Zum Inhalt springen

Erfahrungsbericht nach Studienabschluss


Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Interessanter Bericht.

Wie schaut es mit dem "beruflichem danach" aus, suchst du eine neue Herausforderung oder hat dich dein Arbeitgeber unterstützt oder wie "reagiert" dein berufliches Umfeld auf diese Art von Abschluss oder die Uni/FH?

Bearbeitet von TheHumanHunter
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich arbeite in der Unternehmensberatung in Teilzeit (32h/Woche). Meinem Arbeitgeber habe ich noch nichts erzählt, ich möchte unter der jetzigen Tätigkeit den Master zunächst anhängen um danach in eine höhere Position zu wechseln oder ggf. in ein anderes Unternehmen. Im Beruf konnte ich einige Erkenntnissgewinne des Studiums bereits gut anwenden.

 

Privat sind meine Freundin und Eltern sehr stolz, ich bin es auch und wir feiern heute ordentlich;-) Ich hätte denke ich an der alten Universität deutlich länger gebraucht.

Bearbeitet von Herbert.W.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Herbert! Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Bachelor Abschluss 🙂

 

Ich kann deinen Eindruck teilen. Vor meinem Studium an der IU habe ich ebenfalls an einer staatlichen Uni studiert und habe daher den Vergleich. Dinge die manche studierende an der IU fordern sind fast lächerlich gegen das wie es am staatlichen Unis läuft. Gerade in Massenstudiengängen wie Wiwi.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schön wenn jemand fertig ist und dann auch noch dazu schreibt. Noch besser natürlich wenn jemand aus eigener Erfahrung vergleichen kann. Vielen Dank!

 

 

vor einer Stunde schrieb developer:

Das ist hier im Forum oft Jammern auf hohem Niveau, und die ein oder andere Diskussion ist auch getrieben von der romantischen Vorstellung, dass Hochschulbildung nicht von privaten Anbietern getragen sein sollte.

 

Eigentlich zeigen die privaten Anbieter ja schon eine Richtung, wie es oft besser ablaufen kann. Ich habe da eher die romantische Vorstellung, das da von Seiten des Staats mehr angeboten werden würde. Etwas Konkurrenz zur Fernuni würde nicht schaden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gratuliere zum Abschluss!

 

Und ich gebe Dir Recht - der Ablauf an der iu is in vielen Fällen deutlich besser als an staatlichen Unis - und deutlich besser als an der FU Hagen.

 

Die primären Beschwerden bei der iu sind allerdings auch eher die Kursqualität (da scheint sich einiges zu tun), Ungleichbehandlung von Präsenz und Online (auch hier ab nächsten Monat nicht mehr) und dass die beworbenen Leistung nicht immer erbracht werden. Hier wurde inzwischen die Werbung stellenweise angepasst.

 

Persönlich ärgert mich gerade, dass meine "Spezialisierungen" Einführungskurse aus anderen Studiengängen sind - und hier zu einem großen Teil Grundlagen aus meinem Studiengag (anteilig falsch) enthalten.

 

Ich freue mich, dass Du in Deinem Studiengang das Problem nicht hast. Ein Blick auf den Kursplan von WiPsy zeigt, dass du hier in der Tat keinen der uns bekannten problematischeren Kurse hattest (zumindest nicht in den Basiskursen). 

Ich kann dir versichern, dass die Probleme in anderen Studiengängen allerdings durchaus präsent sind.

 

Ich habe mal kurz die Skripte für "Psychologie," "Allgemeine Psychologie" und "Persönlichkeitspsychologie & Differentielle Psychologie" durchgelesen.

Ich kann absolut verstehen, warum du das Studium angenehm empfunden hast. Und beim Überfliegen ist mir auch nur in einem der Skripte ein (kleinerer) inhaltlicher Fehler aufgefallen. Allerdings hätte ich auch gedacht, dass dem Autor des "Psychologie" Skripts die Arbeit von Pavlow bekannt sein sollte - der kleine Fehler hinterlässt hier also einen fahlen Beigeschmack.

 

Allerdings sind sie gut geschrieben und durch die Überlappungen der Inhalte (ohne Widersprüche) und der angenehmen Informationsdichte sicher gut machbar. Hier der Hinweis, dass dies nicht in allen Kursen so ist.

 

Auch die restlichen mir bekannten Kurse fallen zum großen Teil in den "angenehmen Bereich."

Du hast mit dem Studiengang glaube ich einen ziemlich angenehmen erwischt :) 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb DerLenny:

Und ich gebe Dir Recht - der Ablauf an der iu is in vielen Fällen deutlich besser als an staatlichen Unis - und deutlich besser als an der FU Hagen.

Was meinst Du da genau?

 

Gewisse Module sind halt wirklich verkorkst. Bei anderen gibt es eine sehr gute fachliche Betreuung. Wobei die guten da wirklich in der Minderheit sind.

 

Aber die allgemeine Betreuung, also Studienservice, Prüfungsamt (inkl. Prüfungseinsicht) oder IT war bei mir echt super.

 

vor 3 Minuten schrieb DerLenny:

Die primären Beschwerden bei der iu sind allerdings auch eher die Kursqualität

Die IU scheint halt schneller zu wachen als ihr gut tut und hat Probleme Personal zu akquirieren (So hat es mir ein ausgesprochener Freund der IU hier erklärt). Und das war auch bei dem Anerkennungsantrag von mir und einem anderen Mitdiskutanten hier zu bemerken.

 

vor 3 Minuten schrieb DerLenny:

und dass die beworbenen Leistung nicht immer erbracht werden. Hier wurde inzwischen die Werbung stellenweise angepasst.

😀 Das liest sich lustig. 🤣

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...