ichmelli

Postgradual und fertig oder Wechsel auf Diplom?

47 Beiträge in diesem Thema

Hi,

bin grade am überlegen ob ich anstelle des Postidiploms (dipl. Wirtschaftsinformatiker) doch auf Dipl.Kauffrau wechsel..

Mehraufwand:

- Steuerlehre

- Int. Unternehmensfürhung

- Volkswirtschaftslehre

- Wahlpflicht Recht

- Wahlpflichtbereich

- weiterer Schwerpunkt

Kostenpunkt: pi mal Daumen 3k

Ich bin mir momentan halt noch unschlüssig,in welche Richtung es berufstechnisch später gehen soll..

Any Hints die meine Gedankengänge anregen könnten ob es Sinn macht oder nicht?

Danke

Gruß

melli


Ehemalige Fernstudentin im Ergänzungsstudiengang Wirtschaft und Sonderstudiengang Technik der HFH

Ehemalige Präsenzstudentin im Studiengang Informatik

und nun Trippel Dipl. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wie lange dauert denn das zusätzlich? 2 Semester? Musst Du wirklich 3 zusätzliche Wahlbereiche machen??

3k? Ganz schön viel für 6x Auswendiglernen ;-) Nein im Ernst, Du bist Informatikerin - dann sieht Dipl-Kffr. natürlich schicker aus. Ich würde das machen. Könnte ich für eine paar Scheine mehr ein "richtiger Ingenieur" werden, so würde ich nicht zögern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich seh das auch so wie du.

Der eine Wahlbereich ist Volkswirtschaftskrams, Wahlzusatzrecht ist auch Pflicht und nen weiterer Schwerpunkt eh:-).

Kostet mich pi mal Daumen 2 Semester.

In den 3k ist die Diplomgebühr schon drin (die müßte ich ja auch für DA bei den Posties bezahlen) und dann ne Wechselgebühr von um die 150 Eus und der zweite Schwerpunkt für 900 Eus. Die anderen Fächer werden Credittechnisch angerechnet so 50-60 Eus je Credit..

Werd morgen mal telenieren und fragen was mit meiner Studiengebühr nächstes Sem ist - wen die Wegfällt wäre es günstig - dann kostet das ganze nicht mal 1k mehr :-)


Ehemalige Fernstudentin im Ergänzungsstudiengang Wirtschaft und Sonderstudiengang Technik der HFH

Ehemalige Präsenzstudentin im Studiengang Informatik

und nun Trippel Dipl. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die anderen Fächer werden Credittechnisch angerechnet so 50-60 Eus je Credit..

Das verstehe ich nicht ganz. Du zahlst 50€ für die Anrechnung eines Credits?? Wieso das denn?

Der eine Wahlbereich ist Volkswirtschaftskrams, Wahlzusatzrecht ist auch Pflicht und nen weiterer Schwerpunkt eh:-).

Sei doch froh, dass es VWL ist. Ist bestimmt eines der interessanteren Themen. Das Wort "Wahlpflicht" habe ich schon zu Uni-Zeiten als Widerspruch empfunden und warum man an der HFH Recht als Pflicht erachtet sehe ich auch nicht so ganz. Aber egal, ein freier Wahlbereich ist doch ganz gut. Gibt es denn etwas, was Dich interessiert? Oder machst Du Ganze eher wg. des Abschlusses? Ich könnte das verstehen. Die 6 zus. werden Dich in Deinem weiteren Berufsleben ja nicht unbedingt weiterbringen. Der Abschluß evtl. schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die haben mir von der HFH ein Angebot unterbreitet - so ne Art Zertifikatsstudium und das wird je Credit abgerechnet. Dierekt im Diplom bzw. Bachelor einsteigen funzt irgendwie nicht, weil mir Veranstaltungen aus verschiedenen Semestern fehlen.

Wahlpflicht bei 2 Fächern zur Auswahl finde ich auch etwas übertrieben.. Aber naja, hab ja ne Wahl zu treffen - aus 2 VWL-Vorlesungen.

Rechtswahlpflicht habe ich sogar 5 Fächer zur Auswahl.

Schwerpunktmäßig muss ich mal guggen - Rechnungswesen/Controlling würde mich schon reizen - scheint aber sehr schwer und aufwendig zu sein. Aber betriebl. Finanzmanagement klingt auch gut. Unternhemnslogistik würde mich alelrdings auch reizen...

Ich spekulier ja auch auf den Abschluß - Diplom ist halt Diplom - davon kann man nie genug haben..:-)


Ehemalige Fernstudentin im Ergänzungsstudiengang Wirtschaft und Sonderstudiengang Technik der HFH

Ehemalige Präsenzstudentin im Studiengang Informatik

und nun Trippel Dipl. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rechnungswesen/Controlling würde mich schon reizen

Ich denke nach wie vor, dass das Fach ist, mit dem bei einem BWL-Abschluß am meisten in der Praxis anfangen kann. Bei uns an der Uni war das verdammt schwierig, wie es an der HFH ist, kann ich nicht sagen. Andererseits bringt das Fach auch nur was, wenn man später irgendwas mit dem Bereich zu tun hat. In größeren Firmen wird das als Informatikerin für mein Verständnis kaum der Fall sein, denn dafür gibts ja BWLer ;-) Die Verbindung Informatik-Rechnungswesen sehe ich jetzt auch nicht so direkt, aber sicher lässt sich da was konstruieren. "Controller für informationstechnische Projekte zum Beispiel" ;-) Aber Informatik ist doch viieeeel interessanter :-) "Nur mal so" Rechnungswesen würde ich nicht machen - zu viel Aufwand. Das Rechnen ist nicht das Schwierige (nur Grundrechenarten), aber diese ganzen Gesetze, Steuern und und und haben mich zur Verzweiflung getrieben. Hab das 2 Semester an der Uni mitgemacht und dann festgestellt, dass ich NIEMALS in diesem Bereich arbeiten möchte und mir dann doch lieber einen anderen Schwerpunkt gesucht.

Ich spekulier ja auch auf den Abschluß - Diplom ist halt Diplom - davon kann man nie genug haben..:-)
Wie wärs denn mit so nem schnieken, neumodischen Bachelor in Deiner Vitrine ?

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin selbst Wirtschaftsinformatikerin und betreue u.a. SAP Financials (FI/CO). Sprich Rechnungswesenkenntnisse sind da nicht nur von Vorteil, sondern auch sehr wichtig zum Verständnis. Natürlich liegt der Schwerpunkt aber auf den typischen IT-Themen. Aber wenn ich Anforderungen aus der Fachabteilung aufnehme, ist es sehr hilfreich, Fachkenntnisse zu haben.

Von daher hab ich auch überlegt, ReWe/Co als Schwerpunkt zu nehmen, zumal es in meinem Heimatstudienzentrum angeboten wird. Bin aber dann wieder davon abgekommen, wie Michael auch schreibt gibts da Themen die -auch mich- nicht so vom Hocker hauen :(

LG

Dani


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Statements.

Ich mach ja momentan auch hier nix mit Informatik - bin Qualitäter in der Entwicklung.

Dan mit den vielen Themen und lernen schreckt mich ahlt auch ab und ich tendiere eher zu betribliches Finazmanagement - da ist auch nen Haufen aus dem Bereich Rechnungswesen dabei und es klingt spannender.

@MichaelKnight

Bachelor steht bei mir nciht zur Debatte - Entweder ich werd Diplom- Wirtschaftsinformatiker oder Diplom-Kauffrau:-)


Ehemalige Fernstudentin im Ergänzungsstudiengang Wirtschaft und Sonderstudiengang Technik der HFH

Ehemalige Präsenzstudentin im Studiengang Informatik

und nun Trippel Dipl. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bachelor steht bei mir nciht zur Debatte - Entweder ich werd Diplom- Wirtschaftsinformatiker oder Diplom-Kauffrau:-)

Ok, Bachelorette of Arts hört sich auch echt Scheiße an ... gebe ich ja zu. An der Uni wird man ja meist immerhin B. of Science, damit könnte ich mich noch anfreunden, aber dieses Arts ... nene ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden