Springe zum Inhalt
Evy2011

Chancen für Quereinsteiger nach erfolgreichem Fernstudienabschuss...

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Danke, das ist ja sehr interesssant!! Allerdings steht da bei allen, dass man an Präsenzseminaren teilnehmen muss, und das wäre bei mir schon ein Problem. Ich habe zwar 30 Urlaubstage, aber ca. 11-13 Tage davon sind jährlich vom Arbeitgeber verplant (2 Wochen Betriebsferien an Weihnachten, Brückentage, wo die Firmaa schlicht zumacht...) Da wir kein Zeitkonto haben, kann ich meine ganzen Überstunden nicht abfeiern, sodass mir nur ca. 17-18 Urlaubstage zur freien Verfügung im Jahr brauche. Und die brauche ich dann auch wirklich für Urlaub... sonst hätte ich kein Problem, den einen oder anderen Tag für Seminare zu "opfern".

Vorteil von der DAM: KEINE Präsenzseminare notwendig!!

Bei der SGD steht außerdem, dass eine der Prüfungsvoraussetzungen die Ausbildereignungsprüfung ist. Und die habe ich nicht :-( Die auch noch zu machen würde das ganze noch länger und komplizierter machen... da gefällt mir doch die Variante von der DAM mit der Thesis (Diplomarbeit) am Ende des Kurses...

LG! E.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange dauert so eine Fortbildung, die einen offiziellen IHK-Abschluss hat? 2 Jahre? Und wieviel Präsenzseminare sind das im Jahr? Alle unter der Woche? Oder teilweise unter Einbeziehung des Wochenendes?

Glauben Sie mir - das geht alles. Sogar ohne dramatische Folgen. Es geht auch, wenn man in diesen Jahren Urlaub zuhause macht oder nur mal ein paar Tage verreist.

Was nützt Ihnen eine Fortbildung, die Ihnen im Zweifelsfall keine Anerkennung bringt? Und nur für Spaß und aus Interesse? Kaufen Sie sich ein Buch "Einführung in die Personalarbeit". Das ist billiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Kanzler,

der Kurs bei der DAM dauert 12 Monate, der bei der SGD, ILS & co. 18 Monate. Laut der Info in dem von "Fernstudienakademie" oben empfohlenen Link https://www.zfu.de/suche/ muss man für die Prüfungsvorbereitung an einem 2wöchigen Seminar teilnehmen. Ich habe auch eine Familie, da kann ich meinen Urlaub nicht zusätzlich ganze 2 Wochen (auch noch am Stück) ohne sie verplanen...

Die Frage ist: bringt so eine Fortbildung von der DAM wirklich keine Anerkennung?? Das kann ich mir nicht vorstellen! (Weißt das noch jemand hier?????) DAS ist die Frage, die mich am Meisten interessieren würde...

Viele Grüße

E.

Bearbeitet von Markus Jung
Link aktualisiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Frage ist: bringt so eine Fortbildung von der DAM wirklich keine Anerkennung?

Diese Frage kann man doch nicht mit "ja" oder "nein" beantworten.

Fakt ist: IHK-Abschlüsse sind Personalern bekannt und die DAM ist vermutlich noch nicht so bekannt. Das heißt aber nicht, dass die Abschlüsse wertlos sind. Wohl aber, dass vermutlich ein IHK-Abschluss höher bewertet wird.

Übrigens haben sehr viele Fernstudierende Familie und wenn Du Dich für einen Fernlehrgang entscheidest (jetzt auch unabhängig vom Anbieter) wird Deine Familie so oder so an gemeinsamer Zeit deutlich zurückstecken.

Übrigens 2: Es reicht ein Fragezeichen aus, um einen Satz als Frage zu kennzeichnen.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also,

ich habe gerade noch einen ganz interessanten Kurs mit IHK-Abschluss gefunden, der meinem bisherigen Erfahrungsbereichen näher kommt. Der Kurs dauert nur 3 Monate und ich könnte ihn im Anschluss zum Human Resource Manager-Kurs bei der DAM machen...

HSB Personal & Service GmbH

- Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung (mit IHK-Zertifikat)

 

Ich finde beide Kurse ergänzen sich prima 🙂

Schönen Abend,

E.

Bearbeitet von Markus Jung
Ungültigen Link entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So weit ich weiß, ist dieser Abschluss auf die Tätigkeit im Bereich "Personaldienstleister" fokussiert, also KEIN normaler Abschluss "Personalkaufman". Machen Sie sich auf alle Fälle noch mal schlau dazu.

Sie sind doch auch bei Xing Mitglied. Fragen Sie doch dort in ein oder zwei einschlägigen Gruppen mal nach, wie dieser Abschluss eingeschätzt wird - und was man sonst noch damit machen kann, außer zu einem Personaldienstleister zu gehen.

Bearbeitet von KanzlerCoaching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Kanzler,

ja da haben Sie recht. Aber ein solcher Abschluss käme dem, was ich im Moment mache, sehr viel näher...

Allerdings habe ich mich bei dem Kurs-Anbieter (HSB Personal & Service GmbH) erkundigt und wie es aussieht, ist es mehr ein online-Kurs und weniger ein reiner Fernkurs. Bei dem Gedanken, sehr viel von meiner Freizeit zusätzlich am PC verbringen zu müssen, krieg ich schon ein Problem - ich verbringe beruflich täglich durchschnittlich 9, manchmal auch 10 und mehr Std. am PC... Wenn es mehr wird, dann krieg ich richtige Probleme mit den Augen und der Wirbelsäule. Hausaufgaben am PC machen und einsenden ist noch OK, aber lernen möchte ich lieber mit Heften, Büchen, Papier und Stiften, evtl. auch mit Hör-CDs, aber ohne Bildschirm, Tastatur und Maus...

Somit bleibt bisher der HRM Kurs bei der DAM immer noch mein Favorit...

Ich weiß, der IHK-Kurs ist sicher die anerkannteste Alternative, aber die Präsenz-Seminare sowie die für die IHK notwendige Ausbildereignungsprüfung schrecken mich im Moment noch ab...

Viele Grüße und schönen Abend,

E.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Kanzler,

auf Ihre Frage, ob die DAM auf dieses Gebiet spezialisiert ist, kann ich nur sagen, dass sie auf Management spezialisiert ist.

Mich hat die Frage beschäftigt, was für einen akademischen oder überhaupt was für einen Anerkennungsgrad die Kurse der DAM haben und ich habe deshalb dort nachgefragt - und folgende Antwort bekommen:

"die Deutsche Akademie für Management ist eine Weiterbildungseinrichtung auf akademischem Niveau. Das unterscheidet uns von vielen anderen Bildungsträgern. Die Studienbriefe sind von Professoren oder wissenschaftlich ausgebildeten Praktikern entwickelt worden. Das bedeutet, dass sich die Ausbildung an der DAM zwar nicht auf einem rein theoretischen, aber dennoch anspruchsvollen Niveau befindet.

Es werden Fach- und Fremdwörter verwendet, die Sie im Zweifelsfalle in einschlägiger Literatur nachschlagen können. Außerdem erhalten Sie weiterführende Literaturhinweise in Form von Quellenangaben und Vertiefungsliteratur, die bei Interesse zusätzlich herangezogen werden können.

Es ist damit aber kein akademischer Grad verbunden. Sollten Sie jedoch im individuellen Anrechnungsverfahren an einer Universität studieren wollen, kann Ihnen dieses akademische Niveau bei der Anrechnung von Vorteil sein."

Außerdem habe ich einige Kursteilnehmer über XING (über PN) nach ihren Erfahrungen gefragt, 3 von ihnen haben geantwortet, eine davon ist aber noch ganz am Anfang und kann noch nicht sehr viel sagen, die anderen beiden sind rundum zufrieden.

Des Weiteren habe ich bei der SGD (bei der ich bereits einen Kurs mit IHK-Abschluss und einen Computer-Kurs gemacht habe) um Infos über den Fernkurs zum Personalfachkaufmann(-frau) gebeten. Ich habe eine Mail erhalten, dass nähere Infos mir per Post auf den Weg zu mir sind- da bin ich mal gespannt. Danach werde ich meine Entscheidung treffen. Trotz allem tendiere ich immer noch zur DAM, da der SGD-Kurs 6 Monate länger dauert und ich für die IHK-Prüfung noch die Ausbildungseignungsprüfung machen müsste, und dafür muss ich möglicherweise auch noch einen weiteren Kurs machen. Das dauert am Ende alles dann mind. 2 Jahre, und das wird mir wahrscheinlich zu lang sein...

Ich berichte weiter, sobald ich die Infos von der SGD erhalten und gelesen habe, wie meine Entscheidung letzten Endes gefallen ist, und auch dann, wenn ich mich angemeldet habe (und natürlich auch später über meine Erfahrungen!!)

Schönen Abend,

E.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klasse, dass Du so umfangreich recherchierst, um Dir ein gutes Bild zu machen. Ich möchte die DAM nicht schlecht reden. Dennoch sind mir zwei Punkte aufgefallen, zu denen ich kurz etwas schreiben möchte:

Sollten Sie jedoch im individuellen Anrechnungsverfahren an einer Universität studieren wollen, kann Ihnen dieses akademische Niveau bei der Anrechnung von Vorteil sein.

Dazu hätte ich gerne Beispiele, wo Leistungen aus einem DAM-Lehrgang von einer Universität (!) angerechnet wurden.

Es werden Fach- und Fremdwörter verwendet, die Sie im Zweifelsfalle in einschlägiger Literatur nachschlagen können. Außerdem erhalten Sie weiterführende Literaturhinweise in Form von Quellenangaben und Vertiefungsliteratur

Gibt es in meinem Laudius-Fernlehrgang auch. Trotzdem behauptet dort niemand, dass er auf akademischem Niveau statt finden würde.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...