Springe zum Inhalt
chrix

Paar Fragen zum BWL Studium

Empfohlene Beiträge

chrix

Hallo zusammen,

ich habe mich neu für das BWL Studium an der IUBH eingeschrieben, um mir einen kleinen Überblick des Umfangs und der Organisation zu verschaffen.

Vielleicht aber kurz erst was zu mir:

Ich bin 34 Jahre, habe eine Ausbildung zum Groß-/Außenhandelskaufmann, 5 Jahre Führungserfahrung als Fillialleiter/Verkaufsleiter.

Im Moment arbeite ich allerdings Branchenfremd als einfacher Produktionshelfer in der Pharmabranche, da mir der Aufwand und Streß als Führungsperson über den Kopf gewachsen ist.

Vorerst bin ich mit meinem jetzigen Job zufrieden, dennoch strebe ich einen akademischen Titel an, weil ich mir dadurch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhoffe und ich eventuell dadurch Zugang zu Stellen verspreche, welche mir bisher verschlossen blieben ( Hab meinen Traumjob nämlich noch nicht gefunden).

Durch meine Ausbildung bekomme ich einige Module angerechnet. Als erstes hab ich mich somit für BWL2, Wirtschaftsmathe und wissenschaftl. Arbeiten entschieden.

Nun die ersten Fragen:

Die Skripte scheinen mir sehr wenig zu sein (BWL2 110 Seiten), was nicht bedeuten soll, dass nicht genug zum lernen da wäre!

Ist das wirklich alles, oder kommt da noch mehr?

Hab mich für das Teilzeitmodell entschieden (42 Monate durch Anrechnung).

-Wieviele Module sollte man je Semester buchen bzw. wieviele Prüfungen je Semester ablegen?

-Welchen Workload je Woche sollte man mind. einplanen?

-Sollte man am besten jedes Modul einzeln und nacheinander bearbeiten, dann die Prüfung ablegen und dann erst das nächste Modul durchgehen?

Hab hier in nem Blog gelesen dass von jemandem bereits nach 7 Tagen alle Lektionen im Modul wissenschaftl. Arbeiten erfolgreich bearbeitet hat und dann die Prüfung gemacht hat :ohmy:. Das gibt mir zu denken!

Vielleicht kann mir ja ein bereits ein erfahrerner IUBH Student die Fragen beantworten?

Danke und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

FarFarAway
Hab hier in nem Blog gelesen dass von jemandem bereits nach 7 Tagen alle Lektionen im Modul wissenschaftl. Arbeiten erfolgreich bearbeitet hat und dann die Prüfung gemacht hat :ohmy:. Das gibt mir zu denken!

Kann sogar sein das ich das war. Ja BWIR01 und 02 waren vom Anspruch her sehr weit unten anzusiedeln. BBWL01 und 02 sind etwas komplexer aber auch kein Hexenwerk. Das ist immer etwas individuell zu sehen was dir liegt und was nicht. Schlussendlich ist die Faustregel - die Prüfungen werden anhand der Scripte erstellt. Kennst du das Script auswendig solltest du eine 1 haben...

Bezüglich BWL2 die Prüfung ist glaube ich auch nur mit 2 CP angesiedelt. KLR zb. sind zwei riesige Brocken für 5 CPs.

Bei der 42 Monatsmethode solltest du auf 25 CPs im Semester kommen was zwischen 3 und 5 Prüfungen sein sollten je nach Umfang. Wobei du danach ja noch 3 Jahre kostenfreie Unterstützung hast.

Bearbeitet von Markus Jung
Zitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Schön, dass du hier im Forum dabei bist.

Was wäre denn ein Traumjob für dich, für den dich das Studium qualifizieren könnte?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrix

Hallo Markus,

Das mit dem Traumjob ist so ne Sache.

Ich bin mir da absolut nicht sicher.

Ich komm aus dem Handel/Verkauf und weis nur, dass ich da nicht mehr hin will!

Deshalb auch der kürzliche Wechsel in die Pharmabranche.

Eventuell etwas in Richtung Verwaltung oder Logistik?

Da ja BWL relativ "universell" ist, hab ich mich dafür entschieden.

Ob es mich weiter bringt oder ich dadurch meinen Traumjob finde steht natürlich auf nem anderen Blatt. Aber ich denke es ist ne gute solide Basis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreas1983

Also ich bin an einer anderen FH, aber das Fach "Wissenschaftliche Arbeiten" sollte man finde ich nicht heranziehen.

Das war bei uns auch nur ein Skript mit ca 45 Seiten.

Es handelt ja auch nur, wie man solche Arbeiten schreibt, welche Formen man einhält usw.

Also eigentlich mehr eine Anleitung ;-)

Da wir Modulprüfungen schreiben, hatten wir Wissenschaftliches Arbeiten zusammen mit Grundlagen der VWL.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
psychodelix
Hab hier in nem Blog gelesen dass von jemandem bereits nach 7 Tagen alle Lektionen im Modul wissenschaftl. Arbeiten erfolgreich bearbeitet hat und dann die Prüfung gemacht hat :ohmy:. Das gibt mir zu denken!

Muss es nicht. Einige hier haben schon Studienerfahrung.

Ich z.B. habe schon wissenschaftliches Arbeiten gehabt und zwei Hausarbeiten geschrieben.

Also werde ich nur nachlesen, was an der FU Hagen anders ist als an meiner Hochschule - macht maximal 2 Tage aus und ist kein Maßstab.


Berufsbegleitendes Studium "Medical Controlling and Management" (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

6. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius), Personal Coach (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrix

Ich danke Euch schonmal für die Antworten.

Was mich aber noch brennend interessiert ist wie Ihr an die Sache ran geht.

Lernt Ihr Modul für Modul oder z.B. jeden Tag ein anderes?

Kann mir noch jemand sagen wie ich raus bekomme welche Lektion gerade im online Tutorium abgehalten wird?

Bisher hab ich nur rausgefunden, dass z.B. Donnerstags Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten dran ist. Aber welche Lektion?

Macht ja kein Sinn wenn ich irgendwo mitten drin anfange.

Danke und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chrissi04

Also ich persönlich lerne für ein Modul, manchmal auch zwei paralell. Das muss aber jeder selbst rausfinden.

Wenn mehrere auf einmal, dann mache ich es so, dass ich erst das eine durcharbeite, dann das andere und danach beide im Wechsel vertiefe/wiederhole/lerne.

Die Tutorien sollten Lektionsweise aneinander anknüpfen, also wenn das von der letzten Woche L2 war wird es diese Woche L3 werden usw.

Wann die jeweiligen Tutorien sind steht in auch in Care, für die anderen Lektionen kann man auch gut die Aufzeichnungen nutzen, sonst ist das auch zeitlich garnicht drin.

Die Tutorien sind auch nicht immer nützlich, manchmal ist eine eigene Vertiefung, oder selbstständige weitergehende Recherche besser, muss aber jeder wieder für sich rausfinden und ist sicher von Modul zu Modul verschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katze87

Hallo,

ich lerne auch meist ein Modul und schreibe anschließend die Prüfung. Wenn es aber auf Arbeit ruhiger ist oder Urlaub/Feiertage in der Zeit ansteht lerne ich zwei Module nebeneinander und schreibe dann auch für beide zeitnah die Prüfung. Durch die Möglichkeit der monatlichen Termine macht sich das ganz gut. Ich nutze meist die Vodcast und die Tutorienaufzeichnungen, auch aus dem Grund, da die Tutorien meist für eine andere Lektion gehalten werden, als die die ich zu dem Zeitpunkt dann lerne. Etwas verwirrend sind meist auch die Tutorienbezeichnungen, da man manchmal nicht draus erkennt welches nun das Aktuelleste ist, aber man fuchst sich rein. Wenn dann dringende Fragen anstehen maile ich dem Dozenten oder frage ins Forum rein. Die Tutorien kurz vor dem Klausurtermin nutze ich dann meist live, das macht sich dann für spezielle Fragen oder auch Berechnungen gut.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrix

Dank auch Euch für die Antworten.

Ich hab mich auch entschieden ein Modul nach dem nächsten durch zu arbeiten.

Mein Ziel sind 4-5 Prüfungen pro Semester, mal sehen ob ich damit hin komme.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung