Springe zum Inhalt
Markus Jung

Fernstudium Psychologie und Wirtschaftspsychologie an der PFH

Empfohlene Beiträge

Ja, das ist genau richtig. Im Zuge der Akkreditierung wurde der Titel geändert. Die Schwerpunkte und die Struktur des Masters haben sich allerdings nicht verändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Guten Abend,

ich weiß leider nicht, ob die Frage bereits gestellt und beantwortet wurde: gibt es zu diesem Studiengang einen NC?

Was mich noch interessieren würde, ob es eine bestimmte Anzahl an "Plätzen" gibt und ob hier Bewerbungsfristen zu beachten sind?

Vielen Dank im Voraus : - )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

ja, im Zuge des Auswahlverfahrens wird voraussichtlich ein Teil der Studienplätze über einen NC vergeben werden. Das konkrete Auswahlverfahren wird derzeit im Rahmen der Akkreditierung geklärt. Wie hoch der NC sein wird, hängt von der Bewerberlage ab. Die Zahl der Studienplätze wird besonders zum Start im Oktober begrenzt sein, um in der Aufbaubauphase stets eine gute Betreuung zu gewährleisten. Die Anzahl der Plätze wird aber nach und nach erweitert.

Die Bewerbungsfristen für Oktober werden im Sommer bekannt gegeben. Gerne kann ich dann auch hier darüber informieren.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

noch einmal kurz eine Anmerkung zu unserem Auswahlverfahren: Es wird keinen NC im klassischen Sinne also im Sinne einer Zulassungsstelle geben. Vielmehr wird die erste Hälfte der Studienplätze über Noten vergeben und die andere Hälfte über einen Auswahltest, so dass auch unabhängig von der Note die Chance besteht, einen Studienplatz zu bekommen. Die Anmeldung wird ab August 2013 möglich sein.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Rockenstein,

darf ich Ihnen in diesem Zusammenhang erläutern, was ein NC ist? Danke. Die "beschränkte Anzahl" (so die Übersetzung von Numerus Clausus) bezieht sich darauf, dass die Zahl der Studienplätze insgesamt beschränkt ist. Mit den Zulassungskriterien hat das nichts zu tun. Sie haben also wohl einen NC im klassischen Sinne, und natürlich auch für alle Studienplätze (für nur einen Teil geht nicht). Die Grenznote ergibt sich im Zulassungsverfahren, sie wird nicht vorher festgelegt, deswegen gibt es auch bei einer Auswahl über Note keine festgelegte Zulassungsnote.

Wo es so etwas gibt, ist bei Zulassungsbeschränkungen wie mindestens 2,5 für einen Master. Das hat aber nichts mit der Studienplatzanzahl zu tun, denn solange die Note der Bewerber stimmt werden bei so einem Studiengang beliebig viele Studenten zugelassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich freue mich, Ihnen personelle Verstärkung für die Studienkoordination der neuen Fernstudiengänge in Psychologie und Wirtschaftspsychologie vorzustellen. Donja Gotthardt (http://www.fernstudium-infos.de/members/donja-gotthardt.html) wird tatkräftig die finale Umsetzung und die Studienbetreuung unterstützen. Bei Fragen steht Sie auch gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie erreichen sie unter: gotthardt@pfh.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bereits ab Juli 2013 wird die PFH Professional School of Management, Innovation & Technology (PFHPS) insgesamt 13 Fernlehrgänge aus dem Bereich Psychologie anbieten. Dabei werden diese Themen behandelt:

- Konfliktmanagement – Nachhaltig Konflikte lösen und präventiv Konflikte vermeiden

- Angewandte Psychologie im Personalmanagement

- Betriebliches Gesundheitsmanagement

- Instrumente der Personalentwicklung

- Aufbau eines körperlich-aktiven Lebensstils

- Ausgewählte Handlungsfelder des Human Ressource Management

- Gesundheitspsychologie für die Praxis

- Rekrutierung von Mitarbeitern

- Kundengewinnung aus psychologischer Sicht

- Angewandte Forschungsmethoden

- Kundenorientiertes Teamwork

- Personalauswahl und -beurteilung

- Sozialpsychologie in Unternehmen

Weitere Infos habe ich in der Fernstudium Rundschau zusammengestellt.

Eine Besonderheit ist, dass über die Weiterbildungen auch Credit Points gesammelt werden können, die auf ein mögliches späteres Fernstudium an der PFH Hochschule angerechnet werden können. Ggf. soll auch die Anrechnung auf Studiengänge anderer Hochschulen möglich sein, so dass damit evtl. die Wartezeit auf einen Studienplatz überbrückt werden könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es tut sich was zu den Studiengängen. Die PFH hat jetzt Detailinfos zum Studienablauf, den Inhalten und auch zu den Kosten veröffentlicht:

Zur Zeit steht noch die Genehmigung des Niedersächsischen Wissenschaftsministeriums aus, bevor es mit dem Bewerbungsstart los gehen wird. Wenn es soweit ist, werde ich die einzelnen Studiengänge in der Fernstudium Rundschau auch noch detailliert vorstellen.

Etwas genauer habe ich mir jetzt schon die Struktur des B. Sc. in Psychologie angeschaut (PDF): Es wird vier Schwerpunkte geben, aus denen drei ausgewählt werden müssen:

1. Arbeits- und Organisationspsychologie

2. Klinische Psychologie

3. Pädagogische Psychologie

4. Gesundheitspsychologie

Der Studiengang ist auf acht Semester ausgelegt (Verkürzung auf sechs Semester ist möglich) und die Studiengebühren betragen 12.544 Euro inkl. 650 Euro Prüfungsgebühr. Eine Akkreditierung durch die ZeVA (Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover) liegt vor.

Bearbeitet von Markus Jung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir die Angebote gerade einmal angesehen und finde insbesondere die Preisgestaltung sehr...seltsam. So kostet ein klassisches Studium, das nach 8 Semestern zum Bachelor führt 12544 Euro, der gerade einmal 3 Semester umfassende Weiterbildungsstudiengang, der zum Master führt, kostet 9090 Euro. Sprich: Man bekommt deutlich weniger Leistungen geboten, die Kosten werden aber bei weitem nicht im gleichen Umfang reduziert. Alleine dies macht den Masterabschluss für mich sehr uninteressant, da ich bei einer Dienstleistung das Gefühl haben möchte, dass Preis und Leistung in einem fairen Verhältnis zueinander stehen. Wenn ich mir dann noch überlege, dass die Akzeptanz verkürzter Studiengänge am Arbeitsmarkt zumindestens mal sehr unsicher ist, sehe ich den Vorteil nicht, den ich bei der Belegung hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo MrCarter,

diese "Preisgestaltung" Bachelor/Master ist aber kein "Einzelphänomen" der PFH, vgl. mal den Bachelor WiPsy in Riedlingen mit 13.608,00 Euro, der Master WiPsy kostet 12.480,00 Euro, also ist der Master noch um einiges teurer als bei der PFH. (ohne jetzt direkt Credits etc. verglichen zu haben).

Um einen "günstigeren" Master zu bekommen, mußt dich mal bei staatlichen Fernunis/FHs umsehen.

VG

Lisa

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...