padawan

Bildungsweg/ Wegweiser

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo an alle User,

Da ich z.Z. vor einer Entscheidung stehe, was ich genau für einen Abschluss bei der IHK machen soll, würde ich gerne wissen, ob mir jemand eine Empehlung/ Meinung geben kann?

Ich habe die Absicht entweder den Finanzfachwirten oder den Betriebswirten über die IHK zu machen, allerdings habe ich keine Ahnung, welche denn überhaupt einen höheren Stellenwert hat.

Besitze eine 3 jährige kaufmännische Ausbildung, 10 Jahre Berufserfahrung in der Bank, das Abitur, den Versicherungsfachmann und den Ausbilderschein.

Kann ich denn mit den hier genannten Qualifikationen direkt in den Betriebswirten einsteigen oder muss ich vorher bei der IHK den Fachwirten absolvieren?

Gleichtzeitig habe ich gehört, dass wenn man eines der beiden Abschlüsse nachweist, man dann bei der FOM z.B., für den Master- Bachelor ( 4 Semester) zugelassen ist?

bearbeitet von padawan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi,

für mich stellt sich die Frage, warum Du nicht gleich ein Studium absolvierst.

LG, Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil wir eine 4 köpfige Familie sind, ich vollzeit arbeite, sowie aus zeitichen und Kostengründen.

Das mit dem Studioum würde ich genre machen, wenn beide Kinde im Kindergarten sind, dieses dauert aber noch einige Jahre, daher dieser Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was spräche dagegen, einfach noch zu warten, ehe du mit einem Studium beginnen würdest? Ist es denn jetzt so dringend und wenn ja, was erhoffst du dir genau von den genannten Abschlüssen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun ja, ein Studium bei der Fernuni Hagen wäre relativ günstig.....ist ein Modul pro Semester für dich zeitlich nicht machbar?

ich denke, bei einem Betriebswirt hast du recht viele Präsenzzeiten, das könnte zeitlich ein noch größeres Problem werden.

die Variante mit der Fernuni dauert zwar ne Zeit lang, ist aber dafür günstig und geniesst eine sehr gute Anerkennung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal danke für die Tipps und Hinweise, aber ich benötige Meinungen für den Bildungsweg den ich hier zuerst gepostet hatte.

Warum ich mich dafür entscheide, habe ich ja bereits geschrieben, da es triftige private Gründe gibt, möchte ich diese hier nicht öffentlich schreiben.

Für mich sind die Bewegründe klar.

Daher würde ich mich sehr freuen, wenn ich hierzu was wissen würde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den Betriebswirt IHK brauchst du vorher den Fachwirt bzw. den Fachkaufmann/-frau. Der direkte ist lt. der Homepage der IHK Akademie leider nicht möglich.

Über den Sinn oder Unsinn eines Fachwirts äußere ich mich jetzt nicht weiter. Da ich im Laufe der Fachwirt-Ausbildung feststellen musste, dass er einem nichts bringt.

Für dich wäre es also so das du erst den Fachwirt machst und dann später noch den Betriebswirt IHK machst. Ich hoffe dir wenigstens ein wenig geholfen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon erwähnt ein IHK-Betriebswirt ist nur mit einem Fachwirt möglich.

Beides zusammen qualifiziert auch nicht für einen Master sondern bietet eher die Zugangsmöglichkeit für einen Bachelor.

Sinnvoll halte ich persönlich diesen Weg ehrlich gesagt nicht, allein von Aufwand (besonders in Präsenzunterricht) und Kosten sind die beiden IHK-Weiterbildungen beinahe genau so teuer wie ein Bachelor.

Mein Fachwirt hat ca 25% meines Studiums gekostet, allerdings ist der Nutzen für mich zweifelhaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Betriebswirt (IHK) kann nur durch den Fachwirt gemacht werden, da dieser Abschluß als Voraussetzung ist. Alternativ gibt es noch den SGB, der leider relativ unbekannt ist.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte mich nochmal an dieser Stelle bei jedem, mir geantwortet hat bedanken.

Für den Einen oder Anderen mag dieser Weg nachvollziehbar unverständlich seien.

Schlussendlich werde ich den Bachelor irgendwann sowieso machen müssen, um weiter zu kommen. Nur für einen Wechsel bei meinem aktuellen Arbeitgeber wird diese z.Z. benötigt.

Wie nennt sich der IHK geprüfte Betriebswirt, staatlich geprüfter, oder nur geprüfter Betriebswirt ?

bearbeitet von padawan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden