Zum Inhalt springen

IU Group: "We want to become the #1 university in the world"


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager
vor 59 Minuten schrieb developer:

Die IU möchte und kann keine kleine, klassisch seriöse Hochschule mehr sein.

 

Dass die IU nicht (mehr) klein und schon gar nicht "klassisch" (seriös) sein möchte, da gehe ich mit. 

 

Das "mehr" allerdings in Klammern, weil die Frage ist, ob sie das alles jemals sein wollte, zumindest seit dem Einstieg ins Fernstudium.

 

Und was das Wachstum und die Kapitalmarktziele angeht: Ja, das ist auch mein Eindruck.

 

PS an alle: Falls ihr jetzt (auch) über Terra Vision diskutieren möchtet gerne, dann aber im Off-Topic Forum. 😉 Außer es geht um einen direkten Bezug/Vergleich mit der IU.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
vor 2 Stunden schrieb developer:

Denn natürlich kaufe ich auch Reputation – was nützt mir mein staatlich anerkannter Studienabschluss, wenn man den Namen der Hochschule, an der er erworben wurde, irgendwann nur noch flüstern kann.

 

Dazu noch eine Überlegung.

 

Grundsätzlich kann sich Größe auch für den Ruf ja in zweierlei Richtung auswirken.

 

Die FernUni Hagen ist definitiv auch groß und ist dennoch angesehen und wird als die Institution im (staatlichen ) Fernstudium in Deutschland betrachtet.

 

Wenn es der IU gelingt, vergleichbar die Institution im privaten Fernstudium in Deutschland (und ggf. darüber hinaus) zu werden mit entsprechender Bekanntheit, könnte sich das ja durchaus auch auf die Reputation positiv auswirken.

 

Sollte allerdings der Eindruck einer Bildungsfabrik entstehen, in der Studienabschlüsse in Massen produziert werden, dann wäre das kritisch für die Reputation.

 

Ich denke die Qualität und öffentliche Wahrnehmung, auch in den Unternehmen, ist hier entscheidend. Und mit zunehmender Anzahl an Absolvent:innen wird es ja auch in den Firmen mehr Erfahrungen damit geben, wie sich diese dann in der Praxis bewähren. 

 

vor 20 Minuten schrieb TheHumanHunter:

Wie möchte die IU ihren Status als ordinäre, private Fachhochschule damit in Zukunft vereinbaren?

 

Was für einen Status sollte sie denn sonst haben?

 

PS: Ich möchte die Diskussion hier im Blick behalten, unter anderem um ein abdriften zu vermeiden oder notfalls Beiträge in neue Themen auszulagern. Daher schaue ich mir die Beiträge vor der Veröffentlichung an.

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Markus Jung:

Durch den Hinweis eines Benutzers bin ich auf die IU Group aufmerksam geworden und habe mir die Website https://www.iu-group.com/ mal genauer angeschaut. Aufgefallen ist mir dort gleich der Claim "We want to become the #1 university in the world".

 

Zum Rechtlichen heißt es im Impressum, dass "The IU Group N.V. (hereafter IU Group), holding company behind IU International University of Applied Sciences, is a private university group." ist. Sitz ist in Brüssel/Belgien, dort erfolgte auch ein Eintrag in das Commercial register. Als Kontaktadresse für Deutschland wird eine Anschrift in München angegeben.

 

In der Wikipedia heißt es zur IU Internationale Hochschule: "Der Hochschulträger ist die IU Internationale Hochschule GmbH, deren alleinige Gesellschafterin die IU Group N.V. (bis 2021 Career Partner GmbH) ist."

 

Spannend fand ich unter anderem die Wachstumsziele. Nach einer Grafik auf der Website wird erwartet, dass aus den aktuell ca. 75.000 Studierenden bis 2024, also innerhalb der nächsten drei Jahre, mehr als 175.000 Studierende weltweit werden.

 

Interessant fand ich außerdem, dass unter der Überschrift "MULTI-JURISDICTION ACCREDITATION UK & DE" die London South Bank University genannt wird. Dazu habe ich hier einen Newsbeitrag gefunden, laut dem ein Double Degree angeboten wird.

 

Über einen Link bin ich darauf aufmerksam geworden, dass die IU nun auch ein eigenes Karriereportal unter https://www.iu.de/news/competitive-edge-through-dual-degree/ unter https://www.iu-careers.com/ hat. Wenn ich dort ohne Filter auf die Suchseite gehe, wird die Info "1.235 job matches" unter https://www.iu-careers.com/en/jobs/ ausgegeben.

 

Wird also sicherlich auch in Zukunft nicht langweilig werden mit der IU. 😉

 

Ich habe die IU noch um weitere Infos rund um die IU Group gebeten. Wenn da noch etwas kommt, ergänze ich es gerne hier. Vielleicht schreibt ja @IU Internation. Hochschule auch selbst etwas zu den Hintergründen, zum Beispiel über die Gründe für den Sitz der IU Group in Belgien.

 

Lieber Markus, 

 

vielen Dank für deinen Beitrag. Du hast recht, es wird nicht langweilig bei uns! Wie besprochen stellen wir gern weitere Informationen zusammen und melden uns schnellstmöglich bei Dir! 

 

Viele Grüße

Dein Team von der IU Internationale Hochschule 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb Markus Jung:

Die FernUni Hagen ist definitiv auch groß und ist dennoch angesehen und wird als die Institution im (staatlichen ) Fernstudium in Deutschland betrachtet.

 

Am Rande: Es gibt in Deutschland nach meiner Wahrnehmung eine Tendenz, staatliche Hochschulen und insbesondere Universitäten unbesehen höher anzusehen als die eine oder andere private Hochschule. Das hat dann aber oft etwas mit einer Abgrenzung "nach unten" zu tun. Wie weit es dann mit der Reputation der FU her ist, konnte man sehen, als Anja Karliczek Bundesbildungsministerin wurde und für ihr Diplom von der FU von vielen belächelt wurde. Aber das ist die alte Leier, die ja auch im Forum schon oft diskutiert wurde.

 

vor 17 Minuten schrieb Markus Jung:

Wenn es der IU gelingt, vergleichbar die Institution im privaten Fernstudium in Deutschland (und ggf. darüber hinaus) zu werden mit entsprechender Bekanntheit, könnte sich das ja durchaus auch auf die Reputation positiv auswirken.

 

Sollte allerdings der Eindruck einer Bildungsfabrik entstehen, in der Studienabschlüsse in Massen produziert werden, dann wäre das kritisch für die Reputation.

 

Ich denke die Qualität und öffentliche Wahrnehmung, auch in den Unternehmen, ist hier entscheidend. Und mit zunehmender Anzahl an Absolvent:innen wird es ja auch in den Firmen mehr Erfahrungen damit geben, wie sich diese dann in der Praxis bewähren. 

 

Sollte das nicht so rübergekommen sein: Das ist genau mein Punkt. Ich erlebe gerade eine massiv stärkere Sichtbarkeit der IU, die auch in jeder Ecke Präsenz-Studienzentren eröffnet. Tatsächlich bin ich sogar schon selbst darauf angesprochen von jemandem, der die Hochschule kannte bevor er wusste, dass ich da studiere.

 

Das kann sich also positiv auswirken. Aber es besteht eben auch die Gefahr, dass das Qualitätsmanagement nicht in ausreichendem Maße mitzieht und man irgendwann den Eindruck bekommt, dass es hier Abschlüsse von der Resterampe gibt. Derzeit ist das aus meiner Sicht nicht so.

 

Insgesamt finde ich es auch deshalb ein spannendes Projekt, weil es die Chance bietet, ein Angebot nach deutschen bzw. europäischen Standards weltweit zu exportieren. 10.000 Euro für einen Abschluss sind für jemanden in Afrika sicher ein ungeheures Vermögen, in den USA oder in UK lacht man sich darüber hingegen schlapp. Wenn man es also schaffte, irgendwo zwischen "richtigen Universitäten" und MOOC's ein qualitativ hochwertiges Angebot zu etablieren, das nach deutschen/europäischen Regeln offiziell akkreditiert ist, dann sehe ich das als große Chance an.

 

Mir wäre nur persönlich wohler, wenn ich nicht Teil dieses Experiments wäre. Aber gut, ich wusste ja auch im Frühjahr, als ich mich wieder eingeschrieben habe, schon ungefähr, auf was ich mich da einlasse. ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
vor 54 Minuten schrieb developer:

10.000 Euro für einen Abschluss sind für jemanden in Afrika sicher ein ungeheures Vermögen, in den USA oder in UK lacht man sich darüber hingegen schlapp.

 

Ich gehe davon aus, dass die IU international angepasste Produkte, zumindest aber angepasste Preise nutzen wird. Und ob dann im Ausland auch alles so funktioniert wie hier in Deutschland, wird sich zeigen. Ich denke international ist dann ja die Konkurrenz auch noch größer, da quasi alle Anbieter von englischsprachigen Onlinestudiengängen weltweit Mitbewerber sind. Wobei ja auch denkbar ist, dass die IU auch Studiengänge in den jeweiligen Landessprachen anbieten wird. Aber gut, bleiben wir mal bei dem was heute ist bzw. die IU selbst für die Zukunft an Wachstumszielen und Planungen ausgegeben hat und wir vielleicht hier noch an offiziellen Infos erhalten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Minuten schrieb Markus Jung:

Ich gehe davon aus, dass die IU international angepasste Produkte, zumindest aber angepasste Preise nutzen wird.

Ist doch schon so?

Anfangs konnte man über die internationalen Portale noch gute Preise schießen, inzwischen checken sie das ab :)

 

vor einer Stunde schrieb developer:

Das kann sich also positiv auswirken. Aber es besteht eben auch die Gefahr, dass das Qualitätsmanagement nicht in ausreichendem Maße mitzieht

In letzter Zeit habe ich den Eindruck, das hier einiges getan wird. Allerdings auch, dass das Team ein paar Mitarbeiter mehr brauchen kann. Aber das geht den meisten Teams so. Mit etwas Glück ist der Anspruch an die Qualität ebenso groß wie in den anderen Wachstumsbereichen, auch wenn er aktuell nicht ganz so herausgestellt wird.

 

Eine Sicherung der Qualität ist  eine Investition in die Zukunft, von daher macht es ja durchaus Sinn. Ich bin auf jeden Fall gespannt und recht guter Hoffnung.

 

Bearbeitet von DerLenny
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
vor 1 Minute schrieb DerLenny:

Anfangs konnte man über die internationalen Portale noch gute Preise schießen, inzwischen checken sie das ab :)

 

Ja, ich bin auf der Suche zu Infos nach der Zusammenarbeit mit der South Bank University auch auf einer Seite gelandet, die dann für mich gesperrt war, obwohl in der Google Preview noch Infos zu sehen waren. Immerhin konnte ich dann die oben verlinkte Pressemitteilung dazu einsehen.

 

Preise im Ausland kann ich daher selbst auch nicht vergleichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...