Springe zum Inhalt
Dsimon24

Akad. Weiterbildung statt Fernstudium?

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

derzeit absolviere ich ein Vollzeitstudium an der Fernuni Hagen.

Ich bin nun schon seit guten zwei Jahren dabei und merke, dass ich nicht so

recht voran komme, wie ich es mir vorgestellt und auch vorgenommen habe.

Kurz gesagt, ich merke, dass das Studium doch nicht die richtige Wahl für

mich war und ich bin auch nicht sehr zufrieden mit der Wahl.

Da mir jedoch der Bereich der Softwareentwicklung Spaß macht, spiele ich mit

dem Gedanken, das Studium abzubrechen und eine Weiterbildung in diesem

Bereich zu machen.

Da habe ich mir die Weiterbildung der Wilhelm Büchner Hochschule (Professional

Software Engineering) vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Weiterbildung

auf Bachelor-Niveau.

Meine Fragen an euch:

- Könnt ihr mir vielleicht sagen, ob ich für diese Weiterbildung einen KFW-Kredit

(Weiterbildungskredit) aufnehmen kann?

- Wie kann ich herausfinden, ob diese Weiterbildung bei den Firmen anerkannt wird.

- Kennt ihr eventuell Alternativen, die besser sind, als die Weiterbildung an der WBH?

Liebe Grüße,

David Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Welches Studium absolvierst Du gerade an der FU Hagen?

Und, wo stehst du genau (Semester?)?

Und, wie war Dein Werdegang vor dem Studium an der FU?


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Vorbildung hast du? Berufserfahrung? Technisches Wissen?

Mit "Spaß" allein kommt man im Bereich SW-Entwicklung oft nicht weit. Klar, es gibt Ausnahmen - aber das sind eben genau solche.

Kommt eine Ausbildung nicht in Frage? FI Anwendungsentwicklung. Studium kannst du dann immer noch daran anschließen.

Edit: habe eben deine älteren Postings gelesen. Du hast Anfang 2013 ja schon studiert und dann scheinbar nach Hagen gewechselt. Warum hast du denn damals gewechselt und wie weit bist du? Was fehlt noch? Woran scheiterts? Warum bist du nicht an die WBH? Und warum glaubst du, dass es jetzt besser klappen würde? Hast du mit deinen Entwickler-Kollegen inzwischen mal geredet (warum 2014 mal Thema)? Und was ist mit Psychologie (darum ging es Jan'15)?

Inzwischen habe ich irgendwie das Gefühl, dass du selbst nicht recht weißt was du eigentlich willst ... zumindest nicht so sicher, als dass du etwas dafür tun würdest.

Bearbeitet von Esme

Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.), WBH, Okt'12 - Mrz'16.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An der Fernuni Hagen studiere ich Informatik. Gestartet habe ich dort im Oktober 2013.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich einen Vollzeitjob und habe das Studium in Teilzeit betrieben.

Seit Oktober 2014 studiere ich dann in Vollzeit, auf Grund einer betriebsbedingten Kdg.

Ich habe 2007 mit einer Ausbildung als IT-Systemkaufmann begonnen und dann ausschließlich im

Vertrieb und im technischen Support gearbeitet, bis ich mein Studium in Vollzeit fortgesetzt habe.

Ich habe vor der Uni Hagen eine Informatik-Weiterbildung bei der HAF begonnen,

habe da aber den Entschluss gefasst, dass es wohl sinnvoller ist, an der FUH zu studieren,

mit dem Gedanken, dass mich der "Studiengang" bei der HAF nicht so recht weiterbringt.

Meine Interessen lagen schon immer im IT-Bereich und im Bereich der Psychologie.

Nach dem ich mich dann längere Zeit über den Studiengang "Psychologie" sowie den

anschließenden Möglichkeiten informiert habe, habe ich dann für mich herausgefunden,

dass dies doch nicht das ist, was ich mir für die Zukunft vorstellen könnte.

Ursprünglich wollte ich bei der WBH Informatik studieren.

Dies war mir jedoch finanziell (Kosten i.H.v. ~12.000€) nicht möglich.

Ich habe das Gefühl, dass mir der Studiengang "Informatik" an der FUH nicht so viel

bringt, um anschließend ein Job im Bereich der Softwareentwicklung zu bekommen und

vermute, dass ich dies mit der Weiterbildung bei der WBH schneller erreichen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist nicht so ganz ersichtlich, was denn nun abgeschlossen ist.

Ist die Ausblidung "IT-Systemkaufmann" abgeschlossen? Weil hier nur steht "begonnen 2007".


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist nicht so ganz ersichtlich, was denn nun abgeschlossen ist.

Ist die Ausblidung "IT-Systemkaufmann" abgeschlossen?

Weil hier nur steht "begonnen 2007".

Ja, die ist abgeschlossen.

Die HAF-Weiterbildung wegen dem Wechsel zur FUH ist nicht abgeschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liegt es an der FU Hagen oder an persönlichen Gründen?

Die Überlegung, das Studium abzubrechen und eine Weiterbildung zu machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
An der Fernuni Hagen studiere ich Informatik. Gestartet habe ich dort im Oktober 2013.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich einen Vollzeitjob und habe das Studium in Teilzeit betrieben.

Seit Oktober 2014 studiere ich dann in Vollzeit

Wieviele Semester von wievielen hast du jetzt erfolgreich abgeschlossen?


Berufsbegleitendes Studium "Medical Controlling and Management" (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

6. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius), Personal Coach (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was genau stört dich am Fernstudium an der FernUni Hagen, so dass du überlegst es dran zu geben?

- Die allgemeinen Themen?

- Die konkreten behandelten Inhalte?

- Das Niveau?

- Das Drumherum (Organisation etc.)?

- Der Aufwand?

- Die Dauer?

Warum würdest du an der WBH nur ein Zertifikat und kein komplettes Bachelor-Studium machen wollen? - Ein akademischer Abschluss wird immer höher angesehen als "nur" ein Zertifikat, auch wenn dieses von einer Hochschule stammt. Das heißt nicht, dass Zertifikate nicht sinnvoll wären, aber eher als Ergänzung einer Ausbildung.

Welche Leistungen hast du denn in den gut 1,5 Jahren an der FernUni bereits erbracht? Ggf. könnten dir diese ja bei einem Wechsel anerkannt werden.

Bist du zur Zeit wieder berufstätig?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher habe ich noch nicht viel abschließen können, da ich mir die verfügbare Zeit für die

Module nicht ausgereicht hat. Ich habe eine Prüfung bestanden (imperative Programmierung),

schaffe es aber nicht die Anzahl der Module zu bearbeiten, um mein Studium in ca. drei Jahre

abschließen zu können.

Vielleicht würde ich es gerade eben so schaffen, aber Zeit, das gelernte anhand kleines Programmen

anwenden zu können bleibt mir dann gar nicht mehr und ich verstehe nicht wirklich, was ich da lerne,

um es mal grob auf den Punkt zu bekommen.

Mit einer akad. Weiterbildung an der WBH würde ich quasi nur lernen, was ich mir zukünftig als

Tätigkeit vorstellen würde, hätte wohl mehr Zeit, das gelernte praktisch anzuwenden und wäre

in ca. einem Jahr bereits fertig - so mein Gedanke.

Gegen ein Vollzeitstudium an der WBH würde sprechen, dass dies sehr teuer ist und ich es mir

somit nicht leisten kann und ich die Vermutung habe, dass es mir vom Stoff her und somit

vom Zeitaufwand her die gleichen Probleme bereiten könnte - so meine Vermutung.

Weiterhin habe ich kein Abi und an der WBH gibt es kein Probestudium wie an der FUH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung