Springe zum Inhalt
Josch

Fernstudium Psychologie: Fernuni Hagen oder eine private Hochschule?

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)
Am 19.4.2018 um 22:13 , Moondance schrieb:

Ich bin auch der Meinung, zum Lernen ist man nie zu alt. Und selbst wenn man dann am Ende der Ausbildung „schon“ 50 ist, hat man trotzdem noch einige Berufsjahre vor sich.

Ich persönlich gehöre auch zu der Generation, die bis mindestens 70 noch arbeiten gehen darf/soll/muss/kann, wenn nicht gar noch länger 😱

Eben,

schon mitbekommen? Die Zeiten ändern sich gerade vor unseren Augen: wir wechseln gerade das Raum-Zeit-Kontinuum...: 

Rente mit Anfang bis Mitte 60 ist für uns UHU's (unter Hundert-Jährige...hahaha:-) nicht mehr und mir geht es ebenso, dass jetzt, nachdem mein Sohn aus dem Gröbsten raus ist (macht gerade Abi) und nach einem Studienplatz Ausschau hält, ich mich auch gefragt habe, was ich am Liebsten machen würde.

Das ist: Psychologie studieren, was ich ebenfalls als meine Leidenschaft bezeichne, und einen Studienabschluss nachholen. Ich habe bereits mehrere Ausbildungen, bei denen Wissen zur Psychologie, Soziologie und Kommunikation vermittelt wurde, wie bspw. im Business Coaching.

Ich denke auch nicht, dass wir den jüngeren Absolventen etwas (Jobs, etc.) wegnehmen. Die wachsen als Digital Natives gleich ganz anders in die Welt und den Markt hinein. Jeder wird seinen Platz finden.

Bearbeitet von Hiltrud

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor einer Stunde, Hiltrud schrieb:

ich mich auch gefragt habe, was ich am Liebsten machen würde.

Das ist: Psychologie studieren, was ich ebenfalls als meine Leidenschaft bezeichne, und einen Studienabschluss nachholen.

 

Hast du dich schon entschieden, wo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie unterscheiden sich denn die praktischen Inhalten bei der Uni Hagen zu privaten Hochschulen?

Wie viele Seminartage pro Semester oder Modul gibt es? Sind diese in Hagen qualitativ gut? 

Oder bieten einige privaten Hochschulen mehr und bessere Praxiseinblicke und Seminare an?

 

Hagen ist renommiert und preislich unschlagbar, deshalb kommt es für mich in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Das kann man pauschal nicht beantworten, das variiert zwischen den Privaten auch sehr stark. Die DIPLOMA hat ja z.B. eine festgelegte Anzahl an Präsenztagen pro Semester, die PFH nur beim Schwerpunkt, bei der FernUni ist das stark modulabhängig - beim Rest weiß ich es nicht, aber da wird es auch starke Unterschiede geben. :)  Ob die Präsenztage in Hagen qualitativ gut sind, da kommt's drauf an - die Organisation ist schon nicht schlecht, da Kleingruppen. Ob es jetzt wirklich Wissen vertieft, ist davon abhängig, mit welchem Vorwissen du reingehst. Mir haben sie vom Wissensstand nichts gebracht, anderen aber schon - sehr wichtig fand ich es mehr aus sozialen Aspekten, mal mit anderen zusammen zu arbeiten :) 

Die Privaten haben aber in der Regel viel mehr (freiwillige) Tutorials, sowohl vor Ort als auch im Online-Angebot. Weiterhin sind sie flexibler bei Prüfungsterminen (jeden Monat mit einigen Ausnahmen). Hagen ist da recht starr - ein Termin im Semester in der Regel, das war's. Hat Vor- aber auch Nachteile. ;) 

LG

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Also "praktische Inhalte" im Sinne von Einblicke in die Berufspraxis außerhalb der Forschung gibt es in Hagen im Bachelor überhaupt nicht. Es gibt sowieso nur sehr wenige Präsenzen, nämlich zwei 1 oder 2tägige Seminare im gesamten Studium (!). Da geht es aber um die Wiederholung des Stoffs und um Anwendungen in der Forschung (Tests auswerten usw.), nicht um Berufspraxis. Für die Berufspraxis gibt es ein 5-wöchiges Berufspraktikum, das man sich selbst organisiert.

 

Ob das an privaten so anders ist, weiß ich nicht. Psychologie ist halt erstmal ein sehr theoretisch-wissenschaftliches Fach, vor allem im Bachelor. Das macht aber auch die Kompetenzen und den Ruf von Psychologen aus, dass sie sich vertieft mit Theorien und vor allem Methoden (Statisktik) auskennen.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

image.png.e688172ccc7a9ddbe82ad1193441c104.pngOk.

 

Vica, wie viele Präsenztage gibt es bei dir im Studium?

 

Bei der Euro FH gibt es im Master Wirtschaftspsychologie mehrere Seminare, die auch mehrtätig sind:

Gesprächsführung, Coaching etc:

 

https://www.euro-fh.de/studiengaenge/master/wirtschaftspsychologie-master/#besonderheiten

  1. Sie wollen lernen, Gespräche erfolgreicher zu führen oder Konflikte zu lösen. 
    Bestimmte Situationen, wie beispielsweise die Lösung von Konflikten im Gespräch, müssen praktisch erlernt und erprobt werden, um erfolgreich handeln zu können. Deshalb üben Sie in drei Praxisseminaren, Ihr Verhalten in Gesprächs- und Konfliktsituationen zu optimieren, und sammeln erste Erfahrungen im Coaching.

 

Das ist für mich ein massive Vorteil. Wie seht ihr das?

 

Gleiches gilt im Bachelor Studium Psychologie:

 

image.png

Bearbeitet von der_alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seminare im Bachelor Studium Psychologie der Euro FH:

 

2-tägiges Präsenzseminar Einführung in das Studium

Dieses Seminar findet zu Beginn Ihres Studiums statt und führt Sie in das Fernstudium allgemein und in das Studium der Psychologie im Besonderen ein. Sie lernen Ihre Kommilitonen, das Team der Euro-FH und einen Teil Ihrer Dozenten kennen und knüpfen nützliche Netzwerke. Im Zentrum steht die Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte. Sie befassen sich zunächst mit den Besonderheiten der Wissenschaftsdisziplin Psychologie, auch in Abgrenzung zu anderen Wissenschaften. Darü- ber hinaus setzen Sie sich mit berühmten Experimenten der Psychologie auseinander und diskutieren auf dieser Basis erste Reflexionen ethischer Problemstellungen psychologischen Handelns. Auf diese Weise machen Sie sich mit den wichtigsten Grundlagen, Annahmen und Begrifflichkeiten der Psychologie vertraut. Zudem bekommen Sie einen detaillierten Einblick in den Verlauf Ihres Fernstudiengangs.

 

2-tägiges Präsenzseminar Psychologische Forschungsmethoden in der Praxis

In diesem Seminar planen Sie die Durchführung eines eigenen kleinen Forschungsprojektes und diskutieren unterschiedliche psychologische Forschungsansätze, um geeignete Fragestellungen empirisch zu prüfen. Sie analysieren, wie Sie für eigene Fragestellungen ein geeignetes Forschungsdesign entwerfen. Das Seminar bereitet Sie direkt auf die Hausarbeit zum Abschluss des Moduls „Psychologische Forschungsmethoden II“ vor und vermittelt auch mit Blick auf Ihre Bachelorarbeit wertvolles Fachwissen und Know-how.

 

2-tägiges Präsenzseminar Angewandte Kommunikationspsychologie

Im Rahmen des Präsenzseminars „Angewandte Kommunikationspsychologie“ vertiefen Sie Ihre Kenntnisse über Theorien und Modelle der Kommunikationspsychologie. Sie trainieren in praktischen Übungen und Rollenspielen Techniken der Gesprächsführung und der Gruppenleitung. Sie üben auch, schwierige Kommunikationssituationetionen des Berufsalltags erfolgreich zu bewältigen.

 

2-tägiges Präsenzseminar Diskussion aktueller wirtschaftspsychologischer Fachtexte

Dieses Seminar bildet den Abschluss des Moduls „Organisationspsychologie“. Sie beschäftigen sich mit aktuellen Fachartikeln und Studien zu organisationspsychologischen Themen und lernen, sich diese selbstständig zu erschließen. Sie setzen sich vertiefend mit organisationalen Fragestellungen auseinander und üben die prägnante Zusammenfassung und Darstellung von Fachtexten.

 

2-tägiges Präsenzseminar Computergestützte Datenanalyse in der Anwendung

Im Rahmen des Präsenzseminars „Computergestützte Datenanalyse“ trainieren Sie Ihre in diesem Modul erworbenen Fähigkeiten konkret und werten empirische Untersuchungen computergestützt professionell aus. Am Ende des Seminars können Sie selbstständig mit Statistiksoftware umgehen und haben sich bereits gut auf die Bachelor-Thesis vorbereitet.

 

2-tägiges Präsenzseminar Angewandte Diagnostik

Im Rahmen des Präsenzseminars „Angewandte Diagnostik“ lernen Sie verschiedene Beurteilungs- und Wahrnehmungsfehler im diagnostischen Kontext zu vermeiden. Sie üben die Anwendung verschiedener diagnostischer Instrumente und Vorgehensweisen am Beispiel der Eignungsdiagnostik. Sie verstehen die Auswirkungen dieser Erkenntnisse auf die Verwendung von Verfahren in der Praxis.

 

Ich finde diese Seminare genial, die bringen einen erheblichen Mehrwert. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 5.5.2018 um 00:39 , psychodelix schrieb:

 

Hast du dich schon entschieden, wo?

Ehrlich gesagt, schwanke ich noch zwischen Diploma, Apollon und Fernuni Hagen. Wobei ich bei der Finanzierung bei den beiden Privaten einen echten Spagat hinlegen und mir etwas überlegen müsste, da ja jetzt auch mein Sohn studieren und das ja auch zusätzlich kosten wird.  

Wobei die Diploma den Vorteil hat, dass man kostenfrei auf einen monatlichen Beitrag von ca. 97 Euro/72 Monate reduzieren kann, auch wenn man schneller fertig ist. Mein Ziel ist es auch das Studium in 6 Semestern durchzuziehen. 

Bearbeitet von Hiltrud

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Apollon kannst du die Raten auch kostenfrei halbieren bei Verdoppelung der Laufzeit. Ich weiß nicht, wie es an der Diploma ist, aber deine Urkunde erhältst du trotzdem. 

 

Aber es sind auch drei recht verscheidene Studiengänge ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hiltrud, ich finde die Möglichkeit, bei Diploma die Raten zu halbieren auch richtig toll, das ist sehr kundenfreundlich, wie im Übrigen ja jeder Kontakt dorthin .

Aber bei dem Studiengang Ba Psych sind es 96 Monate, nicht 72. Ich schreibe das nicht, um zu klug****, sondern, damit Du Dich nicht verkalkulierst, sind ja doch ein paar Monate mehr 😊

LG Sabine 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung