Springe zum Inhalt
Markus Jung

Foren gegen Upload-Filter - Fernstudium-Infos.de ist dabei

Empfohlene Beiträge

Bei netzpolitik.org wurden die Aktion und der offene Brief aufgegriffen:

https://netzpolitik.org/2019/foren-anglerinnen-und-autoschrauber-protestieren-gemeinsam-gegen-uploadfilter/

 

Sehr ausführlich und gut auch noch hier bei Golem:

https://www.golem.de/news/uploadfilter-der-generalangriff-auf-das-web-2-0-1903-140022.html

 

Über Twitter hat sich der offene Brief auch schon gut verbreitet:

Nächste Woche wird es darum gehen, dass möglichst viele Teilnehmer zu den Demos am 23.03. gehen. Ich werde dazu rechtzeitig hier alle Städte und Treffpunkte bekannt geben. Vielleicht ja auch eine gute Gelegenheit, um mal andere Benutzer aus dem Forum live zu treffen?

 

@Janekke: Klasse, dass du morgen in Bremen dabei bist. Wenn du magst berichte uns hier gerne von deinen Eindrücken von der Demo.

Bearbeitet von Markus Jung
Beitrag Golem ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich finde die Aktion von euch sehr gut :91_thumbsup:So sind wir 2012 auch gegen ACTA auf die Straße gegangen. An dem Abkommen war eigentlich gar nichts zu rütteln. Aber das Wunder geschah: Die EU stimmte aufgrund der Proteste dagegen! Sowas kann also durchaus zum Erfolg führen. 
Bei ACTA war der Druck ein anderer, da international. Aber dennoch macht sowas Hoffnung. 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Markus Jung schrieb:

dass du morgen in Bremen dabei bist

Danke für den Zuspruch. Ich möchte nur kurz klarstellen, dass morgen (16.3.) die Demo in Nürnberg stattfindet und erst übermorgen (17.3.) die Demo in Bremen stattfindet :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und bloß nicht  bis zur nächsten Bundestagswahl vergessen, wer uns den Mist eingebrockt hat. Auch wenn Artikel 13 gekippt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Janekke schrieb:

klarstellen, dass morgen (16.3.) die Demo in Nürnberg stattfindet und erst übermorgen (17.3.) die Demo in Bremen stattfindet

 

Stimmt. Sorry und danke für die Korrektur.

 

Die Info, dass die Demo jetzt am Bahnhofsplatz statt am Marktplatz beginnt laut https://savetheinternet.info/demos hast du?

 

Hier der ganze Demoplan für das kommende Wochenende:

Finde ich gut, wenn auch bis zum großen Demotag am 23.03. weiter etwas passiert.

Bearbeitet von Markus Jung
Ergänzung des Tweets

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Markus Jung schrieb:

Stimmt. Sorry und danke für die Korrektur.

 

Die Info, dass die Demo jetzt am Bahnhofsplatz statt am Marktplatz beginnt laut https://savetheinternet.info/demos hast du?

Sehr gerne und ja, die Information habe ich schon. Danke für den Hinweis. 

 

vor 6 Stunden, Muddlehead schrieb:

Und bloß nicht  bis zur nächsten Bundestagswahl vergessen, wer uns den Mist eingebrockt hat. Auch wenn Artikel 13 gekippt wird.

Einige werden es wieder vergessen oder eben ungeachtet dessen wieder so wählen, wie sie es gewohnt sind. Das ist leider der Lauf der Dinge. Zu hoffen wäre aber, dass wir zukünftig etwas mehr in Richtung der Parteien stimmen, die die Digitalisierung allgemein unterstützen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal kommt ja jetzt die Europawahl und zwar recht zeitnah nach der Abstimmung zu Artikel 13 (in Deutschland am 26. Mai).

 

Und ich glaube schon, dass viele jüngere, mittelalte (da zähle ich mich selbst zu ;)) und vielleicht ja auch einige ältere Wähler sich daran erinnern werde, wie einige Parteien sich zum Urheberrecht, zu den Friday for Future Protesten und allgemein zum Klimawandel aber auch zu einigen anderen für die Gesellschaft eigentlich wichtigeren Themen als ständigem Wirtschaftswachstum positioniert haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehen wir hier jetzt die Entwicklung dieses Threads zum Politikforum inklusive von Wahlempfehlungen, so wie sie früher von den Kanzeln speziell der katholischen Kirche gegeben wurden?

 

Ich wundere mich grade sehr, Herr Jung, vor allem, weil Sie ansonsten doch sehr auf politische Neutralität hier in der Community achten.

 

Ansonsten passend zum Thema heute in der FAZ gefunden, leider im Moment noch kostenpflichtig.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/youtubern-wird-geld-fuer-urhebrrechts-protest-geboten-16091413.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, KanzlerCoaching schrieb:

Sehen wir hier jetzt die Entwicklung dieses Threads zum Politikforum inklusive von Wahlempfehlungen, so wie sie früher von den Kanzeln speziell der katholischen Kirche gegeben wurden?

Entschuldigung, aber ich sehe im Verlauf dieses Threads nicht eine Wahlempfehlung. Lediglich über den Hashtag NiemehrCDU wurde hier debattiert, dieser ist aber untrennbar mit der Diskussion um die Artikel 11 und 13 verbunden, ansonsten wurde hier zu keinem Zeitpunkt eine Partei empfohlen oder verunglimpflicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frau Kanzler, Sie können die Meinungsfreiheit gerne in einem eigenen Forum unterdrücken. Ich nehme mir heraus , meine Meinung dahingehend zu äußern dieses Thema doch bei der nächsten Wahl zu berücksichtigen. Ich gehe davon aus, dass hier ein Bildungsniveau herrscht, dem es den Usern ermöglicht für sich selbst daraus Schlüsse zu ziehen. Das schafft sogar hoffentlich auch der Kirchgänger, es sei denn er/sie gibt regelmäßig sein/ihr Verstand an der Eingangstür ab. 

Bearbeitet von Muddlehead

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.



×
×
  • Neu erstellen...