Zum Inhalt springen

Anmeldung zur Probe bei mehreren Anbietern möglich?


Hiltrud
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo in die Runde,

ich stehe vor meine Entscheidung ein Studium der Wirtschaftspsychologie oder Psychologie B.sc. an einer Fernhochschule zu beginnen. Ich habe (endlich...:-) zwei Fernhochschulen gefunden an denen ich mich gerne zur Probe einschreiben möchte. Die eine ist die Apollon Fernuniversität für den Psychologie B.sc. Hier habe ich schon eine einführendes Webinar teilgenommen und auch im persönlichen Kontakt die Zugangsvoraussetzungen geklärt.  

Die andere Wahl ist auf den Fresenius online Campus gefallen, hier aber für das Ziel Wirtschaftspsychologie B.sc., da Psychologie B.sc. hier nicht angeboten wird. 

 

Nun würde ich mich gerne zur Probe einschreiben, aber eben für beide Studiengänge; da ist mir die Frage gekommen: es handelt sich ja um eine offizielle Immatrikulation. Unter normalen Umständen kann man sich ja auch nicht an zwei Universitäten / FH's gleichzeitig einschreiben, bzw. nur als Zweithörer.  Oder ist es vielleicht so, dass man eh erst nach der "Probezeit" offiziell eingeschrieben wird?  

 

Würde mich über Erfahrungen oder Hinweise freuen:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager

Gute Frage.

 

Bei Fernlehrgängen ist das unkritisch. Da kann es einem höchstens passieren, dass man irgendwann bei einem Anbieter oder einer Gruppe gesperrt wird, wenn man zu häufig einen Probe-Kurs begonnen und dann wieder gekündigt hat.

 

Bei Fernstudiengängen mit der Besonderheit der Immatrikulation sieht das ja schon etwas anders aus. Ich würde hier entweder empfehlen, vorher nachzufragen (oft wird im Immatrikulationsantrag ja auch explizit danach gefragt, ob du noch an einer anderen Hochschule im gleichen Studiengang eingeschrieben bist) oder es so zu machen, dass du es erstmal bei deinem Favoriten versuchst und nur wenn du merkst, dass es da nicht passt dort den Vertrag widerrufst und es dann bei der anderen Hochschule versuchst.

 

Vielleicht  hat aber ja auch schon jemand Erfahrungen mit dieser Konstellation und kann hier weiterhelfen.

 

Anmerken möchte ich noch, dass die APOLLON Hochschule keine Universität ist und einen Bachelor in angewandter Psychologie anbietet, also auch kein Psychologie (B.Sc.), sondern Bachelor Angewandte Psychologie (B. Sc.). Einen Psychologie (B.Sc.) gibt es an einigen anderen Fern-Hochschulen, wie der FernUni Hagen, Euro-FH, SRH Fernhochschule, PFH oder auch DIPLOMA Hochschule sowie HFH.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Hiltrud

Und wenn du dich, um mögliche Komplikationen zu vermeiden, dich erst einmal bei dem Anbieter bzw. in den Studiengang einschreibst, der dir von der Beschreibung her, besser gefällt bzw. besser auf dich zugeschnitten ist? Im WorstCase hättest du dann ja immer noch die Möglichkeit zu wechseln.

 

vor 22 Stunden, polli_on_the_go schrieb:

die Frage ist halt ob es Sinn macht, denn vier Wochen sind allein schon kritisch um einen Studiengang zu beurteilen, geschweigedenn 2!

 

Dem kann ich nur zustimmen. Vier Wochen hört sich nach viel an, ist es aber nicht, da ja das Tagesgeschäft auch noch nebenher läuft. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 28.4.2018 um 18:28 , SirAdrianFish schrieb:

@Hiltrud

Und wenn du dich, um mögliche Komplikationen zu vermeiden, dich erst einmal bei dem Anbieter bzw. in den Studiengang einschreibst, der dir von der Beschreibung her, besser gefällt bzw. besser auf dich zugeschnitten ist?

 

Ja, da wird mir dann wohl nichts anderes übrig bleiben, als mich gleich zu entscheiden. Wenn es zu einem Wechsel kommt, wäre das natürlich ein Zeitverlust. Den wollte ich mir ersparen und zeiteffizient gleich mehrere begutachten, bzw. testen. 

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du meinst im ersten Paket sind bereits die Unterlagen für die ersten 3 Module enthalten? Ich dachte, es werden die Unterlagen für das 1. Modul geschickt, dann Prüfung/Klausur/Aufgabe und nach Abschluss kommt dann die Unterlagen für das 2. Modul, usw. 

Bearbeitet von Hiltrud
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist eine wirklich gute Frage und ich denke, dass es eine Grauzone sein wird. 

Antworten dazu müsste es im Hochschulrecht der jeweiligen Bundesländer sowie auch in der Studienverordnung beider Hochschulen geben. 

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das bereits im Probestudium gilt, welches dazu dient, sich für eine Hochschule zu entscheiden - sondern erst, wenn man ordentlich eingeschrieben ist. Ich würde ganz einfach mal nachfragen. Denke aber wirklich nicht, dass es ein Problem ist :) 

 

vor 8 Stunden, Hiltrud schrieb:

Du meinst im ersten Paket sind bereits die Unterlagen für die ersten 3 Module enthalten? Ich dachte, es werden die Unterlagen für das 1. Modul geschickt, dann Prüfung/Klausur/Aufgabe und nach Abschluss kommt dann die Unterlagen für das 2. Modul, usw. 


Ich kann nicht für die APOLLON sprechen, aber ich bin auch bei einer privaten und dort gibt es keine Modulschranken, d.h. man kommt automatisch ins nächste Semester, ob die Prüfung für das davorige noch aussteht oder nicht :) Demnach bekommst du auch immer das Material zu einem bestimmten Termin, egal wie weit man dann ist. Online kann ich z.B. schon alle Fernlehrbriefe einsehen, inklusive der Schwerpunkte (auch den, den ich nicht wähle). 

Bei der FernUni z.B. ist das im selben Fach nicht so, da wirst du erst ins nächste Semester "versetzt", wenn du die Prüfung bestanden hast. Wobei du dir auch da das nächste Semester schicken lassen kannst, wenn du es belegst (ohne Prüfungsberechtigung dann allerdings). 

LG 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da ich ja an der APOLLON studiere weiß ich wie das bei mir war. Man schreibt sich ja sich ganz normal ein. Es so, dass die Pakete je nach Studienvariante in einem bestimmten Turnus kommen (3 Monate/4 Monate wenn ich das richtig in Erinnerung habe, mein letztes Paket kam nämlich vor ein paar Jahren). Du bekommst also ein erstes Studienpaket. Beispielhaft hat z.B. @Robwood auf seinem Blog das für Gesundheitsökonomie gezeigt. Alles andere wäre von der Logistik auch zu teuer ;).

 

Zum Thema Modulschranken. Nein haben wir nicht, aber es gibt bestimmte Module oder Seminare, die du erst machen kannst wenn entsprechende Vorleistungen erbracht und bestanden sind. Beispielhaft das Gruppenprojekt, die Hausarbeit und das Schwerpunktseminar (bei mir BGM, Psycho habe ich schon wieder vergessen).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden, Vica schrieb:

...dass das bereits im Probestudium gilt, ...

 

Zitat

Probestudium

Üblicherweise bedarf es einer Hochschulzugangsberechtigung, um zu einem Studium an einer (Fach-) Hochschule zugelassen zu werden. Dabei kann es sich um das Abitur, die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife handeln. Inzwischen ist es aber auch möglich, ohne einen dieser Schulabschlüsse zu studieren. Der Weg kann unter anderem über ein Probestudium führen.

 

(...)

 

Quelle: studieren.org | Probestudium

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...