Springe zum Inhalt
LerneAusDerFerne

Wo leistbar Psychologie als Fernstudium zu absolvieren?

Empfohlene Beiträge

Hallo und Guten Tag an die Profis,

ich hatte nun schon eine Zeit lang nach einem Fernstudium im Fach Psychologie gesucht, jedoch konnte ich bisher nichts passenden finden und möchte hier um Hilfe bitten. Es ist bei mir so, dass ich bereits ein Studium absolviert habe und mir nun Psychologie aus reiner Neugier ansehen möchte.

Meine erste Idee war, dass Studium an der Fernuni Hagen zu beginnen – vor allem auch wegen der Kosten. Da das Studium lt. Homepage vorerst ausgesetzt wurde, möchte ich hier bzgl. weiterer Anbieter nachfragen, die von den Kosten in diesem Bereich liegen?

Es muss also keine tolle Uni sein, auch muss ich mir nicht überlegen, wie ein eventueller Abschluss anerkannt wird usw. Bzgl. der Spezialisierungen lasse ich mir auch alles offen, da es anscheinend gar nicht so einfach ist Psychologie im Fernstudium zu absolvieren. Meine erste Tendenz war forensische Psychologie, aber da werde ich mir kaum etwas leistbares finden.

Im Allgemeinen wäre mir mit Wirtschaftspsychologie schon gut geholfen. Es wäre mir auch egal ob in Deutsch oder Englisch, hauptsache es bleibt von den Kosten im Rahmen. Auch deshalb, da ich das nur aus Neugierde machen würde und daher womöglich nicht an die Mindeststudiendauer herankomme ;) = die Kosten dadurch höher werden.

 

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die meisten Fernstudiengänge der Psychologie und Wirtschaftspsychologie werden von privaten Hochschulen angeboten und dort hast du dann deutlich höhere Kosten als an der FernUni Hagen.

Muss es denn für dich überhaupt ein akademisches Studium sein? - Oder möchtest du dir nur allgemein Psychologie-Kenntnisse aneignen? Ggf. könnte ja auch ein Fernlehrgang oder ein MOOC zum Thema Psychologie für dich in Frage kommen. Wofür benötigst du denn die Kenntnisse?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

erstmal vielen Dank für eure Vorschläge!

Jedi: Genau! Leider habe ich auch schon herausgefunden, dass es nich allzu viele Möglichkeiten gibt.

Ich habe mir die Homepages angesehen und so überschlagsmäßig liegen alle Studien bei ca. mind. 10.000 Euro bis weit über 20.000 Euro. Von den Kosten her ist das für mich nicht wirklich interessant. Vor allem auch, da die Gesamtkosten auf der Fernuni Hagen bei 1.800 Euro liegen. Diese Summe ist fair und für mich im vertretbaren Rahmen.

 

Markus Jung: Ja, leider gibt es bis auf Hagen keine andere Möglichkeit. Zmd. habe ich bisher noch nichts gefunden.

Warum ich es genau machen will kann ich auch nicht sagen, es ist einfach das Interesse da und ich würde es gerne probieren. Wie gesagt, das wäre nur aus reiner Neugierde - ich brauche das Studium nicht, um damit Geld zu verdienen.

Es hätte schon ein Studium sein sollen. Da die Studien aber richtig teuer sind, würde ich mich eventuell auch mit einem Fernlergang/MOOC anfreunden können. Leider habe ich da auch keine Ahnung.

 

Danke für die hilfreichen Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MOOCs

Fernkurse (Auswahl - gerade die Kurse zu Beginn sind relativ günstig)

  • Laudius: Psychologie Basiswissen (habe ich absolviert) oder Praktische Psychologie
  • Impulse: Psychologischer Berater (habe ich absolviert)
  • NHAD: Praktische Psychologie
  • ILS: Grundwissen Psychologie
  • Schau mal hier für weitere: http://www.fernstudiumcheck.de/suche?s=psychologie 

Zu den von mir gemachten Weiterbildungen findest du Erfahrungsberichte in meinem Blog:
http://www.fernstudium-infos.de/blogs/blog/1-fernstudium-infosde-bloggt/ 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist halt will man einen anerkannten Abschluss oder nur einfach etwas über das Thema lernen und sich damit beschäftigen.

Was willst du danach machen?

ich wollte zuerst auch Psychologie in Hagen machen, bin aber nach wirklich langer reiflicher Überlegung bei Bildungswissenschaft gelandet, da gibt es viele Überschneidungspunkte und man kann bzw muss Psychologiemodule machen.

es kommt halt drauf an was das Ziel ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine erste Idee war, dass Studium an der Fernuni Hagen zu beginnen – vor allem auch wegen der Kosten. Da das Studium lt. Homepage vorerst ausgesetzt wurde, möchte ich hier bzgl. weiterer Anbieter nachfragen, die von den Kosten in diesem Bereich liegen?

Eilt es denn, oder hast du die Zeit zu warten, bis in Hagen wieder Neueinschreibungen möglich sind?

Alles andere ist deutlich teurer - und Hagen ist ein Universitätsstudium.

 

Ich schließe mich da anderen an: Wofür willst du es studieren? Für dich persönlich, oder soll es schon einen gewissen Abschluss dafür geben? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fernuni Hagen hat zwar über 14.000 "Studierende" allein im Psychologiebachelor,  aber man sollte sich bei Hagen auch die "Absolventenquoten" mal ansehen pro Jahr 2014 die höchste bisher, mit 470 Absolventen sind das ja fast 3% - sagen wir mal damit es besser aussieht die haben vor Jahren schon angefangen als es nur 8000 "aktive" waren, joah.. doch fast 6%...

Selbst wenn man sich noch einschreiben könnte, ich glaube für "reine Neugier" und "Hobby" ist das nicht Wirklich ein Modell und dafür vom Curriculum auch gar nicht ausgelegt.  

Über England und USA gibts mehrere Modelle, und dann auch die Universität von Zypern in Österreich usw...

Natürlich wollen die "international degree mills" Haufen Kohle dafür sehen.  Auch wenn die Akkreditierung für dich keine Rolle spielt gibt es eigentlich nicht viele Gründe die dafürsprechen das zu verfolgen.

Wenn du Geld in die Hand nehmen willst dann wäre ein Master passend zu deinem Erststudium (mit vielleicht psychologischer Komponente) ne andere Geschichte. Aber wenn bereits einen hast (oder dich das nicht weiterbringen würde) macht das auch wenig Sinn.

Da die Studien aber richtig teuer sind, würde ich mich eventuell auch mit einem Fernlergang/MOOC anfreunden können.

Markus hat ja schon paar Links zu Fernlehrgängen geschickt, "Psychologie Basiswissen" Laudius scheinen mir etwas "akademisch" angehauchter zu sein als praktische Psychologie bei der NHAD. Den Kurs mit Betreuung kannste von den Monaten her länger "ziehen", so das du für die kapitel Zeit zum vertiefen mit externer Literatur hast, und am Ende gibts noch ein Zertifikat das zwar nicht viel Wert ist, aber du hast zumindest ne Bescheinigung das irgendwas gemacht hast.  :P

Wenn du ein Selbststudium starten willst ist das denk ich ein guter Anfang damit ein bisschen "Rahmenstrukur" und ein kleines Ziel zum hinarbeiten drin hast.  Zu jeder Lektion gibt es bei denen noch zusätzliche Literaturhinweise. Und du kannst dir natürlich ein Modulhandbuch von nem "richtigen" Studium mal runterladen und dich in die einzelnen Module einlesen wie du möchtest.

Hier gibts übrigens ein paar Lehrbücher als kostenlose Hörbücher zum Download. http://www.lehrbuch-psychologie.de/

Nach nem halben Jahr kannste dann ja immernoch überlegen ob du dir ein "richtiges" Studium reinziehen möchtest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung