Jacka

Vorlage zu Einsendeaufgaben | Abgabe-Handling

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

vielleicht bin ich auch einfach zu trottelig die enstprechend Informationen zu finden, aber ich suche mir einen Wolf.. :blushing: Das WBH Forum half auch nicht wirklich weiter, außer mit dem Hinweis das Logo nicht in seine Vorlage einzubauen. Aus rechtlichen Gründen..

Was mich beschäfftig..

  • Gibt es von der WBH Vorlagen für die Einsendeaufgaben?
  • Wie wird Programmcode abgeliefert? Source-Datei oder als Text im Dokument?
  • Soll die Abgabe als Word oder PDF (oder ein anderes Format) abgegeben werden?
  • Die Aufgaben sollen mit angehängt werden.. Einscannen? Abtippen?

Also die Vorlage selbst ist nicht so schlimm. Die Aufgabenstellung ist genauso formatiert, wie ich sie damals im Abi benötigte.. Komisch, das war eigentlich bei der FEB.. :confused:

So konnte ich diese bereits anpassen.

An der FernUni wurden in den Programmierkursen die Lösungen direkt in einer Email geschrieben und versendet (blöd..).

In StudyOnline kann man ein Dokument zusenden.

Ist es sinnvoll dort die Quelldatei zusammen mit dem Lösungsdokument als zip anzuhängen oder lieber Codebeispiele als Text im Dokument abzugeben?

Bin für jede Entwirrung dankbar! ;)


Viele Grüße,

Jacka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Jacka,

also bei mir war es so, dass die Aufgaben in den üblichen Formaten (PDF, Word) und ohne spezielle Formatvorgaben akzeptiert wurden. Kommt aber auch immer ein bisschen auf den Tutor an. Teilweise mögen sie zum Beispiel kein PDF, weil sie Korrekturen in die Datei schreiben möchten.

Ich habe auch oft Lösungen eingescannt (in Mathe). Mit dem Aufgabenblatt würde ich es auch so machen.

Quelltext würde ich schriftlich abliefern und zusätzlich den Quellcode als txt-Datei beifügen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI!

Es gibt viele Möglichkeiten: einscannen, mit Word/Writer erstellen,...

Ich persönlich verwende Latex (dort gibt es eine fertige Vorlage in study-online) und erstelle damit eine PDF-Datei. Bis jetzt reichte es, den Source-Code als Text innerhalb der PDF-Datei zu erstellen - ansonsten würde ich halt eine Zip-Datei packen.

Ich kopiere die Aufgabenstellungen mit in meine PDF-Datei. Wichtig ist auf jeden Fall, die Auflage der Einsendeaufgaben mit eingeben.

Und im Zweifelsfall, einfach den entsprechenden Tutor anschreiben.

cu

Volker


Bachelor of Engineering - Technische Informatik/Kommunikationstechnik

WBH (7. Semester)

Staatlich geprüfter Techniker - Elektrotechnik/Datenverarbeitung

DAA-Technikum (04-07)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr beiden!

Vielen Dank für eure Tipps und Erfahrungen!

Ich habe jetzt die Aufgaben eingescannt, obwohl ich nicht verstehe wozu sie diese noch einmal benötigen. Dazu gibt es ja den Code!

In Word Quelltext vernüpftig einzubinden ist auch eine Kunst für sich, immerhin übernimmt er die Formatierung aus Visual Studio!

LaTeX werde ich mir auch noch einmal genauer anschauen, bisher hat mich die Einarbeitungszeit immer angeschreckt. Wenn man diese aber gegen die Zeit stellt, mit der man mit Word kämpft..

Vielleicht schaffe ich es heute noch meine ersten Einsendeaufgaben (Mathe & Datenstruckturen) abzuschicken! :)

Danke nochmals!


Viele Grüße,

Jacka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI!

Die Einarbeitungszeit für Latex ist nicht ohne - die Ergebnisse finde ich aber schon recht überzeugend - und im laufe der Zeit kommt man ja auch weiter - und bis zur Bachlor-Arbeit bin ich dann fit :)

cu

Volker


Bachelor of Engineering - Technische Informatik/Kommunikationstechnik

WBH (7. Semester)

Staatlich geprüfter Techniker - Elektrotechnik/Datenverarbeitung

DAA-Technikum (04-07)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache alles mit Word 2007 geht super und ich brauche mich nicht einarbeiten, bin nämlich vom Prinzip faul ;)


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschafft! Für den Code habe ich ca. 30 Minuten gebraucht, da ich bisher noch nicht in c++ gearbeiten habe.

Für Aufbereitung der Aufgabenlösung (Formatierung, Einfügen des Codes) in Word satte 4 Stunden.

..mit Word 2007 geht super..

Ja, stimmt. Wenn dann nicht die Suche auf den Ribbons wäre.. :blushing:

..bin nämlich vom Prinzip faul..

Schon klar.. ;)

Die Einarbeitungszeit für Latex ist nicht ohne [..] und bis zur Bachlor-Arbeit bin ich dann fit

:laugh:

Ich werde meine Kenntnisse auch auf jeden Fall auffrischen.


Viele Grüße,

Jacka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden