Springe zum Inhalt
mike83

Bachelor/Master der Informatik

Empfohlene Beiträge

mike83

Hallo zusammen,

ich bin ueber ils, gds und google hier gelandet, und evtl kann man mir jemand etwas weiterhelfen...

Ich spiele mit dem Gedanken den Master (oder zumindest Bachelor) in Informatik via Fernstudium zu machen, da in meiner Anstellung keine Fortbildungen oder aehnliches geplant sind.

Habe auch schon mehrere Personen mit Studium gefragt was ich da alles braeuchte, jedoch haben diese nicht mittels Fernstudium ihren Abschluss bekommen, und jeder sagt etwas anderes...

Zu meiner Person: 31 Jahre, mittlere Reife, eine Ausbildung zum Fachinformatiker FR Anwendungsenticklung und seit ca 15Jahren im Berufsleben (Ausbildung mit eingeschlossen 2 1/2 jahre) auf mehrere Stellen aufgeteilt. Wohnhaft in Niedersachsen.

Das Budget ist extrem knapp bemessen, Urlaub gibts nicht viel und Zeit zum lernen waere wie bei jedem normal arbeitenden auch nur normal nach 19 uhr und wochenenden vorhanden..

Meine Frage waeren:

Welche Fernstudiengaenge muss ich nehmen um am Ende den Bachelor oder Master der Informatik zu erlangen?

Da muesste ich dann auch irgendwo mein Abschlusszeugnis der Realschule und der Ausbildung wiederfinden oder?

Wie lang wuerde das dauern? (24monate FH, 30monate master?)

Wieviel Zeit sollte man dafuer einplanen bzw uebrig haben?

Wieviel kostet das ca?

Was kann wirklick ueber die Ferne gemacht werden und wofuer muss ich wo hinfahren?

mfg Mike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

UdoW

Hallo Mike,

Hochschulen gibt es einige, ich war an der WBH (Büchner Hochschule) und würde diese auch empfehlen,

einsteigen kannst du dort mit deinen Voraussetzungen mittlere Reife, Ausbildung und Berufserfahrung.

Das waren die guten Nachrichten, die schlechteren,

Budget extrem knapp bemessen, damit kannst du alle privaten Hochschulen ausschließen, die kosten im Monat rund 300€ + Spesen.

Die Länge, Bachelor ab 3 Jahren meist eher länger gehe mal von rund 4 Jahren aus + Master nochmal rund 2-3 Jahre, das ganze dann an aufgrund deines Budget einer staatlichen Hochschule, in der Regel noch mal gut 1-2 Jahre länger.

Deine Fragen nochmal on Block:

Alle Hochschulen die Informatik anbieten

Zeit Bachelor rund 4 Jahre + Master 2 Jahre

Zeit zum Lernen min. 15 Stunden die Woche sonst dauert es noch länger

Kosten, privat ca. 300€ im Monat, staatlich meist fast umsonst

Das man von der Ferne machen kann oder Vorort hängt an der Hochschule, WBH z.B. ca. 80-90% von der Ferne

Grüße

Udo


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paulaken

Im Bereich Informatik und günstik fallen mir nur drei Anbieter ein:

Wings/IUBH - beide Wirtschaftsinformatik

Fernuni Hagen - die haben auch Informatik

Beim Verbundsstudium könntest du auch schauen.

Wichtig wäre:

Erst Bachelor, dann Master. Du gehst ja auch nicht erst auf die weiterführende Schule und danach in die Grundschule ;)

Die Zeugnisse brauchst du auf jeden Fall, die sind für die Zulassung wichtig. Dann musst du mit mindestens 3 Jahren bis zum Bachelor rechnen, dann nochmal 2 zum Master. Die Anwesenheitszeiten sind, je nach Hochschule, unterschiedlich. Da gibt es verschiedene Konzepte. Manche haben regelmäßig Präsenzveranstaltungen, bei manchen musst du nur zur Klausur zur Uni.

Wieviel Zeit du brauchst, hängt im wesentlichen von dir ab, manche kommen mit 5-10h die Woche aus, andere brauchen eher 15-20h.

Kosten richten sich nach dem Anbieter, Hagen kostet ca 1000€ insgesamt, die anderen eher um die 200€ im Monat. Aber nur nach den Kosten würde ich nicht gehen: wichtig sind, dass die Inhalte dir zusagen, dass das Konzept zu dir passt etc.

Auch musst du dir darüber klar werden, ob du lieber an einer Uni oder einer Fachhochschule studieren willst. etc...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Hallo mike83,

Fernstudiengänge aus dem Bereich der Informatik findest du hier: http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/3167-fernstudium-informatik.html

Bei einigen Anbietern findest du direkt dahinter auch die Möglichkeit, Infomaterial anzufordern. Das ist kostenlos und die Unterlagen geben dir auch einen guten Eindruck davon, wie so ein Fernstudium ablaufen kann.

Dein Schulabschluss-Zeugnis wirst du als beglaubigte Kopie benötigen, da solltest du dich also auf die Suche nach dem Original machen ;-)

Viele Fragen hat UdoW dir ja schon beantwortet.

Was könntest du denn maximal monatlich investieren in das Studium - sowohl zeitlich als auch finanziell. Würde dich dein Arbeitgeber evtl. unterstützen? Es besteht auch die Möglichkeit, die Kosten eines Fernstudiums bei der Einkommensteuererklärung anzusetzen, was die Belastung zumindest etwas reduziert.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboJim

Als Fachinformatiker könntest du dich in Hagen direkt in den Studiengang einschreiben (ohne Probestudium etc.). Kostenmäßig ist das Verbundstudium auch gut geeignet (wobei es hier glaube ich nur Wirtschaftsinformatik gibt). Beim Bachelor in Hagen gibt es meist schriftliche Prüfungen, die aber quasi Deutschlandweit jedoch nur einmal im Semester geschrieben werden können. Im Master gibt es dann mehr mündliche, die allerdings meist nur in Hagen abgelegt werden können.


FernUniversität in Hagen - Informatik, B.Sc. (im Studium)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steffen85
Im Bereich Informatik und günstik fallen mir nur drei Anbieter ein:

Wings/IUBH - beide Wirtschaftsinformatik [...]

Zumindest von der IUBH kann ich mit Gewissheit sagen, dass sich hier der Preis für Wirtschaftsinformatik nicht wesentlich von dem der WBH abhebt und bei 10k+ € liegt. Aktuell läuft imho noch die 20%-Ermäßigung-Aktion für Neustudenten, aber selbst damit ist das Studium noch recht kostenintensiv.

Der größte Unterschied zur WBH ist, dass bei der IUBH keine (außer dem Kolloquium) Präsenzphasen anfallen und man mit Ausbildung + Berufserfahrung direkt immatrikuliert wird. Bei der WBH ist ohne Fachhochschulreife nach dem 2. Leistungssemester die Hochschulzulassungsprüfung (Mathe, BWL, Informatik, Physik) in Giessen abzulegen - vorher ist man offiziell Gasthörer.

Das sind Punkte, über welche man sich vorher auch Gedanken machen sollte. Nicht jeder hat die Zeit für Präsenzphasen an das andere Ende Deutschlands zu fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jedi

Wenn du in der nähe von Darmstadt lebst, gibt es noch ein Abendstudium in Informatik. Dieses wird in Zusammenarbeit mit CNAM aus Frankreich durchgeführt.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
Der größte Unterschied zur WBH ist, dass bei der IUBH keine (außer dem Kolloquium) Präsenzphasen anfallen

Das stimmt - wobei an der WBH viele Präsenzveranstaltungen auch freiwillig sind und zunehmend alternativ auch als Online-Veranstaltungen angeboten werden. Und die Klausuren können wie bei der IUBH auch dezentral an verschiedenen Standorten geschrieben werden.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung