Springe zum Inhalt
oncampus

Studium Wirtschaftsinformatik - Digitalisierung aktiv mitgestalten (Sponsored Post)

Empfohlene Beiträge

Unser Leben in einer digitalisierten Welt

 

Schöne neue Welt: Wir shoppen unsere Kleidung unterwegs per Smartphone, streamen Serien via Netflix, tracken unsere gelaufenen Schritte und beim Kochen ist der Thermomix der beste Freund. Die Digitalisierung hat Einzug in fast alle Lebensbereiche gehalten.

 

Kein Wunder also, dass auch Unternehmen gezwungen sind, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen. Denn ohne digitale Kommunikation und Informationsaustausch geht heutzutage in Unternehmen nichts mehr. Egal ob Daten- oder Wissenstransfer, die Bereitstellung von Informationen oder die Abstimmung per E-Mail unter Kolleginnen und Kollegen: es braucht optimal vernetzte Strukturen, um einen reibungslosen Arbeitsablauf sicherzustellen.

 

Expertinnen und Experten, die das Know-how haben, um diesen Spagat zwischen Digitalisierung und Unternehmen hinzubekommen, werden händeringend gesucht. Hier kommen Wirtschaftsinformatikerinnen und –informatiker ins Spiel. Dank ihrer interdisziplinären Ausbildung haben sie sowohl fundiertes Wissen in der Betriebswirtschaftslehre, als auch in der Informatik und sind dadurch flexibel in den verschiedensten Unternehmensbereichen einsetzbar. Sie können betriebswirtschaftliche Fragestellungen mit Hilfe computergestützter Programme und Systeme lösen und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung in Unternehmen.

 

Studium Wirtschaftsinformatik: Interdisziplinär und zukunftsweisend

 

Wer als Wirtschaftsinformatikerin oder –informatiker arbeiten möchte, kommt an einem entsprechenden Studium nicht vorbei. Wirtschaftsinformatik ist ein vergleichsweise neuer Studiengang. Er entstand als Antwort auf die sich verändernden Bedürfnisse des Marktes und wurde erstmal 1974 in Österreich eingeführt.

 

In den letzten Jahren hat er jedoch stark an Beliebtheit gewonnen – kein Wunder bei der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung. Im Wintersemester 2015/16 war Wirtschaftsinformatik auf Platz 8 der beliebtesten Studiengänge. 80 Prozent der Studierenden sind männlich. Doch mit 20 Prozent ist der Anteil der weiblichen Studierenden immer noch größer als in anderen IT-Studienfächern.

 

Wie der Name schon sagt ist der Studiengang Wirtschaftsinformatik interdisziplinär aufgebaut und daher für alle geeignet, die sich breit gefächert aufstellen wollen. Neben betriebswirtschaftlichen Themen wie Rechnungswesen, Finanzen, Marketing und Personal werden auch Programmierung, Systemadministration und Datenbankmanagement aus dem IT-Bereich gelehrt. Die optimalen Bedingungen für die Anforderungen der Arbeitswelt von heute!

 

Kein Wunder also, dass dir mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsinformatik von Arbeitgebenden der rote Teppich ausgerollt wird. Viele Studierende erhalten schon während des Studiums Jobangebote von Unternehmen. Mit rund 45.000 Euro brutto haben Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker außerdem ein überdurchschnittlich hohes Einstiegsgehalt. Im Laufe der Karriere sind Gehälter bis 80.000 Euro brutto keine Seltenheit.

 

Online-Master Wirtschaftsinformatik über oncampus studieren

 

Du siehst also: Wirtschaftsinformatik ist ein spannendes und vor allem zukunftsweisendes Studienfach mit exzellenten Karrierechancen. Wenn auch du Interesse an einem Wirtschaftsinformatik-Studium hast, aber nicht auf dein bisheriges Gehalt verzichten möchtest, dann haben wir einen Tipp für dich: studiere doch einfach online über oncampus!

 

Mit dem Online-Master Wirtschaftsinformatik über oncampus hast du volle Flexibilität und kannst Arbeit, Familie und Studium unter einen Hut bringen. Wie das geht? Ganz einfach: Du kannst auf alle Lerneinheiten ganz bequem online zugreifen. Egal, ob du gerade zu Hause am Schreibtisch sitzt oder in Thailand in der Hängematte am Strand liegst: Wenn du Internet und einen Computer, Tablet oder Smartphone hast, dann hast du eigentlich schon alles, was du zum Studieren brauchst.

 

Und wie sieht es mit Präsenzen vor Ort aus? An deiner Hochschule musst du nur zwei Mal pro Semester persönlich vorbeischauen. Einmal für eine mehrtägige Präsenzphase und dann noch einmal für die Prüfungen. Alles andere läuft online. Zum Beispiel Meetings mit deinen Profs und Mitstudierenden in Form von regelmäßigen Online-Chats. Die sind zwar nicht verpflichtend, aber meist doch nice to have, denn es gibt nicht nur wertvollen Input, sondern auch die Möglichkeit, deine Fragen zum Lernstoff loszuwerden. Und damit du ganz entspannt daran teilnehmen kannst, liegen die Termine für Chats immer in den Abendstunden.

 

Wenn du den Master Wirtschaftsinformatik über oncampus studieren willst, hast du die Qual der Wahl: die Einschreibung erfolgt entweder an der Fachhochschule Kiel oder der Ostfalia Hochschule. Suche dir einfach den für dich günstigeren Standort aus – die Inhalte sind die gleichen. Apropos Inhalte: Damit du aus deinem Online-Studium richtig was mitnehmen kannst, haben wir die Crème de la Crème der Wirtschaftsinformatik für dich zusammengesucht. Unsere motivierten Profs sind Expertinnen und Experten auf ihrem Gebiet und mit ihrem Know-How immer am Puls der Zeit. So erwarten dich beispielsweise Module zu den Themen Mitarbeiterführung, IT-Governance, Wirtschafts- und IT-Recht oder Requirements Engineering.

 

Doch nicht nur von deinen Profs kannst du eine Menge lernen. Denn im Master Wirtschaftsinformatik bringen wir dich mit anderen erfahrenen IT-Professionals zusammen. Mit deinen Kommilitoninnen und Kommilitonen kannst du dich jederzeit austauschen und in gemeinsamen Projekten könnt ihr voneinander lernen. Ein richtig guter Austausch auf Augenhöhe, aus dem du immer etwas mitnehmen kannst!

 

Die Studiendauer kannst du dir übrigens ganz flexibel an deine Bedürfnisse anpassen. Den Master Wirtschaftsinformatik kannst du entweder in vier Semestern in Vollzeit oder in deinem ganz individuellen Lerntempo in Teilzeit studieren. Für das Studium zahlst du 7.680 €, dazu kommen noch die Semesterbeiträge der Hochschule deiner Wahl sowie eventuelle Reisekosten. Doch die Investition hast du bei den exzellenten Karriereaussichten schnell wieder raus.

 

Du findest, das klingt alles ziemlich spannend? Dann wirf doch direkt mal einen Blick in den Master Wirtschaftsinformatik bei oncampus. Melde dich kostenlos und unverbindlich zu einem Schnupperstudium an und schau dir an, ob das Studium im Netz zu dir passt.

 

Wirtschaftsinformatik: Deine Karriere mit Zukunft

 

Du siehst: Mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsinformatik bist du auf jeden Fall gerüstet für die Herausforderungen, die die Digitalisierung in der Arbeitswelt mit sich bringt. Mit der einzigartigen Mischung aus BWL und Informatik Know-how bringst du als Absolventin oder Absolvent genau das mit, was Arbeitgebende derzeit händeringend suchen. Spannende Inhalte gepaart vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Praxis machen das Studium Wirtschaftsinformatik eine gute Investition in deine Zukunft!

Solltest du noch Fragen haben, melde dich gerne bei uns!

 

corinne-kutz-211251-unsplash.jpg

Bearbeitet von oncampus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

@oncampus: Vielen Dank für die Vorstellung des Studiengangs und auch die allgemeinen Infos zur Wirtschaftsinformatik.

 

Ich habe noch eine Frage zum Studiengang: Welche Möglichkeiten gibt es, auch offline auf die Inhalte zuzugreifen? Mitunter reicht ja zum Beispiel immer noch eine Reise mit der Deutschen Bahn, um vom Internet abgeschnitten zu sein und viele Studierende möchten dennoch vielleicht gerade diese Zeiten für das Fernstudium nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.2.2019 um 10:58 , Markus Jung schrieb:

Welche Möglichkeiten gibt es, auch offline auf die Inhalte zuzugreifen?

 

Hallo Markus!
Die Studierenden können die Inhalte auch ganz einfach als PDF herunterladen und so auch lernen, wenn sie mal kein Internet haben. :)

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gab es in der Vergangenheit einen Rabatt? Mir ist dazu nichts bekannt, aber ich denke mal, dass Oncampus sich selbst dazu melden wird - ansonsten werde ich dort nochmal nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Markus, ja man bekam ein Rabatt am Fernstudientag , aber jetzt weiss ich nichts. Weißt du , warum bei Springer Campus Studiengänge ausgenommen werden vom Rabatt von 20% ? Und noch etwas, weisst du, wie war die Aktion bei der Apollon Hochschule angenommen? Denn , wenn man nicht hingefahren ist, wurde man von der Rabatt Aktion ausgeschlossen. Ich fand das ein wenig unfair.

Bearbeitet von vision_future

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessiert du dich denn konkret für ein bestimmtes Angebot, oder versucht du nur herauszufinden, wer wann welche Rabatte anbietet 😉? - Oncampus, Springer Campus und die APOLLON Hochschule bieten ja Studiengänge aus ziemlich unterschiedlichen Bereichen an.

 

Allgemein liegt es doch bei den Anbietern, ob und zu welchen Konditionen sie einen Nachlass auf die Studiengebühren gewähren. Es gibt da keinen Anspruch drauf. 

 

Wenn es bei Oncampus einen Rabatt am Fernstudientag gab, dann wird der wohl für den Fernstudientag gewesen sein. Und wenn es neue Aktionen gibt, wird darauf sicherlich hingewiesen und wenn ich es mitbekomme, informiere ich hier gerne auch darüber.

 

Ziehst du denn in Erwägung, den Studiengang Wirtschaftsinformatik bei Oncampus zu belegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich interessiere mich für die Studiengänge Wirtschaftsinformatik, Informatik oder Wirtschaftspsychologie.  Dass ich nach Rabatte nachfrage, damit möchte ich sehen, wie weit die Preise fest sind. Denn für Marketing geben sie auch viel Geld aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da macht es wenig Sinn, hier bei allen Anbietern im Forum zu fragen. 

 

Offizielle Rabatte für alle werden jeweils auf der Website der Anbieter bekannt gegeben und wenn ich es mitbekomme, berichte ich auch meistens darüber.

 

Und für individuelle Rabatte fragst du am besten direkt bei den Anbietern an. Teilweise gibt es ja auch Stipendienprogramme, auf die du dich bewerben kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung