Springe zum Inhalt
Kenia1904

MBA oder Master of Arts General Management/BWL

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich habe mich dazu entschlossen mich nebenberuflich weiter zu bilden und einen Master zu machen. Meinen Bachelor habe ich 2015 als B.A. in Accounting und Controlling absolviert. Ich habe mich schon bei vielen Anbietern informiert und bin vor allem bei der IUBH hängen geblieben.

Unabhängig von der Hochschule schwanke ich aber auch noch generell zwischen einem MBA und einem Master of Arts je nach Anbieter in BWL oder General Management. 

Könnt ihr mir hier weiter helfen?

Worin bestehen die entscheidenden Unterschiede?

was würdet ihr mir empfehlen?

 

Zur IUBH direkt habe ich noch die Fragen:

Lohnen sich die höheren Kosten für die Option mit Präsenz?

Hat jemand schon konkrete Praxiserfahrungen mit den Online Klausuren dort? - gerade dieser Punkt macht die Hochschule für mich attraktiv.

 

besten Dank und viele Grüße

Kenia1904

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 8 Stunden, Kenia1904 schrieb:

Lohnen sich die höheren Kosten für die Option mit Präsenz?

 

Die Frage kannst nur du dir selber beantworten. Entscheidend ist, was für ein Lerntyp du bist. Die Erfahrungen zeigen aber häufig, einen guten Tutor vorausgesetzt, dass Präsenzen, z.B. in Form von Klausur-vorbereitenden Seminaren, i.d.R. ihr Geld wert sind.

 

vor 8 Stunden, Kenia1904 schrieb:

Hat jemand schon konkrete Praxiserfahrungen mit den Online Klausuren dort? - gerade dieser Punkt macht die Hochschule für mich attraktiv.

 

Zu dem Thema gibt es hier inzwischen mehrere Threads und Blog-Einträge, wo u.a. auch Erfahrungsberichte gepostet wurden. Einfach mal die Suchfunktion bemühen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Kenia1904 schrieb:

Hat jemand schon konkrete Praxiserfahrungen mit den Online Klausuren dort?

 

Schau dazu mal hier:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besten Dank für die bisherigen Antworten!

 

Natürlich ist es richtig zuerst den Studiengang und dann die passende Hochschule zu wählen, vor allem wenn es um ein Fernstudium geht.

Ich möchte gerne einen Master in BWL ggf. mit Fachrichtung/Vertiefung in Richtung Controlling absolvieren. Hierbei habe ich festgestellt, dass sich die Angebote sehr oft ziemlich ähnlich sind und meistens ein Master of Arts in General Management oder wahlweise BWL angeboten wird. Wenn ich hierbei noch ein Angebot übersehen, das zu meinen Vorstellungen besser passen würde, gerne einen Hinweis.

Auf die IUBH bin ich dann eben wegen den allgemeinen Bewertungen und der maximalen Flexibilität ohne zwingende Präsenz gekommen.

Ich habe auch schon fast alle Berichte und Foreneinträge zum Master of Arts in General Management gelesen. Dennoch bin ich mir bei der ganzen Sache etwas unsicher, es kostet ja auch ein bisschen Geld.

 

Zur fachlichen Weiterentwicklung bin ich aber mit dem Master of Arts auf dem richtigen Weg. Einige Rückmeldungen sagen, ich solle darauf achten, einen Master of Science zu machen, der Master of Arts sei nicht so anerkannt, es sei denn ich sei ein Künstler. So etwas verunsichert mich dann wieder. Könnt ihr das bestätigen oder entkräften.

 

Besten Dank

Kenia 1904

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Kenia1904 schrieb:

Zur fachlichen Weiterentwicklung bin ich aber mit dem Master of Arts auf dem richtigen Weg. Einige Rückmeldungen sagen, ich solle darauf achten, einen Master of Science zu machen, der Master of Arts sei nicht so anerkannt, es sei denn ich sei ein Künstler. So etwas verunsichert mich dann wieder. Könnt ihr das bestätigen oder entkräften.

Ob nun MA oder M.Sc. ist nicht so entscheident. Je nach Karrierewunsch kann aber FH oder Universität wichtig werden, zB wenn man promovieren will, oder wenn ausdrücklich Stellen mit wissenschaftlichem Hochschulstudiun belegt werden sollen.

 

Ich bringe deshalb mal die FernUni in Hagen  mit dem "M.Sc. in Wirtschaftswissenschaften" ins Spiel: Dies ist die Universität mit den meisten Studenten in Deutschland, staatlich und deshalb finanziell unschlagbar günstig (1.200 € für den gesamten Masterstudiengang) und bei der Anerkennung über jeden Zweifel erhaben. Den Schwerpunkt Controlling kannst Du Dir da (wie jeden anderen Schwerpunkt auch) aus den angebotenen Modulen selbst zusammenlegen.

Nachteil: Klausuren sind nur einmal im Semester, und dies auch nur an wenigen Orten in Deutschland, d.h. da muss man Reise- und ggf. Übernachtungskosten mit einplanen. Allerdings sind Klausuren an Präsenzunis oftmals auch nur einmal im Semester, das ist also nicht ungewöhnlich. 

Bearbeitet von CrixECK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, CrixECK schrieb:

Ich bringe deshalb mal die FernUni in Hagen  mit dem "M.Sc. in Wirtschaftswissenschaften" ins Spiel

 

Der M.Sc. der FU Hagen ist über jeden Zweifel erhaben. Bei jedem anderen (Fern-)Abschluss muss man schon genauer hinschauen, allein wegen des Preis-Leistungsverhältnisses (das, wie CrixECK schon schrieb, bei der FU Hagen völlig außer Konkurrenz liegt).

 

vor 9 Stunden, Kenia1904 schrieb:

Einige Rückmeldungen sagen, ich solle darauf achten, einen Master of Science zu machen, der Master of Arts sei nicht so anerkannt, es sei denn ich sei ein Künstler.

 

Diese Rückmeldungen kannst du getrost auf den Stapel "Bullshit" legen. Bachelor/Master of Arts hat nichts mit Künstler zu tun (das wäre Bachelor/Master of Fine Arts).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, jedi schrieb:

Die Fernuni Hagen hat doch noch mehr über Management. Vielleicht kannst du dich dafür begeistern.

 

https://www.fernuni-hagen-hims.de/

 

Da gibt es auch den M.Sc., verliehen von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, allerdings für über 13.000 €. Vielleicht ist die Betreuung aber so viel besser, das kann ich nicht beurteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, CrixECK schrieb:

Da gibt es auch den M.Sc., verliehen von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, allerdings für über 13.000 €. Vielleicht ist die Betreuung aber so viel besser, das kann ich nicht beurteilen.

 

 

Wiwi und Management sind auch nicht kongruent. Auch beim MBA würde ich den extremen Theorieanteil vieler Unis auslachen, denn ein MBA ist auch für anwendungsfähiges Management.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung