Springe zum Inhalt

Übergewicht durchs Fernstudium - Austauschthread


Empfohlene Beiträge

  • Admin
vor 3 Stunden, Forensiker schrieb:

ein paar Kilo möchte ich dann noch abnehmen, damit ich mitten im grünen Bereich bin (siehe mein Wert auf der BMI Perzentile):

 

Wenn du noch ungefähr 40 Jahre wartest, bist du auch bei dem BMI in der Mitte des gründen Bereichs angekommen 😉.

 

Ich bin dann wohl mit Mitte 40 und einem BMI von unter 20 kurz vor der anderen gelben Grenze 😉.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 123
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Viele Beiträge in diesem Thema von

Viele Beiträge in diesem Thema von

Beliebte Beiträge

Und nochmals ein Update:   Inzwischen habe ich 11 kg verloren und mein Ziel rückt immer näher. Hinzu kommt, dass ich über die ganze Sache jetzt eine Hausarbeit im Modul "Psychologie der Verh

1,7 

Nochmals ein Update!   Inzwischen habe 14 kg abgenommen und (tada!!!!!) seit heute lt. BMI NORMALGEWICHT(!)  Yeahhh!!!

Fotos

vor 2 Minuten, Markus Jung schrieb:

Wenn du noch ungefähr 40 Jahre wartest, bist du auch bei dem BMI in der Mitte des gründen Bereichs angekommen 😉.

 

Genau DAS hatte ich auch gedacht, als ich zum ersten Mal die Grafik sah :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Monate später...
  • 10 Monate später...

Ich krame den älteren Thread mal wieder hervor.

Im letzten Jahr haben meine sportlichen Aktivitäten massiv unter dem Fernstudium gelitten. Es war zeitlich einfach nicht machbar.

Nachdem ich nun freigestellt bin für das Studium, bleibt auch wieder mehr Zeit für die Laufrunden. In guten Wochen ziehe ich drei Mal los und laufe davon mindestens ein Mal  10km.

 

Seit ich dazu noch weitgehend auf Zucker und Weizenmehl verzichte, sind schon 10kg runter. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh je, leider genau mein Thema. Ich bin früher wirklich gerne zwei bis dreimal die Woche ins Fitnessstudio gegangen, das schaffe ich aber schon länger nicht mehr. Abends bin ich eh zu kaputt dafür, und es wartet ja sowieso dann eher der Schreibtisch auf mich.

 

Zitat

Seit ich dazu noch weitgehend auf Zucker und Weizenmehl verzichte

Beim Essen bin ich leider alles andere als diszipliniert (bewundere Dich da!), es fällt mir sehr schwer, auf leckere Dinge zu verzichten. 😂 Kurz: ich war schon mal deutlich schlanker und auch deutlich fitter, hadere jetzt aber auch nicht wahnsinnig damit -  ich habe inzwischen eigentlich Frieden mit mir selbst geschlossen, was meinen Körper angeht, das war vor Jahren noch ganz anders.

Trotzdem würde ich gerne wieder mehr für meine Fitness tun. Vermutlich wird das aber alles erst richtig funktionieren, wenn auch mein jüngster Sohn nächstes Jahr im Sommer in die Kita kommt, dann habe ich auch vormittags mal Zeit für Sport. Ich muss dann nur die Tage vernünftig aufteilen zwischen Arbeit, Studium und Fitness.

Derweil versuche ich einfach möglichst viele Wege zu Fuß zu erledigen, zum Beispiel bringe ich morgens die beiden Großen mit dem Auto in die Kita und laufe dann mit dem Kleinen im Kinderwagen 30 Minuten zurück nach Hause und mittags wieder 30 Minuten hin. Und auch sonst versuche ich viel spazieren zu gehen - bin ein begeisterter Pokémon GO-Spieler, dafür ist man ja am besten viel draußen. 😬

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch wieder massiv rückfällig geworden. Alles wieder dahin, dank der Masterarbeit. 

Wie auch immer....

Gehe in das Gefängnis. Begib Dich direkt dorthin. Gehe nicht über Los. Ziehe nicht 20 kg ab...

 

Ab September starte ich einen neuen Versuch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Gabe ziemlich viel Essen zu können, bis etwas passiert. Aber Fitnessstudio wird nach Abschluß auch wieder reaktiviert. Gänzlich auf Zucker oder Weizenmehl will ich sicher nicht verzichten.

Bearbeitet von Muddlehead
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Tipp für die, die den Konsum von Zucker einschränken wollen:

in Fruchtjoghurt ist richtig viel Zucker (bis zu 15g), und den kann man sich sehr gut sparen, und außerdem kaum echte Früchte. 

Einfach Naturjoghurt mit Stevia oder Xylit süßen und Früchte dran. Schmeckt so viel besser, dass ich keinen gekauften Joghurt mehr mag.

 

Ich liebe zum Beispiel Eis und habe das auch trotzdem mal gegessen. Auf alles zu verzichten macht nur Heißhunger. Aber da, wo es geht, kann man Zucker prima einsparen.

 

Bei der Arbeit im Krankenhaus habe ich zu viele Leute gesehen, die irgendwann ihren Typ 2 Diabetes hatten... 🙈

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...