Springe zum Inhalt
Soron

Vorstellungsgespräche aber keine Zusagen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe in letzter Zeit einige Vorstellungsgepräche gehabt aber es kam nie zu einer Zusage. Das frustriert:(

Zu meiner Person, ich bin zur Zeit Hausfrau mit Minijob im sozialen Bereich. Es scheint so, dass ich keine Arbeit mehr in meinem erlernten Büroberuf

bekomme, das schließe ich jedenfalls aus meinen Bewerbungsbemühungen, seit einigen Jahren!!! Manchmal schreibe ich täglich mehrere Bewerbungen aber dann brauch ich auch mal eine Auszeit und warte einfach nur ab.

Kommt es zum Vorstellungsgespräch, bereite ich mich gut vor, ich schaue mir nochmals die Ausschreibung an, vergleiche diese mit meinen Fähigkeiten, gehe auf die Hompage des Arbeitgebers und sammle Informationen.

Aber ich kann bei diesen Gesprächen nie abschätzen wie ich mich richtig ins Licht setzen soll, da ich Jahre lang nicht mehr im Büro gearbeitet habe.

Trotzdem bin ich ja mit der Zeit gegangen, Internet, MS-Office, ist für mich kein Problem.

Irgendwie habe ich auch gar keine Lust mehr auf die Vorstellungsgespräche, da steckt jede Menge Arbeit in den Bewerbungen, die Fahrt zu den Gesprächen kostet auch nicht wenig und fast alle potentielle Arbeitgeber schließen die Übernnahme der Kosten aus. Ich weiß, kann man sich von der Steuer zurückholen, aber die Steuererklärung macht auch nicht wirklich Freude.

Ich habe mich mittels Fernstudium (Zertifikate) weitergebildet und eine Menge Geld investiert, um mein Interesse zu bekunden, aber was hat es gebracht??? nichts!!!

Was gibt es noch für Möglichkeiten?

Im sozialen Bereich komme ich nicht weiter, da ich dort als Einstieg eine Ausbildung zur Erzieherin haben müsste. Umschulung vom Arbeitsamt

"Fehlanzeige", ich bin aufgrund meiner familiären Situation "arbeitssuchend ohne Leistungen" :thumbdown:

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Soron

Zunächst möchte ich Dir sagen, dass ich vollstes Verständnis für Deinen Frust habe. Auch wenn Dich das kein Stück weiterbringt.

Es ist schwierig, Dir mit den gegebenen Angaben sinnvolle Tipps zu geben.

Man liest zwar, dass Du einen erlernten Beruf im Bürobereich hast, momentan Hausfrau bist und Dich weitergebildet hast.

Jedoch weiss man zu wenig, um die Situation auch nur grob einschätzen zu können.

Welche Ausbildung hast Du?

Welche Weiterbildungen?

Auf welche Stellen bewirbst Du Dich?

Möchtest Du Vollzeit oder Teilzeit arbeiten?

Warum bist Du momentan im den Pflegebereich?

Ich weiss, es sind eine Menge Fragen...und man gibt private Informationen raus.

Aber, vielleicht kommen mit weiteren Informationen eher Ideen...

Lg Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Soron

Hast du mal nachgefragt warum es nicht zur Einstellung kam? Vielleicht kannst du so erfahren woran es lag und speziell daran arbeiten. :-)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ging mir ähnlich, nach langer Büropause kam ich auch nicht mehr rein. Nun will ich aber auch gar nicht mehr, da dieser Bereich eh nicht meiner war.

Wegen Erzieher: Wenn du arbeitssuchend ohne Leistung bist, dann kannst du ja im Grunde tun was du willst. Wie wäre es mit einer TZ-Ausbildung zur Erzieherin? An einer staatlichen Schule? Davor brauchst du glaube ein Praktikum, je nach Bundesland 6 Wochen bis 1 Jahr...Kindererziehungszeit zählt aber auch teilweise. Und in manchen Bundesländern kann man sogar für Gehalt Erzieher werden! Oder du machst es wie ich beim DEB, per Fernlehrgang mit Präsenzunterricht alle 3 Monate für ca. 3 Tage, in verschiedenen Städten quer durch Deutschland verteilt, je nach dem, wo du wohnst. Kostet etwas, aber nicht übermässig (aber die Prüfungsgebühren sind inzwischen extrem happig). Oder du machst erstmal den Bufdi und steigst so in den sozialen Bereich ein...oder guckst so, ob er dir gefällt und welche Chancen es für dich gäbe. Mit dem Bufdi bist du auch sozialversicherungspflichtig versichert.

Viele Grüße! (ich sollte gucken, dass ich meinen Namen vielleicht ändere, Fernabi ist ja nicht mehr...tzzz)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh so schnell schon Antworten:)

Welche Ausbildung hast Du? Verwaltungsfachangestellte

Welche Weiterbildungen? Personalmanagement (AKAD), Lohn- und Gehaltsbuchhaltung (Endriss), Englisch (AKAD)

Auf welche Stellen bewirbst Du Dich? Personalsachbearbeitung, Verwaltung, Bürokauffrau, Sachbearbeitung, Minijobs im Büro

Möchtest Du Vollzeit oder Teilzeit arbeiten? egal

Warum bist Du momentan im den Pflegebereich? Zufall? durch meine Kinder habe ich Kontakte in diesem Bereich

Die Frage "Warum es nicht zur Einstellung kam?" stelle ich mir auch, aber ich glaube nicht das ein Arbeitgeber mir diese ehrlich beantwortet aufrgund des AGG.

Hat jemand positive Erfahrungen mit der Nachfrage, warum man nicht eingestellt wurde?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach so, und wegen Steuererklärung: (ich schreib am Dienstag genau über das Thema eine Klausur): du schreibst es einfach bei Werbungskosten, noch vieeeel einfacher ist das Online-Elster-Formular, da gibts sogar das Feld 'Bewerbungen', und fertig ist es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Fernabi2013,

eine TZ Ausbildung zur Erzieherin, habe ich mir auch schon überlegt, nur weiß ich momentan nicht, wie ich das ohne meinen Minijob finanzieren soll.

DEB, da habe ich mich auch schon schlau gemacht, aber ich wohne nicht im "Einzugsbereich" d. h. die Kosten für die Präsensveranstaltungen sind nicht tragbar.

Es heißt doch, es gibt immer mehrere Wege zum Ziel, aber ich sehe vielleicht ich den Wald vor lauter Bäumen nicht:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein spontaner Gedanke:

Aufgrund deiner schriftlichen Bewerbung kommst du wenigstens in die engere Wahl und wirst eingeladen.

Nur am beruflichen Lebenslauf kann es dann ja eigentlich nicht liegen. Irgendwie müsstest du wohl

herausfinden, woran es ansonsten liegen könnte (das merkst du wohl auch selbst: "Aber ich kann bei diesen Gesprächen nie abschätzen wie ich mich richtig ins Licht setzen soll").

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist, zu "meiner Zeit" gab es noch keine PC's im Büro....ja, lang ist es her!

Nichtsdestotrotz war ich schon eine der Ersten PC-Anwenderinnen. Noch als es in meiner Ausbildungs- und Berufszeit keine Pcs im Büro gab, habe ich mich dafür interessiert. Ich habe DOS gelernt, ein weinig Basic und Pascal, mit Windows, Word, Power Point, Excel komm ich klar, habe mir HTML angeeignet und sogar einige SAP Kenntnisse. Das sollte doch fürs Büro reichen, aber wie vermittel ich das einem potentiellen Arbeitgeber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, wegen Pc: Mach doch einen VHS-Kurs, dann hast du einen schriftlichen Nachweis. Oder du nennst die Literatur/Software/was auch immer, mit der du gelernt hast, evtl. hilft das ja.

DEB: was meinst du denn mit Einzugsgebiet?? Du kannst doch in ganz Deutschland wohnen. der Präsenzunterricht findet z.Bsp. in München, Stuttgart(Fellbach), Cottbus, Bamberg, usw. statt....in irgendso einer Stadt bzw. Nähe wirst du doch sicher wohnen??

Mit Glück würdest du für die Erzieherausbildung (vor allem falls du an eine staatl. Schule gehst), sogar Meisterbafög erhalten. Wenn du es wirklich willst, dann mach dich doch mal konkret schlau in den nächsen Tagen....Oder, was ist mit Tagesmutter? Das geht ja abends. Meistens. Oder am We. Die Vorbereitung darauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung