Springe zum Inhalt

Empfohlene Beiträge

  • Admin

Das IST-Studieninstitut reagiert auf die aktuelle Situation und bietet einen eintägigen Onlinekurs zum Thema Hygiene bei Events an.

 

Hygienebeauftragter am IST-Studieninstitut

 

Das Onlineseminar schließt mit einem Webtest ab. Wird dieser bestanden, wird ein Zertifikat "Hygienebeauftragte/-r im Veranstaltungswesen" ausgestellt.

 

Zur Weiterbildung heißt es in einer Mitteilung unter anderem:

 

Mit dem neuen eintägigen Online-Seminar zum „Hygienebeauftragten im Veranstaltungswesen“ hat das IST eine Weiterbildung geschaffen, die Teilnehmern einen kompakten Überblick über die Infektionshygiene bezogen auf die neuesten Regularien vermittelt. Neben medizinischen und eventbezogenen Grundlagen lernen sie individuelle Hygienepläne zu erstellen und Event-Locations noch sicherer zu machen.

 

Ein Dozenten-Team aus professionellen Desinfektoren und Eventexperten vermittelt vertiefendes Wissen über das Erkennen und Bewerten von Risiken bei Versammlungsstätten, entsprechende Hygienemaßnahmen und was in die Verantwortlichkeiten und Aufgaben von Hygienebeauftragten bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen fällt. Die Erstellung eines Hygieneplans unter Berücksichtigung behördlicher Vorschriften ist ebenfalls Teil des Online-Seminars.

 

Weitere Infos:

https://www.ist.de/hygienebeauftragter-im-veranstaltungswesen

 

Foto: IST

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Da uns die Seuche sicherlich noch eine Weile begleiten wird, finde ich den Ansatz auf jeden Fall sinnvoll. Ich würde mir so wünschen, irgendwann mal wieder auf ein Konzert gehen zu können. Hier bei uns in Bremen gibt es jetzt den Club100 (vielleicht auch für nicht-Bremer interessant, da auch Streaming angeboten werden soll: https://www.club100-bremen.de/), und als ich mich heute durch die geplanten Konzerte las (Madsen! Thees! Funny van Dannen! 😍), wurde mir tatsächlich ganz warm ums Herz bei dem Gedanken, mal wieder live gute Musik hören zu können. Gleichzeitig kann ich mir im Moment überhaupt nicht vorstellen, irgendwann im Laufe dieses Jahres wieder angstfrei an so einer Veranstaltung teilnehmen zu können, ganz egal wie die Zahlen sind. Diese ganze Sache hinterlässt echt Spuren, stelle ich fest. 😔

Lange Rede kurzer Sinn: keine Ahnung, ob so ein Zertifikat der ganzen Sache ernsthaft hilft, aber wünschen würde ich es mir sehr. Von daher ein vorsichtiges Daumen hoch.

Bearbeitet von Anyanka
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das Zertifikat selbst vielleicht nicht, aber was man dabei lernt. Ich hab mal an einer Einführung teilgenommen, und fand es spannend. Es gibt z.B. Lanyards mit kleinen Chips, welche die Daten austauschen wenn man sich zu Nahe kommt. Und wenn es tatsächlich einen Fall gibt, werden dann die Daten geteilt bzw. wird man informiert.

 

Ich denke hier aber nicht an Konzerte, sondern Kongresse, Konferenzen, Gipfel usw. 

 

Irgendwann müssen wir dann mal anfangen, wieder f2f Events zu veranstalten, aber momentan finde ich das auch schwierig... 

 

Ich plane zwar aktuell neben vielen virtuellen auch live Events für z.B. September 2021, aber glaub noch nicht daran, dass die dann auch stattfinden. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
vor 20 Stunden hat Decharisma geschrieben:

Lanyards mit kleinen Chips, welche die Daten austauschen wenn man sich zu Nahe kommt.

 

Gut wäre in solchen Fällen auch eine Warnung, weil glaube ich im Kontakt einfach schnell in Vergessenheit gerät, an den Abstand zu denken und da wäre so eine Erinnerung hilfreich im Sinne von vorbeugen bevor etwas passiert ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...