Markus Jung

PFH: Aus der Privaten Fachhochschule Göttingen wird die Private Hochschule Göttingen

16 Beiträge in diesem Thema

Umbenennung in Göttingen. Die bisherige "PFH Private Fachhochschule Göttingen" hat heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass der neue offizielle Name ab sofort "PFH Private Hochschule Göttingen" ist.

Die Abkürzung PFH und das Logo bleiben erhalten. Dies wird damit begründet, dass beides als Markenbezeichnung etabliert sei. Dazu PFH-Präsident Prof. Dr. Bernt R. A. Sierke: "Damit halten wir uns an die gängige Praxis, eine gut eingeführte und gewachsene Markenbezeichnung beizubehalten."

Ich könnte mir dennoch vorstellen, dass die nun nicht mehr "passende" Abkürzung in einiger Zeit zu Fragen und Verwirrung führen könnte, wenn die Herkunft nicht mehr bekannt ist.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

mal eine Frage hierzu... aber der Titel Diplom Betriebswirt (FH) hat für die derzeit Studierenden weiterhin bestand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber der Titel Diplom Betriebswirt (FH) hat für die derzeit Studierenden weiterhin bestand?

Ja. Durch eine Umbenennung wird aus der Fachhochschule schließlich keine Universität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das neue NHG bietet der PFH damit die Gelegenheit, sich auch in der Bezeichnung von dem landläufig als leicht angestaubt geltenden Begriff “Fachhochschule” zu lösen.

Wüsste nicht, was an diesem Begriff "angestaubt" sein soll...


Betriebswirt (VWA) | 6. Trimester Dipl. Betriebswirt (FH) an der PFH

Mein Blog dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wüsste nicht, was an diesem Begriff "angestaubt" sein soll...
Ich finde diese Umbennungen äußerst bedauerlich. Es reicht schon, dass durch Einführung von Bachelor/Master nicht mehr ersichtlich ist, von welcher Hochschulform der Abschluss stammt. Offensichtlich wollen alle FHs verschleiern, dass sie keine Universitäten sind. Ich bin mir sicher, dass sich diese FHs "Universität" nennen würden, wenn sie es dürften. Das sieht man auch an dem seit einiger Zeit verbreiteten Zusatz "University of Applied Sciences", der im deutschen äußerst missverständlich ist. So etwas können sich eigentlich nur "Marketing-Experten" ausdenken. Diese Denke wird so natürlich schön in die Köpfe jüngerer Generationen eingebrannt. Bald wird keine FH mehr FH heissen obwohl sie es de facto noch ist. Leider.

Aus irgendeinem Hirngespinst muss der Gedanke entsprungen sein, dass eine FH etwas schlechteres ist als eine Uni. Warum auch immer. Beide Formen haben ihre Berechtigung und werden sicher auch erhalten bleiben.

Das alles hat nichts mit der PFH zu tun, sie imitiert ja nur, was die Masse vormacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, akademisch gesehen, stehen Unis natürlich eine Stufe über den FHs. Nicht umsonst, ist eine weiterführende akademische Ausbildung in Richtung Promotion nur an einer Uni möglich. Aber FHs entstanden nun mal aus einer eher pragmatischen Perspektive, mit dem Anspruch gute Praktiker (mit solidem theoretischem Fundament) auszubilden - und genau in dieser Richtung sollten FHs ihr Profil schärfen, anstatt zu versuchen eine Uni zu sein. In Industrie und Wirtschaft ist der Begriff "FH" nämlich nicht angestaubt.


Betriebswirt (VWA) | 6. Trimester Dipl. Betriebswirt (FH) an der PFH

Mein Blog dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...dient rein der selbstvermarktung und der verwässerung der herkunft..naja, wers braucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sieht man auch an dem seit einiger Zeit verbreiteten Zusatz "University of Applied Sciences", der im deutschen äußerst missverständlich ist.
Ich finde den Begriff eigentlich sehr schön und treffend. Was ist denn daran missverständlich :confused: . Ich vermute aber, dass sich keine Hochschule in Frankreich, Spanien oder Italien einen englischen Namen geben würde - außer MBA-Zuchtanstalten. Das sind sicher wieder nur die public viewer und handy-Nutzer aus Deutschland :lol: die Anglizismen einführen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ist denn daran missverständlich

Naja, der Anglizismus suggeriert, dass es sich um eine Universität handelt. Im ersten Ansatz würde ich "university" nicht mit "Fachhochschule" übersetzen. Ich finde es da schon naheliegender "university" mit "Universität" zu übersetzen, was eben nicht gemeint ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei das Fachhochschule ja in den "Applied Sciences" drin steckt, oder? - Soviel wie angewandte Wissenschaften? Diese Bezeichnung finde ich eigentlich recht treffend (auch auf deutsch).

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden