sagen, wohin dies Fach geht, aber ich empfinde es ähnlich wie Du... trockener Stoff, teilweise unverständlich (auch deswegen, weil die SB sehr knapp gehalten sind) - ich habe die ganze Zeit Wikipedia im Hintergrund offen und schlage etliche Begriffe zur Klärung dort nach (z.B. den Burgers-Vektor - die Entstehung desselben konnte man aus dem SB nicht verstehen).

Ich kämpfe noch daran, bis Freitag das erste Kapitel des SB2 durchzukriegen - gerade hier werden doch sehr wichtige Grundlagen gelegt... in Anbetracht der fortgeschrittenen Stunde wird es wohl eng werden...

Muss weitermachen - Gruss, Oliver

PS: Bestehen ist das Ziel - zur Not auch mit 50%... :-)


Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH)

ehemals: HFH / Studienzentrum Hannover

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Kleiner Tipp am Rande.

Solltet ihr für die Durcharbeit der SBs genügend Luft haben, empfehle ich euch zunächst den aktuellen Studienbrief durchzulesen - nicht zu lernen.

Verkrampft euch dabei nicht und versucht nicht alles von Beginn an zu verstehen. Viele Zusammenhänge werden erst gegen später klarer.

Aber durch das "vor-lesen" habt ihr einen Überblick über Umfang, Aufbau, Inhalt. Es kostet natürlich Zeit, aber beim 2. durchlesen und lernen dürfte es besser und klarer zu verstehen sein.

Macht euch auch über die Ziele des SB vertraut (steht normalerseise auf den ersten Seiten). So könnt ihr abschätzen, was ihr aus dem Heft für Wissen und Können ziehen sollt.

Kurz gesagt:

1. Schnell durchlesen / überfliegen

2. Lesen & Lernen

3. Übungsaufgaben / Wiederholen / Alt-Klausuren

Nur eine Empfehlung.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pino und Oliver,

ihr seid nicht allein, auch ich kämpfe mit WFT. Dabei ist das Fach an sich schon spannend, aber da mir jegliche Basics fehlen, muss ich auch ständig im Duden, Internet und Zusatzlektüre Begriffe oder ganze Themenblöcke nachlesen.

An sich nicht weiter schlimm, aber im Moment kommt es mir vor, ich brauche für dieses eine Fach alleine so lange wie andere für das ganze Studium ... :(

Da in München gleich am kommenden Freitag ALLE Präsenztermine für WFT an diesem einen, allerersten Tag stattfinden :(:(:( habe ich mich für die zweite Hälfte Studienbrief 3 und den SB 4 aufs Durchlesen verlegt.

Leider muss ich sagen, dass die SBs 1 und 2 dagegen noch gut waren. Ab SB 3 sind ziemlich viele Fehler in Formeln, teilweise widersprüchliche Aussagen usw. An sowas hab ich dann verständnismäßig wirklich zu knapsen.

Fazit bis dato: WFT kostet mich so viel Zeit, dass ich bisher nur einen SB aus einem anderen Thema bearbeitet habe.

Viele Grüße und Kopf hoch (anscheinend kämpft ja jeder damit!)

Motti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

wir haben morgen erste Präsenzveranstaltung in WFT, über die SBs 1-3. Die nächste ist dann erst Anfang Oktober mit dem Rest. Diese Aufteilung ist ja allemal besser als die in München. Die SBs für morgen hab ich durch, allerdings noch nicht 100%ig gelernt. Ich hoffe, dass morgen einiges an Infos kommt, was wichtig und was weniger wichtig ist. Dann kann man bestimmt auch was für die nächsten SBs mitnehmen.

Auf jeden Fall ist WFT kein Zuckerschlecken. Ich glaube, das geht wirklich (fast) allen so : )

Aber wir schaffen das schon!!!

Grüße

Mella


WiIng an der HFH 2007-2012

Change Management, Laudius 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Tipp am Rande.

Solltet ihr für die Durcharbeit der SBs genügend Luft haben, empfehle ich euch zunächst den aktuellen Studienbrief durchzulesen - nicht zu lernen.

Verkrampft euch dabei nicht und versucht nicht alles von Beginn an zu verstehen. Viele Zusammenhänge werden erst gegen später klarer.

Kann dem nur zustimmen, habe ich auch so erfahren.

Ich habe auch versucht alles sofort zu verstehen. Bin dann aber nicht vorangekommen und es hat viel Zeit gekostet.

Jetzt habe ich da Lernsystem umgestellt und das klappt für mich besser.


8. Semester Wirtschaftsingenieurwesen - B.Eng an der HFH / Studienzentrum Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich Lutz und Stiwi auch nur beipflichten.

Ich verfahre ebenso mit den SBs. Gibt mir auch ein besseres Gefühl. Am Anfang hab ich mich auch erstmal Kapitel für Kapitel durchgekämpft und war dann gefrustet, wenn ich mal was nicht verstanden habe und dadurch nicht vorwärts gekommen bin. Durchs einfache durchlesen weiss ich jetzt grob, um was es geht und ich verstehe auch vieles besser beim nachfolgenden Aufarbeiten des Stoffs :)

LG

Dani


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An Dani, Lutz und Stiwi:

Wann beschäftigt ihr euch dann genauer mit den SBs? Jeden einzeln, nachdem ihr ihn durchgelesen habt? Oder erst, wenn ihr alle SBs des Faches durch habt?

Grüße

Mella


WiIng an der HFH 2007-2012

Change Management, Laudius 2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

also ich habe mich für einen Teil von WFT auch aufs Durchlesen verlegt. Ich muss aber gestehen, dass ich dabei ziemlich fast gar nichts verstanden habe. Für die Präsenz heute wird es das schon tun, aber so generell verwirrt mich das vorherige Durchlesen eher. Gerade bei SBs mit sehr vielen Unter- und Unterunter-Kapiteln verliere ich da total den Überblick. Gelobt sei der Erfinder der Mindmaps! :)

Motti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
An Dani, Lutz und Stiwi:

Wann beschäftigt ihr euch dann genauer mit den SBs? Jeden einzeln, nachdem ihr ihn durchgelesen habt? Oder erst, wenn ihr alle SBs des Faches durch habt?

Da ich täglich in Summe 2,5 Std. im Zug verbringe, kann ich da wunderbar die SBs durchlesen. Also ich lese immer erst alle SBs durch und unterstreiche mir wichtige Inhalte. Abends, oder am WE fasse ich dann mein Unterstrichenes schriftlich zusammen, als eine Art Wiederholung.

So richtiges Lernen beginnt allerdings erst nach dem ich alle SBs durch habe.

Dafür reserviere ich mir immer einen großzügigen Puffer bis zur Prüfung (so 2-3 Wochen) - aber meine Liste kennst du ja ;)

, aber so generell verwirrt mich das vorherige Durchlesen eher. Gerade bei SBs mit sehr vielen Unter- und Unterunter-Kapiteln verliere ich da total den Überblick.

Das kann natürlich passieren und mit Mindmaps hast du schon mal einen guten Ansatz gefunden. Eine Alternative wäre es auch, wenn du die hierarchische Struktur des Kapitels, das sich sehr verzweigt, in einer Art Organigramm/Baumdiagramm visualisierst und das zu deinen SBs legst. Dann kannst du immer wieder einen kurzen Blick reinwerfen und dich daran erinnern woher du kommst, und wohin es noch geht.

Wie gesagt hat das Vor-Durchlesen nicht den Anspruch verstanden zu werden, sondern vielmehr ein Gespür für den Stoff zu erhalten, den zeitlichen und inhaltlichen Rahmen zu stecken, so wie mit neuen Begrifflichkeiten schon mal in Berührung zu kommen.

Aber letztendlich muss das eh jeder so machen, womit man den besten Nutzen, oder das beste Gefühl hat.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden