Zum Inhalt springen

Fernstudium für große Karriere bei Google oder FAANG sinnvoll?


Trite
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi, 

ich plane im besten Fall Karriere bei FAANG oder Spotify. Angenommen ich möchte zu Google als Software Engineer oder Security Engineer, wie viel hilft mir da das Informatikstudium an der IU? Denn ich bin zurzeit komplett in meinem Hauptjob eingespannt. Ich habe auch schon mit meinem Chef gesprochen, dass ich auch mal ein viertel Jahr während des Studiums "frei" machen kann, um bspw. ein Internship bei Google, Spotify oder wo auch immer machen zu können. 
Wenn ich mich jetzt entscheiden müsste zwischen Informatik an der IU oder AKAD, welche Uni ist besser, wenn es darum geht was man für die Karriere lernt?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich kann hier leider nicht viel substanzielles beitragen, glaube aber nicht, dass beide Hochschulen sich für diesen spezifischen Usecase etwas nehmen.

Hausaufgabe für dich wäre zu eruieren wie das Recruiting bei diesen Firmen abläuft und wir man hier einen Fuß in die Tür kriegen kann. Gerade bei den Big Tech Firmen ist vermutlich dein Skill entscheidender und Vitamin B. Das muss man halt rauskriegen.

Erfahrungen dann gerne hier weitergeben :-).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Steffen85:

Ich kann hier leider nicht viel substanzielles beitragen, glaube aber nicht, dass beide Hochschulen sich für diesen spezifischen Usecase etwas nehmen.

Hausaufgabe für dich wäre zu eruieren wie das Recruiting bei diesen Firmen abläuft und wir man hier einen Fuß in die Tür kriegen kann. Gerade bei den Big Tech Firmen ist vermutlich dein Skill entscheidender und Vitamin B. Das muss man halt rauskriegen.

Erfahrungen dann gerne hier weitergeben :-).

Damit habe ich mich natürlich schon beschäftigt. 
Also entscheidend ist wie du schon meintest der Skill. Genau das ist ja der Punkt, bei welcher Hochschule ich da mehr von Profitiere. 
So läuft der Prozess bei Google ab: How we hire - Google Careers und so bei Spotify: How We Hire | Life at Spotify . 
Also den großen Tech Unternehmen geht es schon wie erahnt um den Skill, aber viel mehr auch um die Persönlichkeit und Sympathie. Ebenso wie du erwähnt hast, ist auch Vitamin-B hilfreich. Ich kenne auch jemand der bei Google in München arbeitet. Wenn man von einen Mitarbeiter einen referral bekommt, bekommt der jeweilige Mitarbeiter, wenn ich bspw. angenommen wurde auch einen Bonus von ca. $5000 oder so, wenn ich mich nicht täusche. 

Meine große Frage ist nur: Wäre es theoretisch wichtiger, wo ich meinen Abschluss gemacht habe, welche Noten ich habe oder welche Inhalt in dem Studium sind? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wichtig ist, dass Sie Ahnung von den Inhalten haben, die Sie bearbeiten wollen. Ich glaube nicht, dass man sich bei Google halten kann, selbst wenn man über eine Empfehlung einen Job dort bekommen hat. Und kein Mitarbieter mit einem Minimum an Verstand wird jemanden empfehlen, der fachlich eine Niete ist.. Weil er sich nämlich damit selbst schadet.

 

Das gilt übrigens für die meisten Unternehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Referal-Programme sind nix weiter als Leads für die Recruiter, insofern nützt Vitamin B hier auch nicht viel. Ich erinnere mich an ein Interview mit dem obersten Googler in München, der meinte, dass er bisher noch bei keiner einzigen Einstellung für seinen Laden irgendein Wort mitzureden hatte.

 

Dein Profil muss halt für das Screening durch den Recruiter passen. Es müssen die richtigen Signale vorhanden sein (lol), es muss eine passende Position bzw. Bedarf an deinem Profil geben usw.

 

Im Vergleich zu den namhaften Universitäten sind deine beiden Optionen beide völlig irrelevante Wald- und Wiesen-Hochschulen, das nimmt sich nichts. Aber das heißt nicht, dass das ein relevantes bzw. das relevante Kriterium ist. Wenn du auf LinkedIn schaust, wo Leute mit einem IU-Abschluss arbeiten, dann findest du da auch Google. Ich kenne auch Leute bei Facebook und Microsoft, die überhaupt keinen akademischen Abschluss haben.

 

Such dir das Programm aus, das dir nach deiner eigenen Analyse und Bewertung verspricht, inhaltlich die beste Ausbildung zu geben. Und was gut zu deinen sonstigen Rahmenbedingungen passt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb developer:

Die Referal-Programme sind nix weiter als Leads für die Recruiter, insofern nützt Vitamin B hier auch nicht viel. Ich erinnere mich an ein Interview mit dem obersten Googler in München, der meinte, dass er bisher noch bei keiner einzigen Einstellung für seinen Laden irgendein Wort mitzureden hatte.

 

Dein Profil muss halt für das Screening durch den Recruiter passen. Es müssen die richtigen Signale vorhanden sein (lol), es muss eine passende Position bzw. Bedarf an deinem Profil geben usw.

 

Im Vergleich zu den namhaften Universitäten sind deine beiden Optionen beide völlig irrelevante Wald- und Wiesen-Hochschulen, das nimmt sich nichts. Aber das heißt nicht, dass das ein relevantes bzw. das relevante Kriterium ist. Wenn du auf LinkedIn schaust, wo Leute mit einem IU-Abschluss arbeiten, dann findest du da auch Google. Ich kenne auch Leute bei Facebook und Microsoft, die überhaupt keinen akademischen Abschluss haben.

 

Such dir das Programm aus, das dir nach deiner eigenen Analyse und Bewertung verspricht, inhaltlich die beste Ausbildung zu geben. Und was gut zu deinen sonstigen Rahmenbedingungen passt.

Genau so eine Antwort habe ich gebraucht! Vielen Dank! 
An deinem Namen zu urteilen bist du wahrscheinlich auch in der IT unterwegs. Darf ich Fragen, wo du am Studieren bist bzw. studiert hast? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb developer:

Die Referal-Programme sind nix weiter als Leads für die Recruiter, insofern nützt Vitamin B hier auch nicht viel. Ich erinnere mich an ein Interview mit dem obersten Googler in München, der meinte, dass er bisher noch bei keiner einzigen Einstellung für seinen Laden irgendein Wort mitzureden hatte.

 

Dein Profil muss halt für das Screening durch den Recruiter passen. Es müssen die richtigen Signale vorhanden sein (lol), es muss eine passende Position bzw. Bedarf an deinem Profil geben usw.

 

Im Vergleich zu den namhaften Universitäten sind deine beiden Optionen beide völlig irrelevante Wald- und Wiesen-Hochschulen, das nimmt sich nichts. Aber das heißt nicht, dass das ein relevantes bzw. das relevante Kriterium ist. Wenn du auf LinkedIn schaust, wo Leute mit einem IU-Abschluss arbeiten, dann findest du da auch Google. Ich kenne auch Leute bei Facebook und Microsoft, die überhaupt keinen akademischen Abschluss haben.

 

Such dir das Programm aus, das dir nach deiner eigenen Analyse und Bewertung verspricht, inhaltlich die beste Ausbildung zu geben. Und was gut zu deinen sonstigen Rahmenbedingungen passt.

Könntest du mir vielleicht auch privat mal jemanden schicken von LinkedIn, der mit einem IU-Abschluss bei Google oder anderer FAANG arbeitet?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Psychologiestudent1998:

Ich kann hier mal für München sprechen, hier schaffen es einige Absolventen der TU München zu Google. 

Die Frage dabei ist: Hat das damit zu tun, dass die TUM so renommiert und gut von der Lehre ist? 🤔

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...