Springe zum Inhalt
KanzlerCoaching

Bachelor-Studium ohne Hausarbeit?

Empfohlene Beiträge

Guten Tag!

In einem Blog bin ich auf eine Aussage eines IUBH-Studenten gestoßen, dass man im Studium dort keine Hausarbeiten anfertigen müsse. Ich muss sagen, dass mich diese Information einigermaßen verblüfft. Und schockiert, wenn sie denn wahr ist.

Ich habe mehrere Fragen, die mir vielleicht ein IUBH'ler (ein offizieller) beantworten kann.

1. Warum ist das so?

2. Wann und wie lernen Ihre Studenten dann das Recherchieren, das Bewerten von Originaltexten, die kritische Auseinandersetzung mit Primärquellen und deren Interpretation etc.? Oder ist diese Fähigkeit bei Ihnen gar kein Lernziel?

3. Für mich hört sich, wenn es denn wirklich so ist, das Ganze ziemlich schmalspurmäßig an. Und ich hätte als zukünftiger Arbeitgeber so meine Probleme mit Absolventen eines solchen Studiums, weil die nie geübt haben, was in vielen Arbeitsfeldern einfach vorausgesetzt wird: dass jemand nämlich ein Thema selbständig strukturieren, Informationen dazu suchen und dann auch schriftlich niederlegen kann.

Sabine Kanzler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Da ist er wieder, der Feldzug gegen die IUBH von Frau Kanzler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das ist kein Feldzug gegen irgendjemanden. Ich frage ja nach, ob das wirklich so ist - und ich frage nach dem Warum.

Darf man das nicht?

Und eine ergänzende Frage: Gibt es so etwas auch bei anderen Fernhochschulen?

Bearbeitet von KanzlerCoaching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Kanzler,

obwohl ich nicht an der IUBH bin, ist mir folgendes aufgefallen beim Stöbern ich Zitiere:" Die Hausarbeiten habe ich ja noch nicht hinter mir" im Blog Esther03 gefunden.

Gehe also davon aus das auch an der IUBH Hausarbeiten geschrieben werden.

Hoffe das hilft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme mal als Beispiel den BWL-Bachelor.

Der Studiengang wurde von der Agentur FIBAA akkreditiert und von der ZFU zugelassen.

Die IUBH stellt alle relevanten Infos zum Studium auch für Interessenten frei im Internet zum Download zur Verfügung, ohne dass dazu eine Registrierung, Angabe von Adressdaten etc. notwendig wäre. Die Downloads sind hier zu finden:

http://www.iubh-fernstudium.de/service/downloads/modulhandbuecher_und_spo.php

Hier erstmal relevant:

Studienprüfungsordnung Bachelor (B.A.) Betriebswirtschaftslehre (PDF)

Dort heißt es unter § 13 Nr. 3:

Prüfungsleistungen werden in folgenden Formen oder in einer Kombination die-ser Formen erbracht

a. Klausur

b. Mündliche Prüfung

c. Seminararbeit

d. Referat

e. Präsentation

f. Projektarbeit

g. Online-Prüfungen

Näheres regelt das Modulhandbuch und Anlage 2.

Die Anlage 2 (mit in der PDF-Datei enthalten) führt dann unter anderem zu jedem Modul die Art und Länge der Prüfungen auf. Bei allen Inhaltsmodulen finde ich den Hinweis "Begleitende Online-Lernkontrolle" sowie "Präsenzmodulklausur" mit unterschiedlicher Länge. Am Ende des Studiums steht die schriftliche Bachelorarbeit verbunden mit dem mündlichen Kolloquium.

Im Modulhandbuch (PDF) wird ab Seite 402 genau beschrieben, wie die Bachelorarbeit und das Kolloquium ablaufen.

Unter anderem heißt es dort:

Ziel und Zweck der Bachelorarbeit ist es, die im Verlauf des Fernstudiums erworbene fachliche und methodische Kompetenzen in Form einer akademischen Abschlussarbeit erfolgreich anzuwenden. Inhalt der Bachelorarbeit kann eine praktisch-emiprische oder aber theoretisch-wissenschaftliche Problemstellung sein. Studierende sollen unter Beweis stellen, dass sie eigenständig unter fachlich-methodischer Anleitung eines Professors ein betriebswirtschaftliches Problem mit akademischen Mitteln analysieren, kritisch bewerten und Lösungsvorschläge erarbeiten können. Das von dem Studierenden frei zu wählende betriebswirtschaftliche Thema soll nicht nur die erworbenen akademischen Kompetenzen unter Beweis stellen, sondern auch das akademische Wissen des Studierenden vertiefen und abrunden, um seine Berufsfähigkeiten und –fertigkeiten optimal auf die Bedürfnissen des zukünftigen Tätigkeitsfeldes auszurichten.

Ziele des Kurses:

Das Ziel dieses Moduls ist die Erstellung einer Bachelorarbeit im Umfang von ca. 40 Seiten, mit denen Studierende ihre Fähigkeit demonstrieren, mit einem betriebswirtschaftlichen Problem akademisch i.S. einer praktisch-normativen Lösungsorientierung, umzugehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich in meinem Studentenleben 3 "kleine" und 3 "große" juristische Hausarbeiten an verschiedenen juristischen Lehrstühlen bestanden habe, zudem noch 2 Examenshausarbeiten angefertigt habe. Somit sollte mich die Diskussion eigentlich nicht "jucken".

Dann sind Sie darin schon geübt. Davon kann man aber grundsätzlich wohl nicht ausgehen, oder? Viele Fernstudenten kommen aus einem eher praktisch orientierten Umfeld, in dem es nicht zur täglichen Aufgabe gehört, theoretische Inhalte schriftlich umfassen aufzubereiten. Und ob diese Fähigkeit in einer einzigen Arbeit - der Bachelorarbeit - wirklich erworben werden kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den BWL Studiengang der HFH B.Arts kann ich sagen, dass im Verlauf des Studiums drei Arbeiten geschrieben werden:

- Hausarbeit im Modul Betriebspsychologie / -soziologie

- Projektarbeit im Rahmen des Hauptpraktikums, ohne Möglichkeit, diese durch Vorkenntnisse angerechnet zu bekommen

- Bachelor Arbeit

Ich persönlich finde das etwas wenig, wenn nicht zu wenig und hätte gerne ein, oder zwei Arbeiten mehr geschrieben. Natürlich unter der Voraussetzung einer guten, persönlichen Betreuung. Wie soll man diese Art zu recherchieren und schreiben sonst lernen?

Durch die ersten beiden Arbeiten fühle ich mich mittlerweile recht gut vorbereitet, richtiges "wissenschaftliches" Arbeiten werde ich aber wohl erst nach Verfassen der Bachelor Arbeit können. Rein mein Gefühl!

Das es einen Studiengang gibt, in dem man bis auf die Bachelorarbeit keine Weiteren schreibt, kann ich mir kaum vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinem Diplomstudiengang an der Wilhelm Büchner Hochschule gab es zwar sogenannte B-Einsendeaufgaben, die umfangreicher als die freiwilligen A-Aufgaben waren und auch mit in die Noten eingeflossen sind, aber Hausarbeiten im Sinne von kleinen wissenschaftlichen Arbeiten waren dies nicht. Dazu bin ich auch erst bei der Diplomarbeit gekommen. Wie es in den heutigen Bachelorstudiengängen im Detail aussieht ist mir nicht bekannt, zumindest haben wohl Projektarbeiten einen größeren Stellenwert, die es bei mir noch nicht gab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Bachelorstudiengang Angewandte Informatik sind ein Berufspraktisches Semester (BPS) zu absolvieren, das kann man sich wie ein Praktikum vorstellen. Dieses kann anerkannt werden, jedoch muss ein Bericht dazu geschrieben werden. Dann kommt wie Markus richtig sagte die Projektarbeit. Und zuletzt die BA.

Da ich das alles noch vor mir habe kann ich jedoch nichts über den exakten Umfang und die Anforderungen sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung