Zum Inhalt springen

Akkreditierter MBA an der afw/ASAS/FH Burgenland?


ren80
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo @ community


ich denke über ein Fernstudium an der afw (Wirtschaftsakademie Bad Harzburg) zum MBA (Vertiefung HR-Management) nach. Dazu eine Frage:

Laut deren FAQ zum Thema Akkreditierung und Anerkennung:

Wird nach Abschluss des MBA ein international anerkannter akademischer Grad verliehen? 

Ja, nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs wird Ihnen von der FH Burgenland der akademische Grad Master of Business Administration abgekürzt MBA verliehen. Dieser akademische Grad ist international führbar.

 

Akkreditierung und Qualitätssicherung der Lehrgänge?

Bei den Kooperationslehrgängen mit der Fachhochschule Burgenland/AIM handelt es sich um Lehrgänge zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul-Studiengesetz. Diese Lehrgänge unterliegen der Qualitätssicherung durch die AQ Austria (Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria).


Habe ich damit dann in Deutschland einen anerkannten Master-Abschluss?

Bearbeitet von ren80
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor einer Stunde hat ren80 geschrieben:

Habe ich damit dann in Deutschland einen anerkannten Master-Abschluss?

 

Such doch mal unter www.anabin.de nach der entsprechenden Hochschule. Wenn diese im Herkunftsland als ordentliche Hochschule anerkannt ist, wird sie in Anabin mit H+ gekennzeichnet. Damit ist auch der Abschluss in Deutschland anerkannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Super 😀 Vielen Dank.

 

Hab ich gleich mal mit ernüchterndem Ergebnis gemacht 😐 Die Institution nicht gelistet. Das wäre dann wohl ein Abschluss, den ich mir schenken kann. Gut, dass ich noch nicht angefangen habe 🤔

Die Frage ist dann nur noch, warum die damit werben:
 

Zitat

Ja, nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs wird Ihnen von der FH Burgenland der akademische Grad Master of Business Administration abgekürzt MBA verliehen. Dieser akademische Grad ist international führbar.

Bedeutet dann "international" = überall außer in Deutschland? 😅

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der "Lehrgang zur Weiterbildung" ist an oesterreichischen FHs das Aequivalent zum "Universitaetslehrgang" an oesterreichischen Unis, das wiederum scheint der Nachfolger des "Lehrgangs universitaeren Charakters" zu sein, den es nicht mehr gibt (bei letzteren war z. B. die Donau-Universitaet ein grosser Anbieter). In allen Faellen handelt es sich irgendwie um Abschluesse, die keine richtigen akademischen Grade bieten, aber doch irgendwie so behandelt werden. Eine ganz aufschlussreiche Abhandlung findet sich hier: https://ogb.co.at/pladoyer-gegen-die-schlechterstellung-von-fh-lehrgangen-der-weiterbildung-fhk-bitte-aufwachen/ - entscheidend duerfte der Satz sein "In österreichischen Lehrgängen der Weiterbildung erworbene Mastergrade können auch in Deutschland geführt werden". Ich denke, das stimmt auch, denn z. B. die Donau-Universitaet-Grade waren auch fuehrbar.

Allerdings gebe ich folgende Punkte zu bedenken:

- Die sog. Akkreditierung heisst natuerlich nicht viel, das heisst nur, dass die Mindeststandards erfuellt werden. Mit "international anerkannt" hat das nichts zu tun.

- Ob Du "in Deutschland einen anerkannten Master-Abschluss" hast, ist eine Frage der Definition von "anerkannt". Der Grad ist fuehrbar, aber das heisst natuerlich nicht, dass z. B. ein Arbeitgeber Dich deswegen einstellen muss. Oder dass Dich eine Hochschule zur Promotion zulassen muss.

- Welchen Eindruck ein MBA einer deutschen Weiterbildungseinrichtung in Zusammenarbeit mit einer unbekannten oesterreichischen FH, der "eigentlich" kein "richtiger" Hochschulabschluss ist, aber irgendwie doch, macht, ist offen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 47 Minuten hat stefhk3 geschrieben:

Allerdings gebe ich folgende Punkte zu bedenken:

- Die sog. Akkreditierung heisst natuerlich nicht viel, das heisst nur, dass die Mindeststandards erfuellt werden. Mit "international anerkannt" hat das nichts zu tun.

Standards, welche in Deutschland gelten? Oder worauf sind die Mindeststandards bezogen?

 

Zitat

- Ob Du "in Deutschland einen anerkannten Master-Abschluss" hast, ist eine Frage der Definition von "anerkannt". Der Grad ist fuehrbar, aber das heisst natuerlich nicht, dass z. B. ein Arbeitgeber Dich deswegen einstellen muss. Oder dass Dich eine Hochschule zur Promotion zulassen muss.

Ok, dass ein AG (egal ob öD oder private Wirtschaft oder whatever) mich aufgrund dieses Titels nicht einstellen muss, ist natürlich klar. Das sehe ich auch so. Und an den Dr.-Titel hatte ich nicht im geringsten gedacht :D Aber in der Tat gäbe es da noch den DBA :o

 

Zitat

- Welchen Eindruck ein MBA einer deutschen Weiterbildungseinrichtung in Zusammenarbeit mit einer unbekannten oesterreichischen FH, der "eigentlich" kein "richtiger" Hochschulabschluss ist, aber irgendwie doch, macht, ist offen.

Japp, eben dieses schwammige Gefüge macht mir da ein wenig Bauchweh. Wenn auf der Master-Urkunde natürlich ein österreichischer (Bildungs)Träger steht, sieht das in der Tat etwas befremdlich aus.

 

Zitat

Die Fachhochschule Burgenland, Österreich, und die ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH in Österreich, sind unsere Partner im Bereich der Fernlehre. Die afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg hat die exklusiven Beratungs- und Vertriebsrechte in Deutschland. Sie schließen einen Vertrag mit der ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH.

Die Durchführung des Fernstudiums Master of Business Administration wird über das Austrian Institute of Management (AIM), einem Tochterunternehmen der FH Burgenland, garantiert.

Da man aber einen Vertrag mit der ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH (in Österreich) abschließt, gehe ich von einer Master-Urkunde mit österreichischem Träger aus... Das wäre (für mich) ein Minuspunkt 🙄

 

Es deutet (für mich) also wenig darauf hin, diese Weiterbildung tatsächlich weiter zu verfolgen.

 

Also heißt es weitersuchen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Standards natuerlich, die in Oesterreich gelten. Wo sonst?

Und die Urkunde kommt von der FH Burgenland, hoffe ich natuerlich. Die ist der einzige Beteiligte, der ueberhaupt eine ausstellen darf. Weder ASAS noch AIM noch AFW sind Hochschulen, sind also nicht zur Verleihung von Graden berechtigt. Warum es hier der AFW (und anderer) ueberhaupt bedarf, ist natuerlich auch eine Frage.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 26.4.2021 um 09:26 hat TomSon geschrieben:

 

Such doch mal unter www.anabin.de nach der entsprechenden Hochschule. Wenn diese im Herkunftsland als ordentliche Hochschule anerkannt ist, wird sie in Anabin mit H+ gekennzeichnet. Damit ist auch der Abschluss in Deutschland anerkannt.

Ich hatte mich da in der Tat vertan. Die FH Burgenland, welche wohl den Abschluss mit entsprechender Urkunde über den MBA bescheinigt, ist nach Anabin mit H+ bewertet.

 

  Institution Ort Institutionstyp Status Land Gehört zur Institution
details_open.png Fachhochschule Burgenland GmbH Eisenstadt Fachhochschule/Fachhochschulstudiengang H+ Österreich  
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Ich überlege auch, bin Informatik Bachelor und finde den Master in der Informatik teilweise unnötig und meistens interessant.

 

Gibt's hier leider gar keine Erfahrungsberichte ? Wenn die nicht öffentlich geschickt werden dürfen, wäre ich auch über eine PM froh.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...