Springe zum Inhalt
MarieRose

Wirtschaftswissenschaften in Ulm oder BWL an der IUBH

Empfohlene Beiträge

Hallo

mein Problem ist folgendes:

Da ich keine Zusagen von diversen Hochschulen und auch Universitäten zum Studiengang BWL bekommen hatte blieb für mich nur die Option eines Fernstudiums. Ich habe mich dann für die IUBH entschieden. Ein Tag nachdem der Vertrag raus war habe ich doch noch eine Zusagen der Uni Ulm für Wirtschaftswissenschaften bekommen.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll.... Ich habe viele jammern hören, dass an der Uni Ulm der Studiengang sehr mathelastig sei und Studenten mit einem 1er Abi jetzt mega schlecht wären......das schreckt mich schon mal sehr ab....und auch dass der Studiengang viel Informatik enthält und mehr auf die VWL eingeht.

Von der IUBH hab ich noch nichts Negatives gehört. Allerdings meint eine Freundin, wenn sie an meiner Stelle wäre, würde sie aufjedenfall an die Uni Ulm gehen.....da sie von einem Freund weiß, dass ein Fernstudium mega anspruchsvoll ist. Das ist mir natürlich klar und das wäre auch das einzig Negative, dass man eben eine große Selbstbeherrschung braucht.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Liebe Grüße

Marie :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wenn Sie nach dem Abitur ein Studium aufnehmen wollen (ein bisschen klingt Ihr Posting danach), dann würde ich Ihnen auf alle Fälle ein Präsenzstudium empfehlen.

Zu der Überlegung, was nun inhaltlich anspruchsvoller ist und dass Ulm "megaschwer" sein soll und ein Fernstudium bei der IUBH nicht - da spricht dann doch als Erststudium ohne begleitende berufliche Tätigkeit eher alles für Ulm, oder?

Ach ja: Bevor wieder jemand meint, ich hätte ein spezielles Problem mit der IUBH, nein, das habe ich nicht! Ich würde auch bei jedem anderen Anbieter so argumentieren, wenn es um ein Erststudium geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dennoch gibt es in Ulm Lerninhalte die mich abschrecken...

Mit Informatik hab ich überhaupt nichts am Hut und in Mathe bin ich auch nicht mehr so gut wie ich mal war....

Und nur weil ich noch nicht studiert habe schließt ihr ein Fernstudium aus??

Ich habe 4 Jahre BWL Erfahrung, hab also schon ziemlich viel Kenntnis davon....

Hab sogar eine Pro und Contra Liste gemacht aber bin dennoch zu keinem Entschluss gekommen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter anderem, weil derjenige, der Ihre Bewerbung im Unternehmen irgendwann mal lesen wird, sich fragt, welchen Anforderungen Sie mit einem Fernstudium aus dem Weg gehen wollten. Und dann vermutlich denkt, dass Sie den einfacheren Weg gesucht haben. Das ist dann keine gute Voraussetzung für einen attraktiven Job.

Wirtschaftswissenschaften hat nun mal was mit Mathe zu tun. Vielleicht sollten Sie dann einfach Ihren Studienwunsch überprüfen? Oder Sie suchen sich einen anderen Studienort, in dem BWL nicht so sehr mit Mathe verknüpft ist.

Grade habe ich noch gelesen, dass in Ulm Einführungsveranstaltungen für Studienanfänger in den relevanten Fächern angeboten werden. Das klingt doch sehr danach, als ob die Anfänger nicht einfach alleine gelassen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BWL wird gern an der Uni Wirtschaftswissenschaften genannt, klar gibt es da noch eine feinere Differenzierung aber vom Grundsatz her kommt es so hin. Folgendes ich sehe du haderst oben zwischen Informatik und BWL. Das ist jetzt ja erstmal so als ob du zwischen Psychologie und Ingenieur entscheiden willst.

Gründsätzlich gilt die UNI ist egal welcher Kurs immer mathelastiger als FH. Die inhalte einer FH sind eher fachbezogen ("applied science") gegenüber der Uni welche theoretischer ist und auf die Forschung vorbereiten soll. Wenn du dir Informatik überlegst solltest du dir im klaren sein das du eigentlich Mathe mit Programmieren buchst (salopp gesagt).

Die IUBH ist eine feine kleine Fern FH ich hab es dir ja bereits geschrieben. Nur wenn ich ernsthaft die Möglichkeit gehabt hätte zwischen Fern und On-Premise zu entscheiden hätte ich mich für die Präsenz entschieden einfach weil es sich im Lebenslauf besser macht, in deinem Fall direkt nach der Schule sowieso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

d.h. also du siehst es auch so, dass wenn man keine Ahnung von Informatik hat, nicht Wirtschaftswissenschaften sondern BWL an einer FH studieren sollte??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist es denn nicht logischer dass ich BWL studiere wenn mir der Stundenplan dort schon bekannt vor kommt und ich das meiste schon einmal gemacht habe?

Und wenn ich schon aus Erfahrung weiß, dass ich mit Informatik nichts anfangen kann, dass ich dann auch keinen Studiengang nehme in diesem das verstärkt gelehrt wird?

An der IUBH gibt es kein Informatik, dort wird lediglich die notwendigen PC-Kenntnisse gelehrt, wie es meiner Meinung nach auch richtig ist. Ich muss später nichts programmieren können.... das hat mich schon bei meinem Abitur aufgeregt....und hat für mich nichts mit Wirtschaft zu tun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung