chillie

Angebliche Abbrecherzahl der AKAD

23 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

im HFH-WebCampus behauptet ein Kommillitone, dass er von der AKAD die Auskunft erhalten habe, dass die Durchfallquote (wohl bei BWL) an der AKAD bei wahnsinnigen 2% liegt.

Meine persönliche Meinung dazu spare ich mir, wollte aber mal wissen ob jemand die offiziel von der AKAD kommunizierte Quote parat hat, oder vllt. aus eigener Erfahrung mal Infos parat stellen kann.

An der HFH ist z.B. eine kontinuierliche Durchfallquote von 30% pro Prüfung die Regel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Chillie,

ist jetzt die Abbrecherquote oder Durchfallquote gemeint?

Elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also der Kollege meint das nur 2% das Grundstudium an der AKAD freiwillig beenden. Sprich das wäre dann die Abbrecherquote.

Die Durchfallquote würde mich pers. auch interessieren - denn angeblich wäre diese viel niedriger als an der HFH, was laut seiner Argumentation etwas mit dem niedrigen Qualitätsstandard der HFH zu tun hat. Alles Argumente die ich nicht ganz nachvollziehen kann - darum würden mich ein paar Fakten interessieren.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schaue mal, was ich aus Stuttgart mitbringen kann - wobei ich von diesen ganzen Zahlen nicht so viel halte, weil sie jeder Anbieter anders berechnet und auch jeder andere Strukturen etc. hat. Dies gilt auch für die Durchfallquoten. Hier müsste man im Grunde genommen einzelne, vergleichbare Studiengänge oder sogar einzelne Prüfungen heranziehen, um auch nur halbwegs aussagekräftige Zahlen zu bekommen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollte man auch abbrechen? Die Betreuung ist klasse, die Lerneinheiten verständlich und die Dozenten motiviert. Finde ich jedenfalls.


AKAD - Wirtschaftsinformatik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich mein BWL-Studium bei der AKAD vor 10 Jahren absolviert habe, gab es aber auch "Siebfächer" wie Kostenrechnung u. Recht, welche mit Durchfallqouten mit mind. 30% glänzten. Bei der AKAD hingen immer die Notenverteilungen aus.

Im Hauptstudium gab es einen Prof. Haeffner, der Controlling lehrte. Man hatte dann vor den Vorlesungen schon übles gehört. Und es bestätigte sich. Tür geht auf "Guten Tag meine Damen u. Herren, mein Name ist Prof. Dr. Haeffner. Ich ziehe eine imaginäre Linie durch die Mitte des Raumes. 50% schaffen die Klausur, der Rest nicht. Sie entscheiden auf welcher Seite des Raumes Sie sitzen". So war ungefähr der Wortlaut, den ich immer noch intus habe. War dann auch meine schlechteste Klausur im Hauptstudium mit 2,7 u. ich kam mit grüner Gesichtsfarbe raus.

Ich glaube nicht, dass es bei der AKAD leichter/schwerer als bei der HFH ist. Andere Schwerpunkte vielleicht. Wie es bei der HFH ist, kann ich erst in einigen Monaten nach der ersten Klausur sagen.


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum sollte man auch abbrechen? Die Betreuung ist klasse, die Lerneinheiten verständlich und die Dozenten motiviert. Finde ich jedenfalls.

Naja, abbrechen ist bei allen Anbietern in den wenigsten Fällen durch echte intellektuelle Überforderung bedingt. Eher geht die über die Zeit die Motivation flöten oder die Umständen ändern sich (Familienzuwachs, beruflicher Aufstieg schon vor dem Abschluss etc.) oder noch anderes. Insofern gibt es genügend Gründe zum abbrechen, auch bei guter Betreuung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen,

im HFH-WebCampus behauptet ein Kommillitone, dass er von der AKAD die Auskunft erhalten habe, dass die Durchfallquote (wohl bei BWL) an der AKAD bei wahnsinnigen 2% liegt.

Das kann ich auch nicht wirklich glauben. Ich meine mich zu erinnern, dass die AKAD früher mal mit der Aussage, dass nur 2% die Abschlussprüfung nicht bestehen, geworben hat.

In der neusten Broschüre steht auf der dritten Seite:

Mit erfolgreichen Teilnehmern, von denen 92% auf Anhieb ihre Abschlussprüfung bestehen.

Ich hoffe, dir hilft das weiter. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja auf jeden Fall - ich denke da war auch eher der Wunsch der Vater des Gedanken. Der Kommilitone wird bei der gezeigten Einstellung sicher auch bei der AKAD nicht glücklicher werden ;) ... wenn man der Hochschule die Schuld gibt kann man immerhin auch leicht zu den 8% gehören :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sobald ich die Abbrecherquote erfahren habe, teile ich sie euch hier mit.

Ich vermute auch, dass bei Abbrechern am ehesten die Motivation verloren gegangen ist. Für mich persönlich ist deshalb auch wichtig, etwas zu studieren, was mich wirklich sehr interessiert.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden