Springe zum Inhalt
MuS

Hat Guttenberg seine Doktorarbeit geklaut?

Empfohlene Beiträge

Das ist für mich keine Zensur, sondern eine kleine Korrektur. Da hier gleich 3 sprachliche Unschönheiten (Namen nicht auszuschreiben ist auch nicht so die feine Art) bzw. Fehler und ein inhaltlicher Fehler vorliegen, dachte ich, ich könnte mal drauf hinweisen. Das ist mir so auch bei den von Dir erwähnten großen Publikumsmedien noch nicht aufgefallen.

Das durchaus interessante Thema bekommt auf diese Weise bzw. in dieser Diskussion einen äußerst primitiven Touch.

Aber egal, es gibt Wichtigeres.

Um auch mal was zum Thema zu sagen: es sollte aus meiner Sicht geklärt werden, ob wirklich einzelne Passagen geklaut wurden oder ob lediglich Fußnoten vergessen wurden. Da das Setzen von Anführungszeichen eigentlich kein großer Aufwand ist, liegt der Verdacht der Kopie für mich schon sehr nahe. Natürlich passiert das täglich an allen Hochschulen. Ist eben insbesondere dann schlecht, wenn man eine Person ist, die in der Öffenlichkeit steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Gast idle-

Ein guter Führungsstil wäre es, wenn man den Guttenberg bis zur Klärung der Vorwürfe suspendieren würde. Ich finde es schade, dass hier seitens der Führung keine klare Linie erkennbar ist. Keinesfalls kann es sich um eine Bagatelle handeln. Sollte tatsächlich "ein paar Fußnoten" vergessen worden sein und dies bagatellisiert werden, so würde das Tür und Tor für schlampige wissenschaftliche Arbeit öffnen. Teilweise wird ja in der Presse schon diskutiert was ein Dr.-Titel noch wert sei...

Zusätzlich wird hier wieder mit unterschiedlichen Maßstäben gehandelt. Als normaler Bürger einen Beruf und Job mit falschem Titel zu führen würde mit Sicherheit zur fristlosen Kündigung führen. Guter Job hin oder her. Ein Formalfehler ist genau so schlimm wie ein Sachfehler. Ich hoffe jedenfalls, sollten sich die Vorwürfe bestätigen, dass wenigstens dann konsequent gehandelt wird. Sind die Vorwürfe nicht haltbar, ist ja auch nichts passiert. Die Konsequenzen müssen in dem Fall eben die Vorwerfenden tragen, auch dazu gibt es meiner Meinung nach eindeutige Rechtsprechung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein guter Führungsstil wäre es, wenn man den Guttenberg bis zur Klärung der Vorwürfe suspendieren würde.

Wenn man alle Politiker direkt suspendieren würde, wenn es Vorwürfe zu klären gäbe, wäre Deutschland ja relativ häufig mal führungslos.

Blöde Idee!!!!!!

PS: der Mann heißt zu Guttenberg und nicht der Guttenberg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun handelt es sich ja bei einem Ministeramt nicht um ein Amt, auf das man sich bewirbt und im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens falsche Angaben über seine Qualifikationen macht. Man wird dazu berufen.

Mal abgesehen davon, dass eine Dissertation keine Voraussetzung dafür ist, dass man erfolgreicher Politiker ist. Insofern wäre hier eine Suspendierung das falsche Signal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Als normaler Bürger einen Beruf und Job mit falschem Titel zu führen würde mit Sicherheit zur fristlosen Kündigung führen. ....

Solche Aussagen sind wohl etwas fehl am Platz. Da es hier darum geht ob er den Doktortitel zurecht trägt. Er ist wohl auch nicht wegen seines Titels Bundesministers geworden. Es gab zumindest vor ihm schon Minister ohne Dr. Grad und wird es nach ihm wohl auch wieder geben.

Etwas zu dramatisieren ist nicht viel besser als es als Bagatelle abzutun. Bleiben wir mal sachlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast idle-
Wenn man alle Politiker direkt suspendieren würde, wenn es Vorwürfe zu klären gäbe, wäre Deutschland ja relativ häufig mal führungslos.

Verantwortungslosigkeit fördern durch fehlende Konsequenzen - geniale Idee. Suspendierung ist eine Freistellung, da hat er Zeit sich um die Vorwürfe zu kümmern und die Sache aus dem Weg zu räumen. Das ist ein konstruktiver Vorschlag. Wenn man alle Politiker suspendieren müsste, wäre schon von vorneherein etwas schief gelaufen. Das zu pauschalisieren finde ich wenig konstruktiv.

Zur Dramaturgie...es werden Bürger entlassen, weil sie Bagatellen begehen. Ich habe hier vom Maßstab gesprochen und das man den Gleichen wie bei allen anderen anlegen sollte. Das steht sogar im Grundgesetz, ganz sachlich, Artikel 3, Absatz 1. Zusätzlich ist die Bedingung gegeben, das die Dr.-Arbeit tatsächlich als Plagiat gehandelt werden muss. Sollte das so sein, ist das keine Bagatelle mehr sondern ein Formfehler. Damit ist er als Minister nicht mehr tragbar, da damit seine ganze und zukünftige Arbeit in Frage gestellt werden kann und muss. Keine Konsequenzen zu verlangen wäre heuchlerisch und unsachlich mit verschiedenen Maßstäben gehandelt. Gerade als Vertreter des Volkes muss man mit gutem Beispiel vorangehen und das wäre nicht mehr möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Klitschko-Brüder Ihre Dr.-Titel entzogen bekämen, wäre das für Deutschland wohl auch sehr schlimm.... :(

Auch viele andere Politiker und kirchliche Würdenträger würden wohl einer Überprüfung ihrer Arbeiten nicht standhalten. Aber die interessieren niemanden. Bis sich die Ghostwriter outen...:angry:

Ich promoviere nun seit 3,5 Jahren an der UMIT. Wenn ich jemals damit fertig werden sollte, hoffe ich darauf, dass ich richtig zitiert habe. Sonst zerreisst mich das Volk (Das sich zu 95% nicht mit der Erstellung von Doktorarbeiten auskennt) in 1000 Stücke.

Der Warzenegger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn die Klitschko-Brüder Ihre Dr.-Titel entzogen bekämen, wäre das für Deutschland wohl auch sehr schlimm.... :(

Auch viele andere Politiker und kirchliche Würdenträger würden wohl einer Überprüfung ihrer Arbeiten nicht standhalten.

Naja, Sport und Kirche sind wohl die Gebiete wo der Doktortitel am wenigsten bringt - weder Geld, noch Karriere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier habe ich noch einen schönen Artikel, der es genau auf den Punkt bringt

http://www.westline.de/scrollmich/Hat-etwa-zu-Guttenberg-hier-auch-gemogelt-;art716,416447

Besonders gefällt mir:

Zitat1: "Bislang ist noch jede Kritik an seinem glatten Haar abgeperlt. Aber hier, zugegeben, könnte er in Schwierigkeiten geraten. Tote Soldaten, geöffnete Feldpost, übertriebene Militäreinsätze, all das können die Deutschen verkraften. Aber wenn einer dreist abschreibt, gibt’s Zunder."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...