Springe zum Inhalt
Reppik

Ist ein Fernstudium für mich sinnvoll?

Empfohlene Beiträge

Einen schönen Guten Tag zusammen.

Da ich hier neu bin, möchte ich mich zuerst kurz vorstellen.

Ich bin 23 Jahre jung und habe bis jetzt weder studiert noch Abitur gemacht. Ich habe nach der Realschule die Handelsschule besucht, die eigentlich für 2 Jahre, also für Fachabitur geplant war angefangen, nach einem Jahr aber abgebrochen, da ich ein gutes Angebot für eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bekommen habe. Demnach habe ich nur die 1-jährige Handelsschule abgeschlossen.

Die Ausbildung zum Kaufmann habe ich mit einem Notenschnitt von 2,3 abgeschlossen und zusätzlich um ein halbes Jahr verkürzt. Dort wurde Sateliten- und Computertechnik verkauft, meine Arbeit ging aber über das verkaufen hinaus. Ich habe dort auch selbstständig Computer Reparaturen und Zusammenbau gemacht.

Da der Plan von vornherein war nach der Ausbildung in den Lebensmittelhandel meines Vaters einzusteigen, bin ich direkt nach der Ausbildung zu meinem Vate gewechselt und habe nach einem halben Jahr eine Filiale von ihm übernommen. 2 Jahre habe ich das Geschäft selbstständig geführt. Leider war das nicht ganz mein Fall. Ich war schon immer eher Technikbegeistert und nicht für Lebensmittel, also hats mir auf dauer keinen spaß gemacht.

So habe ich mich im Juli diesen Jahres entschlossen die Filiale wieder meinem Vater abzugeben und habe bei der Allianz als Versicherungsfachmann eine "Erwachsenenausbildung" begonnen.

Nach 4 Monaten muss ich leider sagen, dass mir diese Arbeit auch nicht zusagt und ich das nicht über 2 Jahre machen möchte.

Jetzt komme ich wieder zu meinem ursprünglichen Wunsch zurück, Informatik zu studieren. Da ich mir ein Präsenzstudium nicht leisten kann, da ich dann nicht mehr Arbeiten gehen kann und relativ hohe Fixkosten habe, kommt nur ein Fernstudium in Frage.

Was meint Ihr, kann ich mit meinem Lebenslauf überhaupt studieren gehen oder muss ich in jedem Fall erstmal mein Abitur nachholen? Ich hab zwar Berufserfahrung, aber leider nicht im Bereich der Informatik, dies war immer eines meiner größten Hobbies, sodass ich denke, ein Studium auch ohne die notwendige Beruferfahrung schaffen zu können.

Nun mal zu den konkreten Fragen:

1. Ist es für mich möglich ein Studium als Informatiker zu beginnen?

2. Was wäre besser, eine staatliche Uni oder Private Hochschule? Leisten kann ich mir beides.

3. Damit mein Lebenslauf nach dem Studium auch was vorweist, sollte ich ja auch möglichst Berufserfahrung im Bereich der Informatik haben. Muss ich dafür zwingend eine neue Ausbildung machen oder kann ich während meines Studiums eine neue Arbeitsstelle ohne voraussetzung einer Ausbildung machen?

Vielen Dank im Vorraus für die Antworten.

MfG

Reppik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Puh, dein bisheriger Werdegang ist ja sogar für einen Fernstudenten recht abenteuerlich. Für deinen Lebenslauf wäre es sehr wichtig, wenn du jetzt endlich mal etwas komplett durchziehst und nicht vorher wieder den Schwanz einziehst. Ich weiß nicht, ob dafür ein Fernstudium so geeignet ist, da ein Fernstudium, das ja mehrere Jahre dauert, sicherlich deutlich mehr Motivation als eine Ausbildung oder ein Präsenzstudium erfordert.

Was meint Ihr, kann ich mit meinem Lebenslauf überhaupt studieren gehen oder muss ich in jedem Fall erstmal mein Abitur nachholen?

Abitur machen oder nicht machen hat nichts mit dem Lebenslauf zu tun. Wenn du ein abgeschlossenes Studium hast, fragt niemand mehr nach einem ggf. vorhandenen Abitur. Du kannst das Abitur vorher machen, musst aber nicht.

Vorteile (u. a.):

- Du stellst fest, ob das Fernlernen etwas für dich ist

- Du wirst langsam an das Fernlernen gewohnt (Arbeitsbelastung ist beim Abi nicht so hoch wie im Studium)

- Ggf. kannst du einige Lerntechniken und ein klein wenig der mathematischen Grundlagen mit ins Studium nehmen

- Falls du nach dem Abi doch kein Bock mehr auf ein Fernstudium hast, hast du immerhin in deutlich kürzerer Zeit einen Abschluss erreicht (Abi geht deutlich schneller als Studium)

Nachteile (u. a.):

- Du verlierst Zeit

- Es kostet Geld

- Du hast insgesamt bei Abi + Studium einen längeren Zeitraum, indem du einer Doppelbelastung ausgesetzt bist. Das kann sich negativ auf deine Motivation auswirken

Ich hab zwar Berufserfahrung, aber leider nicht im Bereich der Informatik, dies war immer eines meiner größten Hobbies, sodass ich denke, ein Studium auch ohne die notwendige Beruferfahrung schaffen zu können.

Was machst du denn so als Hobby? Wenn du dich nicht gerade mit Automatentheorie, Software Engineering, Übersetzerbau, Sicherheitsmechanismen von Betriebssystemen, Komplexitätstheorie, Fragen der Berechenbarkeit, Netzwerkprotokollen, ... beschäftigst, wird die ein Hobby recht wenig nutzen (im Sinne von "ich weiß was mich erwartet, ich hab von der Materie schon ein wenig Ahnung"). Wenn du unter Informatik Dinge wie installieren von Software und Betriebssystemen, ein bisschen in der Windows-Registry rumspielen, ein, zwei kleine Skripts programmieren um einen Ablauf zu automatisieren, einen Rechner Hardwaremäßig aufrüsten, ... verstehst, wäre eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration evtl. sinnvoller für dich. Was ich damit sagen will: Wenn deine Verwandschaft sagt "Der kennt sich mit Computern aus", hat das noch lange nichts mit den Sachen zu tun, die du in einem Informatikstudium lernst. Aber natürlich ist ein Informatikstudium auch ohne Berufserfahrung zu schaffen, sonst gäbe es wohl keine Absolventen, die mit dem Studium direkt nach dem Abi angefangen hätten ;) . Dein Hobby wird dir dabei nur höchstwahrscheinlich nichts helfen.

1. Ist es für mich möglich ein Studium als Informatiker zu beginnen?

Es gibt sicher Hochschulen, die dich aufnehmen. Einfach mal in den Zulassungsvoraussetzungen nachlesen. Ggf. solltest du dir bei deiner Vorbildung auch ein Wirtschaftsinformatik-Studium überlegen.

2. Was wäre besser, eine staatliche Uni oder Private Hochschule? Leisten kann ich mir beides.

Pauschal besser oder schlechter gibt es nicht. In deinem Fall würde ich aber zu einer privaten Fachhochschule tendieren, da dir komplett die Praxis eines Informatikers fehlt, und die FernUni Hagen dann doch ein wenig theoretischer angehaucht ist. Ich habe hingegen eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und einige Jahre Berufserfahrung als Softwareentwickler. Für mich persönlich hat deshalb die etwas theoretischere und anspruchsvollere FernUni Hagen besser gepasst.

3. Damit mein Lebenslauf nach dem Studium auch was vorweist, sollte ich ja auch möglichst Berufserfahrung im Bereich der Informatik haben. Muss ich dafür zwingend eine neue Ausbildung machen oder kann ich während meines Studiums eine neue Arbeitsstelle ohne voraussetzung einer Ausbildung machen?

Wichtig ist, dass du überhaupt nebenher arbeitest. Optimal wäre es, wenn du schon "irgendetwas mit IT" machen würdest. Eine niveauvolle Stelle im IT-Bereich findet man aber ohne Ausbildung (IHK oder akademisch) schwer. Evtl. kannst du nach ein paar Semester irgendwo in einem Callcenter als First Level Support anfangen. Ansonsten bräuchtest du schon viel Glück, vor Ende deines Studiums eine entsprechende Stelle im IT Bereich zu ergattern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.

Mit dem Abitur war auch nur darauf bezogen, ob ich ohne überhaupt im Informatikbereich studieren kann oder nicht, aber nicht nur um rinfach einen Abi-Abschluß zu haben.

Meinst du es bringt was, wenn ich erstmal einen Qualifizierungskurs für Angewandte Mathematik mache? Wenn ich es richtig verstanden hab, dann bietet die WBH den Kurs für 9 Monate an und den kann ich dann an ein Informatik Studium anknüpfen, sodass ich den Matheteil dann nicht mehr machen muss.

So kann ich ja schonmal schauen, ob das Fernlernen mir liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du an der WBH studieren möchtest, du die Zulassungsvoraussetzungen erfüllst, und das in den 9 Monaten Gelernte direkt von deiner Studienzeit "abgeht", du also 9 Monate (wenn alles optimal läuft) kürzer studieren kannst, dann spricht nichts dagegen :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weshalb hast Du den Versicherungskaufmann angefangen, wenn schon klar war dass der Weg in Richtung Informatik geht?

Wäre es eine Option die Ausbildung trotzdem durchzuziehen und parallel das Fernstudium zu machen? Ansonsten fürchte ich, dass Du so langsam Achterbahn fährst mit dem Lebenslauf, der immer schwerer den Personalern zu erklären ist. Der Vorteil wäre, dass Du die Ausbildung zu Ende bringst und Du dann neben den Fachkenntnissen im Versicherungsbereich auch noch vom Informatikbereich Ahnung hast. Ich lese nicht selten Anzeigen von Informatik-Stellen speziell im Versicherungsbereich, da hättest Du dann sicherlich Chancen mit der Doppelqualifikation.

Ebenso lese ich häufig von Informatik-Stellenanzeigen speziell im Handelsbereich (z.B. Aldi und Rewe), auch da bringst Du ja schon Fachkenntnisse mit von Deiner ersten Ausbildung.

Ja, so ein Kurs ist sicherlich sinnvoll um hineinzuschnuppern in das Fernstudium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise kann man ohne Abitur nur Studieren, wenn man in dem Studiengang über berufliche Qualifikationen verfügt, was ja leider bei dir nicht der Fall ist.

Prinzipiell denke ich aber dennoch, dass eine Fernweiterbildung für Dich eine gute Idee ist. Hast Du schon einmal an internetbasierte Liveseminare gedacht? Habe damit bei WBS sehr gute Erfahrungen gemacht (allerdings im Bereich Sprachen), kannst hier ja mal schauen, ob das etwas für Dich ist (es gibt auch ein breit gefächertes Informatikangebot):

http://www.wbstraining.de/

Dir viel Glück und Erfolg!

Bearbeitet von Markus Jung
Link korrigiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...