Springe zum Inhalt
Markus Jung

Foren gegen Upload-Filter - Fernstudium-Infos.de ist dabei

Empfohlene Beiträge

vor 21 Stunden, KanzlerCoaching schrieb:

Die Recherchen, dass da Protest gesponsert wurde, zeigt, dass der Autor keine Ahnung hat? Haben die Rechercheure sich das Ihrer Meinung nach aus den Fingern gesogen? Und jeder, der nicht zustimmt, hat keine Ahnung?

 

Aha. Gut zu wissen!

 

Und das die Befürworter alle von Axel Springer Verlag und von der Gema stammen ist auch klar. Jetzt ist die Frage eher, soll es wirklich der ganze Diskurs nur von einem Verlag und einem Rechteverwerter kommen? Liebe Kanzlercoaching das ist mehr als dumm, denn diese machen sogar von den Steuern weniger aus als die vielen Kleinunternehmen aus Deutschland die auch viele Youtube Kanäle betreiben. Außerdme soll wirklich der ganze offene Diskus und die ganze Erfahrung die in vielen Foren gebündelt werden nur wegen ein paar Rechteverwerter geopfert werden?

 

Hier noch eine Diskussion im Livestream von gestern Abend:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

@KanzlerCoaching: Zu diesem Thema werde ich die Diskussion mit Ihnen an dieser Stelle beenden.

 

@ExReWe87

 

Zitat

Gibt es eigentlich zu dem Artikel 13 etwas ähnlich einer Durchführungsverordnung?

 

Es geht hier ja um eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt - also eine Richtlinie und kein Gesetz im eigentlichen Sinne. Ob es dazu dann auch eine separate Durchführungsverordnung gibt  ist mir nicht bekannt. Dazu stecke ich zu wenig im Europarecht drin.

 

Informativ dazu auch die Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrechtsreform_der_Europäischen_Union

 

Der Volltext ist hier zu finden: https://data.consilium.europa.eu/doc/document/ST-6637-2019-INIT/en/pdf

 

Interessanterweise geht es dort im Artikel 15 sogar explizit um das Fernstudium (Distance Learning).

 

Zitat

Gibt es eine Unterscheidung zwischen gewerblich und privater Nutzung?

 

Es geht um profitorientierte Plattformen, auf denen nutzergenerierte Inhalte hochgeladen werden.

 

Und es gibt drei Ausnahmen - alle Bedingungen müssen erfüllt sein:

1. Die Plattform ist jünger als 3 Jahre
2. Der Jahresumsatz beträgt weniger als 10 Millionen Euro
3. Die Plattform hat weniger als 5 Millionen Nutzer pro Monat

 

So hat Fernstudium-Infos.de zwar (leider ;)) weniger als 10 Millionen Jahresumsatz und (noch mehr leider ;)) auch weniger als 5 Millionen Nutzer pro Monat - aber die Plattform ist (erfreulicherweise 🙂) schon deutlich älter als drei Jahre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen, am Donnerstag, wird die Wikipedia aus Protest gegen den Artikel 13 abgeschaltet bzw. es wird nur eine Infoseite eingeblendet - ausdrücklich auch, um Solidarität mit Foren zu erklären:

Hier berichtet n-tv.de darüber:

https://www.n-tv.de/politik/Darum-wird-Wikipedia-einen-Tag-abgeschaltet-article20917584.html

Bearbeitet von Markus Jung
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#Blackout21

 

Heute bleibt die deutsche Wikipedia schwarz und es wird lediglich eine schwarze Infoseite angezeigt, die ihr auch unten findet. Damit wird drastisch gegen Artikel 11 und Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform protestiert.

 

Auch viele weitere Seiten sind heute nicht erreichbar, darunter auch zahlreiche Foren, die massiv von den Änderungen in ihrer Existenz bedroht wären.

 

Ich habe überlegt, auch Fernstudium-Infos.de am heutigen Tag zu schließen, mich aber dagegen entschieden, um euch nicht für etwas zu bestrafen, was andere zu verantworten haben. Deshalb ist lediglich der Header schwarz und es wird ein Infobanner angezeigt:

blackout21.jpg

 

Dennoch möchte ich euch eindringlich bitten zu überlegen, ob ihr die Proteste unterstützten möchtet, um auch künftig eine freie und unabhängige Meinungsäußerung im Internet auch auf kleinen Plattformen zu ermöglichen.

 

Was könnt ihr tun?

 

 

 

Bearbeitet von Markus Jung
Grafik ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier könnt ihr live die Pressekonferenz zum EU-Urheberrecht mitverfolgen (Teilnehmer: Axel Voss, Julia Reda, Tiemo Wölken und Dr. Helga Trüpel):

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen finden die europaweiten Demos statt - auch viele deutsche Städte sind dabei, wie ihr der nachfolgenden Übersicht entnehmen könnt. Werdet ihr auch irgendwo vor Ort sein? - Ich plane die Teilnahme an der Kölner Demo. Die Demos könnten sich als Nebeneffekt ja auch für Forentreffen anbieten. Falls es da Interesse gibt, können wir gerne Treffpunkte vereinbaren.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde vielleicht in Salzburg sein und das obwohl ich normalerweise von Protesten wenig halte. Gibts hier auch welche die in Salzburg sein werden?

 

Jetzt haben sie den Artikel 13 auf Artikel 17 geändert:

 

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Vor-der-Abstimmung-zur-EU-Copyrightreform-neue-Aufrufe-zu-Demos-weitere-Befuerchtungen-4342389.html

Bearbeitet von Azuro
Artikel hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten, Azuro schrieb:

Jetzt haben sie den Artikel 13 auf Artikel 17 geändert:

 

Ja, das ist allerdings nur eine Formalie, damit die Nummerierung insgesamt stimmig ist. Auf den Abstimmungszetteln wird der bisherige Artikel ersichtlich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe nur in Salzburg sind morgen doch einige Leute, nicht das ich fast der einzige bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist denn in Österreich allgemein so die öffentliche Diskussion zu diesem Thema? Hier in Deutschland ist ja definitiv am Meisten dazu los. Wobei sich in den letzten 1-2 Wochen auch europaweit etwas mehr getan hat und es heute ja Demos in wirklich vielen Städten geben wird. Und morgen sogar in Glasgow, was mich besonders gewundert hat, da die Briten ja voraussichtlich mit den Folgen dieser Reform nur noch indirekt zu tun haben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...