Zum Inhalt springen

Wirtschaftspsychologie im Fernstudium - Welcher Anbieter ist der richtige für mich?


LM369
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo werte Forum-Mitglieder!

 

Ich möchte dieses Jahr gerne ein Fernstudium in Wirtschaftspsychologie beginnen. Nachdem ich mich durch diverse Internetseiten, PDF's und andere Infomaterialien verschiedener Anbieter durchgelesen hatte, wollte ich hier zusätzlich um weitere Expertenmeinungen zu dem Thema bitten.

 

Die Auswahl ist wirklich groß und die Angebote ähneln sich auf dem ersten Blick stark. Ich möchte meine Entscheidung möglichst klug treffen und ein Studium wählen, was sich an mein Leben anpassen kann und was mir beruflich eine fundierte Grundlage bietet, um karrieretechnisch vorran zu kommen und mich weiterzuentwickeln.

 

Kurz zu meiner Person: Ich bin 24 Jahre alt und habe bereits ein sozialpädagogisches Grundstudium abgeschlossen. Erste Berufserfahrungen habe ich in einer psychosozialen Beratungsstelle gesammelt. Ich strebe seit längerem eine berufliche Umorientierung an, hatte aber bisher nicht den Mut diesen Schritt zu wagen.

 

Die Sache ist die, ich wollte schon seit meinem 16. Lebensjahr Psychologie studieren, habe jedoch bei der Wahl meines Studiums wegen  "zu schlechtem" Notendurchschnitt und fehlendem Selbstvertrauen eine Richtung eingeschlagen, von der ich damals ausging, dass dort auch psychologische Inhalte vermittelt werden. Dem war nicht so. Dennoch habe ich ein sehr großes Interesse an diesem Fachgebiet und bilde mich in meiner Freizeit nahezu täglich weiter. Noch dazu habe ich in diesem Jahr mein Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen, (Online-) Marketing und Konsumverhalten entdeckt. Der Gedanke in der Wirtschaft zu arbeiten klingt sehr spannend. Ich möchte das Fernstudium für mich nutzen, um die Grundlagen zu verinnerlichen und diese benutzen, um vielleicht irgendwann selbstständig im Online-Marketing zu agieren und eigene Projekte auf die Beine zu stellen. Um dies mit meiner Leidenschaft für Psychologie zu verbinden kommt mir diese Kombination gerade recht.

 

Meine Favoriten sind momentan die IUBH, Onlineplus und die SRH Fernhochschule. Vielleicht hat jemand ja ein gutes Insiderwissen, wo in meinem Falle der Spagat zwischen vermittelten, für mich zielführenden Inhalten, Flexibilität und auch dem Preis des Studiums am Besten gelingen kann. Vielleicht ist mir bei anderen Anbietern auch irgendetwas entgangen, was am besten zu meinem Vorhaben passt.

 

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und für eventuelle Vorschläge. Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

 

Liebe Grüße

 

LM369

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich glaube nicht, dass Ihnen jemand wirklich entscheidende Kriterien nennen kann, nach denen Sie sich orientieren können. Was für den einen gut und richtig ist, das muss für Sie noch lange nicht so sein.

 

Eine ganz gute Empfehlung ist immer, hier in den Blogs zu lesen, die die verschiedenen User mit einem ähnlichen Studiengang schreiben, eine weitere, in den Anbieterforen zu schauen, was da steht.

 

Und zu guter Letzt: Schauen Sie sich an, was in Ihrem angestrebten Zielgebiet gesucht wird. Dazu eignen sich Stellenanzeigen ebenso wie Fachzeitschriften oder Live-Veranstaltungen zum Thema.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! 

 

Ich studiere im im vierten Semester Wirtschaftspsychologie im Bachelor an der SRH Fernhochschule. 

 

Hört sich total interessant an, was du bisher gemacht hast & auch vor hast. Bin da ganz ähnlich wie du. Ich liebe auch online Marketing & mache auch gerade nebenbei ein Zertifikat an der SRH in Digital Media Management wo online und Social Media Marketing eine große spielt. Zudem arbeite ich auch in der Marketing Abteilung. Ich habe mich zwar für die Personalpsychologie Spezialisierung entschieden, wollte aber auch erst Richtung Marketing & finde daher die Markt und Werbepsychologie Spezialisierung auch mega interessant. Da gibts auch Bücher zu, falls du vorher mal reinlesen magst. Ich denke die Spezialisierung wird dir an der SRH auch Spaß machen. Finde eigentlich alle Themen sehr interessant aufbereitet, leicht verständlich plus ich finde die SRH ist die flexibelste Uni was das eigene Zeitmanagement & Lernschnelligkeit bzw Rhythmus betrifft. Kann dir diese Uni auch nur weiterempfehlen, ich bin super zufrieden, auch mit dem Service. Ansonsten kannst du auch gerne mal in Instagram auf "study.wipsy" oder dem Blog www.studywipsy.de vorbeischauen, hier teile ich meine Erfahrung zum Studium für andere :-). 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager

Du kennst ja die für dich wichtigen Kriterien am besten. Schreibe sie dir in einer Tabelle auf und notiere dann, wie die drei Anbieter dazu jeweils abschneiden. Entweder mit kurzen Notizen oder einer Bewertungsskala, zum Beispiel mit + und -.  Wenn du da konkret Fragen zu hast, stelle sie gerne hier mit ein. Oder auch, wenn du von uns eine Einschätzung wünscht, wenn du die Ergebnisse hast.

 

Einige Kriterien findest du auch hier:

 

Inhaltlich habe ich den Eindruck, dass sich viele Wirtschaftspsychologie-Studiengänge auf den ersten Blick schon ähneln, aber auf den zweiten Blick dann doch oft etwas mehr in die wirtschaftliche oder psychologische Richtung gehen oder auch unterschiedliche Wahlmodule anbieten, welche bei der eigenen Schwerpunkt-Setzung helfen können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schwierig da Empfehlungen auszusprechen. 

Ich selbst studiere an der SRH Wirtschaftspsychologie, Leadership und Management (M.Sc.) und bin damit rundum zufrieden. Meine Voraussetzungen, Ziele und privaten Hintergründe sind sicherlich sehr unterschiedlich zu deinen... das macht es nicht einfach eine HS, die zu dir passen soll, zu empfehlen. 

Die meisten HS haben ja das Curriculum in PDF Form, welches man sich gleich downloaden kann. Da sind alle Module inkl. der Prüfungsform nachzulesen. Daraus solltest du erkennen welche Inhalte dir liegen...

Wäge dann nochmal ab, was für dich und deine berufliche Zukunft wichtig ist. 

 

Generell liegen die HS preislich ja auch nicht so extrem auseinander. Wobei der Preis, zumindest in meinem Fall, letztendlich kein ausschlaggebendes Kriterium war. 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend,

 

danke für die vielen hilfreichen Rückmeldungen! Ich habe mich in den letzten Tagen nochmal mit meinen drei favorisierten Angeboten auseinandergesetzt und bin einen großen Schritt weitergekommen.

 

An erster Stelle steht, wie es anfangs mein Bauchgefühl gesagt hat, die SRH. Ich finde die Module sehr ausgewogen und für mich passend. Der einzige Negativpunkt, den ich sehe, ist der Preis.

 

Es ist nämlich so, dass ich vorhabe, eine Fördermöglichkeit der hier ansässigen Investitionsbank in Anspruch zu nehmen. Je nach Einkommen können bis zu 80% bezuschusst werden und ich würde auch die 80% zugesprochen bekommen. Die Investitionsbank gibt jedoch vor, zwei weitere gleichrangige Angebote mit einzureichen. Die IUBH und Fresenius Onlineplus sind da um einiges preisgünstiger.

 

Die Bank entscheidet vorrangig nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Zusätzlich darf ich jedoch eine Stellungnahme mit einreichen, die eine Begründung enthalten soll, warum ich gerade die SRH bevorzuge.

 

Da diese Begründung sehr individuell ausfällt und ich bereits einiges für mich notiert habe, wollte ich euch fragen, ob ihr vielleicht noch eine Idee habt, wie ich das ganze gut begründen kann. Vielleicht mit organisatorischen Vorteilen, die mir möglicherweise entgangen sind. Wie gesagt, der Preis wird das sein, woran sich die Bank am meisten aufreiben wird.

 

Ganz klarer Grund für meine Entscheidung ist, dass ich den Studienaufbau sehr übersichtlich und gut organisiert finde und dass die Module ein für mich umfassendes Basiswissen bieten, die mir im Master (den ich auch gerne bei der SRH machen möchte) von Nutzen sein werden. Auch die Auswahl an Zertifikaten reizen mich sehr.

 

Die IUBH wäre meine zweite Wahl und Fresenius Onlineplus die letzte Option, wenn die anderen beiden Alternativen nicht gefördert werden würden. Bei letzterem sagt mir der Fokus auf das wissenschaftliche Arbeiten sowie die Projektarbeiten überhaupt nicht zu. Ich sehe darin einen größeren Mehraufwand.

 

Ich habe auch schon überlegt einfach zwei andere Angebote einzureichen. Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit solchen Förderanträgen.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Darf ich Ihnen diesen Artikel ans Herz legen? Ich hab ihn im Weiterbildungsforum schon mal verlinkt.

 

Der Preis - um mal den Punkt herauszugreifen, der für Sie offenbar entscheidend ist - sollte NIE (!!!) das entscheidende Kriterium sein, ob man sich für oder gegen eine Weiterbildung entscheidet, vor allem dann nicht, wenn Sie ein Studium sich vorgenommen haben. 

 

Um wie viel teurer ist denn die SRH?

Bearbeitet von KanzlerCoaching
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi du,

 

das hört sich echt kompliziert an.

 

also hier meine persönlichen Vorteile:

 

- du hast mehr Hausarbeiten als Klausuren. D.h. Du musst weniger oft zu Standorten der Uni fahren und sparst somit Zeit und Geld. Zudem wenn du Prüfungsangst hast oder so wird die dir auch sehr genommen (ist zB an der IUBH bei wipsy, wie ich gehört habe, nicht ansatzweise so)

- der online Campus ist sehr gut. Kannst Hausarbeiten hier online einreichen. D.h. Du kannst hier Fragen an andere Studenten in den entsprechenden Modulen stellen, oder dich direkt an den Prof wenden.

- Du bekommst (wenn du dich nicht für die Papierform entscheidest) ein iPad dazu. Ansonsten bekommst du kostenlos die Studienbriefen nach Hause geschickt

- es ist kein Problem aus dem Ausland eine Klausur oder ähnliches zu schreiben

- du hast ein kostenloses und komplettes Office Paket inklusive 

- du kannst dir zB wenn du nach WiPsy noch Psychologie im Bachelor studieren wolltest, die Hälfte der Module anerkennen lassen und hast so in 1-1,5 Jahren einen Psychologie Bachelor 

- du hast einen eigenen Mentor der sich um dich kümmert wenn was nicht rund läuft 

- plus die Betreuung antwortet dir spätestens nach einem Tag auf egal welches Anliegen 

 

vielleicht helfen dir die Punkte ja bei Argumentation:-)

 

Liebe Grüße 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@KanzlerCoaching es wurde ausdrücklich gewünscht organisatorische Vorteile/ Gründe zu nennen, die für die SRH sprechen, da sie bei der Argumentation weiterhelfen können. Gründe, die nicht offensichtlich von der Webseite abzulesen sind. Das habe ich als SRH Studentin gemacht. Die Studieninhalte sind sehr ausführlich auf der Webseite der SRH nachzulesen (je Semester, je Modul, je Spezialisierung). Ich denke es ist wichtiger auf die Fragen, die der Fragende gestellt hat, einzugehen. Darum sollte es hier bei der Beantwortung gehen. Zudem ist es auch nicht richtig, dass der Preis nie eine Rolle bei der Weiterbildung spielen sollte. Ein Studium muss über drei Jahre hinweg finanziert werden können & das ist nicht für jeden selbstständig. Neben den laufenden Kosten es Lebens zusätzlich mehrere Hunderteuro zu tragen, sollte vorher überlegt sein. Zudem geht es hier darum, ob eine Finanzierung durch die Bank genehmigt wird. Die Bank wird sich nicht freiwillig für die teureste Uni auf dem Markt entscheiden. Wie bereits geschrieben wurde. Daher ist es wichtig ausreichend Gründe zusammenzutragen, um den Preis rechtfertigen zu können. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...