Springe zum Inhalt
Markus Jung

Foren gegen Upload-Filter - Fernstudium-Infos.de ist dabei

Empfohlene Beiträge

Heute war ich wie geplant auf der Demo in Köln:

Demo Artikel 13

 

Es waren viele Menschen da, es war laut und es war friedlich:

Artikel 13 Demo in Köln

 

Und es ging auf einigen Plakaten auch um Foren wie Fernstudium-Infos.de:

Plakate Demo Foren

 

 

Auch in vielen anderen Deutschen Städten sind Menschen auf die Straße gegangen. Besonders viele wohl in Berlin und München. Die Zahlen werde ich vielleicht morgen mal zusammen suchen.

 

Immer wieder kam zum Ausdruck, dass die Teilnehmer der Demo und die Organisatoren und Redner für eine Reform des Urheberrechts sind - aber gegen Uploadfilter und Artikel 13.

 

Jetzt wird es spannend, wie am Dienstag Mittag die Abstimmung ausgehen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich glaub ich war bei der kleinsten Demo in Österreich. Aber es geht um die Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Ich weiß, keiner hat hier Lust auf die FAZ. Und auch nicht auf Gegenmeinungen.

 

"Artikel 13 der EU-Novelle will das ändern. Wer geistiges Eigentum kommerziell nutzt, das schon seit langem tut und einen Jahresumsatz von mehr als zehn Millionen Euro damit macht, soll verpflichtet werden, sich dafür eine Genehmigung der Urheber zu besorgen. Andernfalls soll der Zwischenhändler für den Bruch des Urheberrechts haften."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Einordnung des "wilden Kopierwestens" ist vielleicht dieser kurze Twitter-Thread interessant. Zitat:

 

Zitat

Eigentlich ist die Entscheidung relativ einfach: Wir könnnten [sic] versuchen das Internet an ein Urheberrecht anzupassen, das aus einer Zeit stammt, in der wenige Verlage Kopiermaschinen besaßen. Oder wir versuchen das Urheberrecht an eine Realität anzupassen, in der jeder eine Kopiermaschine immer in der Tasche trägt. Ich plädiere für Letzteres.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, KanzlerCoaching schrieb:

. Wer geistiges Eigentum kommerziell nutzt, das schon seit langem tut und einen Jahresumsatz von mehr als zehn Millionen Euro damit macht,

 

Das ist sachlich falsch. Steht auch schon an anderer Stelle in diesem Thema.

 

Sobald eines der Ausnahmekriterien nicht mehr gilt, greifen die Regelungen. Damit gelten diese für alle Plattformen, die älter als drei Jahre sind, unabhängig davon, welchen Umsatz diese machen. 

 

Nachweis:

Zitat

(6) Die Mitgliedstaaten sehen vor, dass die Geltung der in Absatz 4 festgelegten
Verantwortung für neue Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten, deren Dienste
der Öffentlichkeit in der Union seit weniger als drei Jahren zur Verfügung stehen und
deren Jahresumsatz, berechnet nach der Empfehlung der Kommission 2003/361/EG20
,
10 Millionen EUR nicht übersteigt, darauf beschränkt ist

 

Quelle:

http://www.europarl.europa.eu/doceo/document/A-8-2018-0245-AM-271-271_DE.pdf

Bearbeitet von Markus Jung
Anmerkung zur FAZ entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, KanzlerCoaching schrieb:

Auch wenn ich mich aus diesem Themenstrang bisher herausgehalten habe, habe ich ihn dennoch aufmerksam verfolgt.

Ja, auch ich habe bisweilen keine Lust mehr auf Gegenmeinungen. Gegenmeinungen zu meinen eigenen Ansichten zu Lesen im Sinne von Aufrufen, an Demonstrationen teilzunehmen und sich der Meinung einer mehr oder weniger anonymen Masse anzuschließen.

Da echte tiefgehende Diskussionen jedoch erst durch Argumentation, Erörterung, Reflexion usw. von unterschiedlichen Inhalten und Informationen entstehen, ist es aber keine Frage der Lust, sich umfänglich mit Inhalten auseinanderzusetzen, sondern eher eine Verpflichtung. Auf andere Meinungen und Quellen aufmerksam zu machen, ist wichtig und notwendig. Daher begrüße ich es, dass Sie @KanzlerCoaching Darstellungen von „Gegenmeinungen“ einbringen; genauso wie andere ihre jeweiligen Ansichten mitteilen.

 

vor 4 Stunden, Markus Jung schrieb:

Damit hat sich die Europa-CDU ganz sicher keinen Gefallen getan (...)

Meiner Meinung nach wird durch solche Tweets die Demokratie bedroht oder zumindest die Meinung und das Engagement der Bürger massiv abgewertet.

@Markus Jung Ich sehe die Darstellung des Themas in diesem Beitragsstrang sehr skeptisch. Es wird langsam ziemlich politisch hier und driftet in eine Richtung, die ich mit Argwohn betrachte (vgl. obiges Zitat und die spätere Aussage zur FAZ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lernfrosch: Danke für deine Meinung.

 

Ich werde mich künftig darauf beschränken mich dazu zu äußern, welche Auswirkungen es durch neue gesetzliche Regelungen für Fernstudium-Infos.de gibt und dieses Thema morgen nach der Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses schließen. 

 

Und ich habe den von dir zitierten Beitrag sowie meine Anmerkung zur Qualität der Berichterstattung der FAZ in dieser Sache entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So in Salzburg waren zweischen 200 (lt Polizei) und 500 (lt. Veranstalter) Demonstranten.

Veranstalter: Chaos Computer Club Salzburg

 

Ich hab die Zahlen von Neztpolitik.org und komm auch auf insgesamt mehr als 150 000 demonstranten.

 

@Markus Jung Ich hab davon nichts gehört. 😉 Rechnung geht an CDU oder wie ? 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Europaparlament hat nach diesem Tweet mit 348 Stimmen für die Urheberrechtsreform mit Artikel13 und Artikel11 gestimmt. Es gab 274 Stimmen dagegen. Änderungsanträge zur Urheberrechtsreform wurden nicht zugelassen. 

 

Für Fernstudium-Infos.de bleibt zunächst alles wie es ist. Sobald sich konkrete Auswirkungen für Fernstudium-Infos.de abzeichnen, werde ich euch darüber informieren.

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung - Leerzeilen entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.



×
×
  • Neu erstellen...