Springe zum Inhalt
Stefan2410

Fernstudium an der TU Dresden

Empfohlene Beiträge

Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich studiere gerade an der WHB Bachelor of Engineering Verfahrenstechnik. Allerdings bin ich mit den Gedanken schon weiter. Ich habe gelesen, das die TU Dresden den Dipl. Ing. in Verfahrenstechnik und Maschinenbau im Fernstudium anbietet. Allerdings nur im Aufbaustudium, d.h. man braucht einen Hochschulabschluss z.b. Bachelor. Gibt es hier jemanden der diesen Weg schon gegangen ist. Da die TU Dresden zu den besten im Land gehört, bin ich mir unsicher ob sie das Fernstudium an der WBH anerkennt und ob das mit der Immatrikulation alles so klappen würde. Also einen NC gibt es für Fernstudenten wohl nicht. Wisst ihr ob sie im Fernstudium wohl alle zulassen oder doch noch stark aussieben?

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Da die TU Dresden zu den besten im Land gehört, bin ich mir unsicher ob sie das Fernstudium an der WBH anerkennt und ob das mit der Immatrikulation alles so klappen würde. Also einen NC gibt es für Fernstudenten wohl nicht. Wisst ihr ob sie im Fernstudium wohl alle zulassen oder doch noch stark aussieben?

Hallo Stefan,

die oben markierten Fragen stellst du am Besten direkt der TU Dresden. Ich weiß nicht, ob es hier jemand gibt, der den selben/einen ähnlichen Weg eingeschlagen hat wie du. Wenn ja - dann wird sich diese Person hier bestimmt auch noch parallel melden.

Grüße

Wastl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wastl hat das Wesentliche schon genannt - frag bei der TU nach.

Grundsätzlich allerdings ist Bachelor gleich Bachelor und somit als nötige Mindestvoraussetzung i.O., egal ob von der WHB oder dem KIT, der RWTH usw.

Aber (ohne wäre es ja langweilig): Das bedeuted nicht, dass die TU, wie andere Unis auch, bestimmte Detailvoraussetzungen vorschreibt wie z.B. bestimmte CP in bestimmten Fachgebieten, die evtl. durch FH oder Fernstudiengänge nur schwer oder kaum zu erreichen sind (oder auch gar nicht). Diese können, wenn man ansonsten die Auswahl überlebt, dann manchmal parallel oder a priori nachgeholt werden. Allerdings, soweit ich weiß, sind im Aufbaustudium der TU ohnehin zusätzliche Module aus dem Uni-Grundstudium vorgesehen um eine Anpassung vorzunehmen.

Von dieser grundlegenden Frage der reinen Formalkriterien ist die nächste allerdings, welches Auswahlverfahren die TU nutzt.

PS: Ich persönlich würde mir schon überlegen ob ich noch einmal mind. 8 Semester (!) an die TU Dresden gehe. Die Frage, die Du Dir letztlich stellen solltest ist, ob sich der Schritt wirklich lohnt, ob der Vorteil dort für Dich (beruflich und persönlich) soviel mehr bringt, als evtl. ein passender anderer Master in weniger Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung