Springe zum Inhalt
Soboguh

Hilfe bei Aufgabe zur linearer Gesamtkostenfunktion

Empfohlene Beiträge

Soboguh

Hallo liebe Mitstreiter,

ich habe Probleme mit folgender Aufgabe:

Berechnen Sie für die lineare Gesamtkostenfunktion Kf(x)=200+50x

a)die Gesamtkosten

b)die Stückkosten

c)die variablen Stückkosten

d)die fixen Stückkosten

bei einer Beschäftigung von (x) 10,20,30 Einheiten!

Wir in meinem Studienbrief nur kurz angeschnitten das Thema und google hat mir auch nicht geholfen :/

Ich habe das wie flgt gelöst:

a)x=10,20,30 in die Funktion eigesetzt für Gesamtkosteergebnis

b)Gesamtkosten/Menge = Stückkosten

c)(Gesamtkosten-Fixkosten)/Menge= variable Kosten pro Stück

d)Fiskosten/Menge

Ist das korrekt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

OldSchool1966
Ja, ist alles korrekt so. :)

Wollte ich vorhin auch schon schreiben.

Dachte mir dann aber, dass ich nach 8 Jahren BWL- Abstinenz nicht die kompetenteste Beantworterin gewesen wäre.

Und hatte mich darauf verlassen, dass jemand anderes fix antwortet.

Mich persönlich beruhigt das nun, dass ich doch nicht nochmal bei null anfangen muss, wenn ich jetzt wieder studieren.

YIIIHAAAHH!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soboguh

Oh ... eine nicht erwartete Antowort haha.

Dankeschön

Sent from my iPhone using Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soboguh

Ich hab da nochmal ein Problem mit einer Fragestellung.

Also wieder Kostenrechnung im Vergleich Betriebsstelle A und B bei Menge XY.

Frage: Wann sind die Betriebsstellen gleich kostengünstig?

Irgendwie muss ich die gleichsetzten, oder wie läuft das genau?

Sent from my iPhone using Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerAhnungslose

Frage: Wann sind die Betriebsstellen gleich kostengünstig?

Irgendwie muss ich die gleichsetzten, oder wie läuft das genau?

Hi,

Du musst sie nicht irgendwie gleichsetzen, sondern Du stellst für jeden Betrieb die Kostenfunktion auf, z.B. Kx=ax+bx+cx+d*10x und Ky=ay+by+cy+d*15y, und wenn Kx=Ky, dann sind sie gleich kostengünstig... falls Du die Kostenfunktion vorher optimiert hast. Falls nicht, haben halt beide dieselben Kosten - müssen aber nicht zwingend kostengünstig sein.

Gruß,

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OldSchool1966

Klaus...Du bisch a Käpsele! :thumbup:

Wie war das mit BWL- Themen? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerAhnungslose

das geht grad noch so - aber arg viel weiter derfs nemme ganga ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soboguh

oh Schwoba send au hier :thumbup:

Da muss ich aber nochmal weiterbohren mit der Frage.

also angenommen ich habe die beiden lin Gleichungen

XStadt=275000+108*x

YDorf=114500+178.5*x

und wie sag ich jetzt xstadt=ydorf?

Sorry für die Fragen, habe nach dem Gymi mich ziemlich gehen lassen und nur eine Asbildung gemacht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wasserfall

xstadt = ydorf

275000 + 108*x = 114500 + 178.5*x |-114500

160500 + 108*x = 178.5*x | -108*x

160500 = 170.5*x |:170.5

941,3489 = x

Ab 942 Stück wird also die Produktion in Xstadt lohnenswert, vorher besser in ydorf produzieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung