Springe zum Inhalt
manni9

Effizient bei der Arbeit

Empfohlene Beiträge

Wenn man Vollzeit arbeitet und studiert muss man auch im Beruf die Zeit optimal nutzen damit man nicht zum Beispiel Überstunden anhängen muss. 

Wie geht ihr bei der Arbeit vor, damit ihr möglichst produktiv seit und pünktlich vom Büro hinausgehen könnt? 

 

Habt ihr eine ToDo Liste für die Aufgaben oder plant ihr möglichst genau alle Aufgaben im Kalender? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich arbeite zum Glück nicht im Büro, sondern im Labor. Es bleiben keine Akten liegen. :91_thumbsup:

 

Im Büro(habe ich ein Jahr lang nebenberuflich gemacht)  würde ich sortieren, was wirklich erledigt werden muss und das dann auch abarbeiten.

 

Ich habe allerdings auch noch einen Haushalt und  Tiere - da muss ich Prioritäten setzen und meine neueste Anschaffung ist ein Saugroboter. Alles, was ich selbst nicht machen muss, erleichtert mir mein Leben und spart Zeit, die ich für andere Dinge habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hängt natürlich auch stark vom Job ab. ich habe eine to do Liste mit Aufgaben, die nicht sofort erledigt werden müssen bzw. auch Rückmeldungen von anderen abhängig ist.

 

Auf der anderen Seite bearbeite ich E-Mails immer zeitnah. und ich habe auch kein Problem wenn mal was liegen bleibt, denn morgen ist ja auch noch ein Tag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, das hängt sehr stark von dem Job ab, den du machst und wie viele Freiräume du dort hast, wie viel vorgegeben ist, zum Beispiel durch Meetings oder Telefontermine usw.

 

Ich nutze eine To-Do Liste und schaue jeden Tag, was wichtig ist, was überfällig ist, was erstmal verschoben werden kann etc. Und dann trage ich die Aufgaben in den Kalender ein, um zu schauen, was ich wirklich unterbringen kann.

 

Telefonate führe ich nur nach Terminabstimmung, Mails erledige ich (außer es kommen eilige Mails) einmal täglich im Block und auch viele andere Aktivitäten wie zum Beispiel Social Media oder auch die neuen Beiträge hier bei Fernstudium-Infos.de.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dringende Sachen erledige ich sofort. Ansonsten habe ich eine ToDo Liste, die dann eben bei Zeit abgearbeitet wird. Wenn ich meine Stunden voll habe und nichts mehr dringendes auf der ToDo Liste steht (oder mich eine Aufgabe gerade so fesselt, dass ich mich nicht losreisen kann), gehe ich nach Hause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner Arbeit bin ich sehr oft in Meetings und erhalte viele Emails.

So werde ich sehr oft von Meetings und Emails getrieben und kann somit nicht immer alles genau planen.

 

Ich habe mal probiert eine Excel ToDo Liste zu machen, aber da war der Aufwand diese ständig zu aktualisieren doch etwas groß.

Somit nutze ich die Emails als ToDo, dh. alles was offen ist bleibt im Posteingang, alles was abgeschlossen ist wird ein den entsprechenden Ordner verschoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor der Elternzeit habe ich ein Team und zwei Großgruppen mit Kindern geleitet. Der Vorteil dieser Arbeit: Es gibt feste Abholzeiten :) Nicht, dass manche Eltern nicht manchmal vergessen würden, ihr Kind abzuholen :34_rolling_eyes: Dann musste man manchmal schon eine Stunde länger bleiben, weil wir erst gehen durften, wenn der letzte abgeholt ist. Aber im Großen und Ganzen räumt sich die Bude pünktlich. Der Träger der Schule wollte auch, dass wir nach Feierabend so schnell wie möglich gehen, damit sich bloß keine Überstunden anhäufen :D 
Das war also wirklich überschaubar (außer der oben genannte Sonderfall). 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.9.2017 um 10:50 , manni9 schrieb:

Somit nutze ich die Emails als ToDo

 

Schreibst du dir dann selbst E-Mails für die Aufgaben, die sich nicht direkt aus E-Mails ableiten? Oder wie gehst du da vor?

 

Als Aufgabenverwaltung nutze ich Remember the Milk und bin damit sehr zufrieden. Allerdings führen manche Aufgaben auch zu Listen, die ja im Grunde genommen auch wieder eine Aneinanderreihung von Aufgaben sind. Oder halt zum Gmail Posteingang etc. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung