Springe zum Inhalt

Fernstudium an der WBH evtl. falsch eingeschätzt, denke an sofortigen Abbruch


Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 22
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Viele Beiträge in diesem Thema von

Viele Beiträge in diesem Thema von

Beliebte Beiträge

Fang doch erstmal an. Dann siehst du schon wie es läuft. Abbrechen kannst du doch immer. Ich glaube du würdest dich hinterher schlechter fühlen, weil du es garnicht erst versucht hast.

Es mag Versandkosten sparen, aber motivations-psychologisch ist es vielleicht nicht optimal, das Material für 3 Monate auf einmal zu senden. Ich meine, das kann entmutigend wirken.   In mein

Der normale Wahnsinn...einfach weiter machen.   Ausgenudelte Spruch, aber in den Geisteszustand geht alles:    

Ich kann den oberen Kommentaren nur zustimmen. Fang erst einmal koordiniert an, also nicht alles auf einmal sondern vielleicht mal ein Modul.

Ich kann dir gerne auch noch einen anderen Blickwinkel vermitteln. Ich bin es aus dem Bachelor auch noch gewohnt ausreichend Materialien zu bekommen und jetzt beim Master gibt es meist nur ein dünnes Skript. Ist auch nicht unbedingt besser.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich studiere ebenfalls an der WBH verteilte und mobile Anwendungen.

 

Geh im Online-Campus auf Forum -> Studiengangforum -> Verteilte und mobile Anwendungen. Der zweite oder dritte Eintrag ist von mir, da kannst du mir eine private Nachricht schicken und ich nehme dich in unsere WhatsApp Gruppe auf. 

 

Wenn du unsicher bist wirst du merken, dass es jedem von uns am Anfang so ging, wenn du die Fächer aber Modulweise auseinandernimmst und nicht ein Semester als großen Berg vor dir siehst wirst du schnell merken, dass es machbar ist! 

 

Schreib mich an, du kommst in unsere Gruppe, siehst dir ein paar Klausuren an uns wirst sehen, dass es machbar ist. Du solltest dir aber vor Augen halten, dass trotzdem Arbeit vor dir liegt. Aber wenn dein Ziel 3 Jahre sind, dann kannst du da sehr entspannt durchmarschieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich auch etwas ganz anderes studiere, habe ich mich in vielen Dingen, die Du geschrieben hast, wiedererkannt.

 

Realschülerin, Berufsausbildung. Die erste in der Familie, die studiert. Am Anfang hatte ich auch große Probleme. Nach dem ersten Studienbrief habe ich geheult, weil ich nichts verstanden habe.

 

Wie viele vor mir schon geschrieben haben: versuche es erst mal. Setz Dir kleinere Ziele (ein Modul schaffen, erst mal eins mit mit bekanntem Stoff) und versuch, nicht so viel Druck aufzubauen.

 

Studieren, und das gilt für das Fernstudium noch mal in besonderem Maße, hat viel mit Selbstorganisation und Disziplin zu tun. Und noch mehr damit, dass man es sich zutraut. 
 

In diesem Sinne:

Fight Against The Pigdog! 😉

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Silberpfeil schrieb:

 

Realschülerin, Berufsausbildung. Die erste in der Familie, die studiert. Am Anfang hatte ich auch große Probleme. Nach dem ersten Studienbrief habe ich geheult, weil ich nichts verstanden habe.

Kann ich ein zu eins genau so unterschreiben. Einfach weitermachen und eine eigene Lernstrategie finden. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entspann dich. Diese Gefühle hat jeder, das erste Paket und diese Berge an heften erscheinen unendlich und riesig und wenn es dann irgendwo hängt und man nicht weiter kommt verzweifelt man aber ganz ehrlich dont panic. 

Mach dir kleine Lernziele, als Beispiel schau welche Klausuren als nächstes geschrieben werden und wieviele Hefte du dafür brauchst. Lerne Modulweise, ich mache immer nur 2 Module. Ja wenn dir 3 Jahre zu kurz sind mach halt 5 oder 6. Auf dem Zeugnis steht nicht drauf wielange du gebraucht hast. 

Du wirst sehen das die Hefte relativ flott von der Hand gehen, gewöhnlich braucht man am Anfang länger für ein Heft aber wenn die ersten Klausuren geschrieben wurden dann merkst du irgendwann worauf es ankommt, welche Frage eine typische Klausurfrage sein könnte. Es wird einfach leichter von der Hand gehen. 

 

Trage dich am besten sofort zur Einführungsveranstaltung ein, suche den Kontakt zu den anderen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey :)

Ich studiere auch seit kurzem an der WBH (in Infortmatik) und arbeite auch im öffentlichen Dienst, glaube ich kann dich gut nachvollziehen.

Bin im Moment über BWL und hoffe einfach, dass ich das Fach auf Anhieb bestehe.

Am 26.10.2020 um 03:01 , Sven1988 schrieb:

Da der sehr große Lieferumfang der Studienmaterialien lediglich die ersten 3 Monate abdeckt, bin ich schon jetzt so tief erschreckt, dass ich mir garnicht vorstellen mag, wie viel zusätzliches Studienmaterial ich noch für die restlichen 3 Monate des ersten Semesters bekommen werde.

Wichtig hier ist, dass der Versand standardmäßig alle 3 Monate neues Material liefert. Das ist manchmal etwas mehr und manchmal sehr wenig. Aber das heißt NICHT, dass du das in dieser Zeit durcharbeiten sollst! Falls es zu viel wird, einfach kurz mit dem Studierendenservice andere Lieferzeiten ausmachen 🙂

Manche Fächer haben nur 3-4 Hefte, von denen man nur die Hälfte für die Prüfung/B-Aufgabe braucht... das lässt sich teilweise in einem Wochenende erledigen.

Andere Fächer sind umfangreicher (BWL😒) und man brauch länger für die Vorbereitung. Aber die Prüfungstermine kann man sich ja genau deswegen selbst einteilen.

Ich will den Aufwand nicht verharmlosen, aber du solltest, gerade in Probezeit, dich vielleicht mehr auf den Aufbau und den Inhalt konzentrieren, als auf die Einhaltung eines Zeitplans. Es wird der Tag kommen, an dem du mehr fürs Studium machst und dann mal weniger...Struktur und ein Plan sind wichtig aber nicht alles, das Ziel und das allgemeine Wohlbefinden (auch wenn mal ein Fach nervt) sind viel entscheidender.

 

Ich kann es aber auch absolut verstehen, zu sagen, dass das nicht das ist, was man sich vorgestellt hat und es so für einen keinen Sinn macht. Dafür würde ich versuchen mir eine echte Meinung zu bilden und nicht den Ersteindruck täuschen zu lassen. Du hast gesagt, dass dich dein Arbeitgeber unterstützt dich bei den Gebühren, möglicherweise ist das die Chance mal ein paar Monate mitzumachen und auch mal eine Prüfung/B-Aufgabe zu schreiben.

 

Gerade in der Informatik brauchst du aber nicht zwingend einen Master als Projektleiter, hier bei uns haben den die wenigsten und selbst wenn, werden sie auch nicht höher bezahlt(das kann aber auch an meiner Dienststelle liegen). Viel wichtiger sind die Weiterbildungen und Erfahrungen, die man macht.

 

Als Alternative zum Masterstudium könnten für dich ja Zertifikate und/oder Weiterbildungen in Frage kommen. Ich mache z.B. gerade einen Kurs zum CEH, weil es mich interessiert und ich gerne in Richtung IT-Security lenken würde. Solche Zertifikate sind zwar auch teilweise teuer und zeitintesiv aber natürlich weniger im Vergleich zu 2-3 Jahren Master. Wenn du fest bei deinem Arbeitgeber bist und dort auch bleiben willst, dann kann man auch sicher über andere Möglichkeiten zu leitenden Positionen reden.

 

Am 26.10.2020 um 03:01 , Sven1988 schrieb:

 

Studium sofort in der Probezeit abbrechen und dem Arbeitgeber sowie mir selbst eingestehen, dass ich einen Fehler gemacht habe. An dieser Blöse werde ich mit Sicherheit langfristig zu kämpfen haben.

 

Das Studium mit einem noch geringeren Pensum als anfangs geplant beginnen und anhand erster Klausurergebnisse erneut bewerten ob ein Weitermachen in Verbinsung mit einer pot. Geamtstudienzeit von 4-5 Jahren wirklich erstrebenswert ist.

Eine Blöße wäre das Aufhören nicht! Man muss immer ehrlich zu sich selbst sein und dafür sollte man sich nicht schämen! Zudem kannnst du ja nicht wissen, wie es ist bevor du es probiert hast, also stand die Option wieder aufzuhören doch schon von Anfang an im Raum.

 

Reduzieren kannst du immer noch, die gerade geplanten 3 Jahre sind doch erstmal ein entspannter Rahmen den man erweitern oder verkürzen kann.

 

Lass dich nicht vom Umfang entmutigen, der ist im Großen und Ganzen, wie auch die Prüfungen (nach den Probeklausuren) recht fair gestaltet.

Und du kannst dich immer ans Forum wenden, wenn was ist :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...