Springe zum Inhalt

Vergleich zwischen AKAD und IUBH


Empfohlene Beiträge

vor 39 Minuten hat Tiramisu2021 geschrieben:

Ich hab noch das Mathe-Skript der Uni Münster hier (damals lieber geschoben...) und das ist mit seinen ebenfalls 8 ECTS noch unter AKAD!?!

 

Tja, ich schätze, dass wir da trotz Bologna immer noch Äpfel mit Birnen vergleichen müssen – und das ist bekanntlich schwierig.

 

Mich würde da mal die Perspektive von jemandem interessieren, der oder die in Gremien sitzt, die für die Akkreditierung zuständig sind. Der Mathe I-Kurs des Winfo-Bachelors an der IUBH stammt ja bspw. noch aus einer Zeit, in der sie nicht systemakkreditiert war und in der jeder Studiengang einzeln durch den Prozess musste. Da wird sich ja jemand Gedanken darum gemacht haben, ob die Inhalte zum geforderten Umfang in Relation stehen oder nicht. Aber das wird sich in einem anonymen Internetforum, in das jeder schreiben kann, was er mag, nicht auflösen lassen ;-).

Bearbeitet von developer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 93
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Viele Beiträge in diesem Thema von

Viele Beiträge in diesem Thema von

Beliebte Beiträge

Liebe Community! Wir verfolgen diesen Thread mit großem Interesse und teilen viele Eurer Ansichten. Vielen Dank auch für die direkte Frage, was wir von dem ganzen Sachverhalt des Threads halten. Ab

Gerade entdeckt und passt ganz gut zum Thema:   Die Entwicklung des Threads erinnert mich ein bisschen an die Diskussion Universität vs. FH und ist m.M.n. ziemlich zäh. Wir haben ja zum

Ich konnte mit meiner IT Ausbildung und Erfahrung relativ fix Java & EE Entwicklung Module durchziehen ohne große das Skript zu lesen. Und jetzt? Verstehe nicht wieso, dass das gesamte Studium in

@brotzeit Weil ich es gerade auf deiner Profilübersicht gefunden habe:

 

Zitat

In mathelastiken Fächern schreibe ich so gut wie garnichts mit, sondern schau mir an, bevor ich mit Lesen der Studienbriefe anfange, was in der der Formalsammlung steht die man in der Klausur verwenden darf. Die ist bis jetzt immer vorgegeben gewesen.

 

So etwas wie eine Formelsammlung gab es in meinem Studium an der IUBH bspw. nicht. Ich habe auch brav mehrere Dutzend Finanzmathe-Formeln im Finanzierungs-Modul vor der Klausur auswendig lernen müssen (erinnere mich mit Schrecken zurück).

 

Auch habe ich mich mal mit jemandem unterhalten, der zuvor einen BSc und Master an einer Präsenz-FH gemacht hatte und überhaupt nicht verstehen konnte, warum es vor Klausuren keine Eingrenzung der prüfungsrelevanten Themen gibt.

 

Das heißt nicht, dass das an der AKAD so ist. Es zeigt, wie viele Variablen da scheinbar mit reinspielen, was die Zulassung/Akkreditierung so eines Studiengangs angeht. Denn am Ende laufen ja alle mit ihren 180/120 Credits da raus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten hat developer geschrieben:

Dass du die stets triffst, ist interessant, hat aber keine Aussagekraft.

Stets nicht. Englisch waren 5 Punkte angesetzt und jch habe 40 Stunden reingesteckt. Hatte aber ein Jahr zuvor eine English Prüfung im Niveau B2, daher war es für mich nicht schwer. Außerdem noch das Einführungodul, da gab es auch 5 und ich habe inkl. Hausarbeit vielleicht 50 Stunden investiert. In den anderen 4 Fächern hatte ich dir Zeit meistens überschritten, aber dafür auch gute Noten geschrieben. Ich bilde mir nichts darauf ein, aber bin froh es richtig zu lernen. Wenn ich einen Bachelor hätte trotzdem nichts könnte, wäre ich ziemlich enttäuscht. Das unabhängig von der HS. 

Bearbeitet von brotzeit
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten hat developer geschrieben:

So etwas wie eine Formelsammlung gab es in meinem Studium an der IUBH bspw. nicht.

In Mathe gab es auch keine. Hier hatte ich mich auf E-Technik bezogen. Das konnte natürlich keiner wissen. Da lernt keiner alle Formeln auswendig...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten hat brotzeit geschrieben:

Ich bilde mir nichts darauf ein, aber bin froh es richtig zu lernen. Wenn ich einen Bachelor hätte trotzdem nichts könnte, wäre ich ziemlich enttäuscht. Das unabhängig von der HS. 

 

Da stimme ich dir zu. Ich bin kein gutes Beispiel, da ich etwas studiert habe, in dem ich bereits jahrelange Berufserfahrung hatte. Aber ich hätte rückblickend keine Bedenken mit Leuten zu arbeiten, die das Studium ohne diese Praxis absolvieren.

 

vor 7 Minuten hat brotzeit geschrieben:

In Mathe gab es auch keine. Hier hatte ich mich auf E-Technik bezogen. Das konnte natürlich keiner wissen. Da lernt keiner alle Formeln auswendig...

 

Tja, das habe ich damals über Finanzierung auch gesagt ... Ich glaube, 2 Wochen nach der Klausur hatte ich all die Formeln auch schon wieder vergessen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten hat developer geschrieben:

Ich bin kein gutes Beispiel, da ich etwas studiert habe, in dem ich bereits jahrelange Berufserfahrung hatte.

Das ist ja der Witz, ich habe auch Jahre lange Berufserfahrung in dem Bereich😂 Aber ich finde es teilweise echt hart.

Bearbeitet von brotzeit
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir ebenfalls ein umfassendes Bild inklusive Vergleich der Prüfungsleistungen gemacht. Die Fragen aus den IUBH Musterklausuren konnte ich überwiegend beantworten ohne die Skripte überhaupt gelernt zu haben. Mit Vorkenntnissen aus der Berufsausbildung. Um wieder zum ursprünglichen Thema zurück zu kommen: ich habe bzgl. der Service-Leistungen der AKAD keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...